Das iPhone individualisieren: So geht’s!

Das Apple iPhone sowie viele andere Smartphones haben immer einen ähnlichen Look: ein mehr oder minder abgerundeter Quader mit Display auf der Vorder- und Kamera(s) auf der Rückseite. Schnell kann man die Geräte in der Gruppe verwechseln, auf Arbeit aus Versehen vertauschen oder sie anderweitig falsch zuordnen. Dagegen hilft die optische Individualisierung. Diese lässt sich sowohl softwareseitig auf dem Display als auch mit Hardware-Anpassungen realisieren. Ob in sozialen Situationen oder einfach für euer persönliches Gusto im Alltag: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das iPhone euren Vorstellungen nach anzupassen.

Apple iPhone individualisieren: Sperr- und Home-Bildschirm anpassen

Mit den letzten iOS-Versionen 12, 13 und 14 hat Apple immer wieder neue Möglichkeiten für iPhone-Nutzer/innen eingeführt, die Display-Anzeige individuell zu gestalten. Neben dem Dunkel-Modus stehen dafür z. B. verschieden große App-Widgets zur Verfügung. Auch könnt ihr für den Sperr- und Home-Bildschirm verschiedene Hintergrundbilder einrichten. Über Siri-Kurzbefehle lassen sich sogar App-Icons ändern, sodass ihr den einzelnen Apps auf eurem Home Screen ganz individuelle Bilder zuordnen könnt. Dazu wollte ich auch schon ewig mal eine Anleitung schreiben; haltet die Augen offen, irgendwann kommt sie noch! :D Ach ja: Natürlich könnt ihr auch die Schriftgröße und -dicke anpassen.

Der Dark Mode und andere Anpassungen für die Helligkeit, für Night Shift und True Tone sind nur kleine Schräubchen, an denen ihr für ein individuelles Display-Design eures iPhones drehen könnt.

Der Dark Mode und andere Anpassungen für die Helligkeit, für Night Shift und True Tone sind nur kleine Schräubchen, an denen ihr für ein individuelles Display-Design eures iPhones drehen könnt.

Apple-Geräte gravieren lassen: Vorteile und Nachteile des Angebots

Apple widmet den Themen „Gravur und Geschenkverpackung“ eine eigene Shop-Seite. Darauf seht ihr schon ein paar Beispiele für Geräte mit Gravur: iPod touch, iPad, Apple Pencil, AirPods-Ladecase und AirTag. Das iPhone gehört nicht zu den Geräten, die ihr vom Hersteller mit Gravur bestellen könnt. Während das für die dauerhafte Individualisierung zwar von Vorteil wäre, finde ich persönlich einen eingravierten Namen oder eine persönliche Botschaft nicht so praktisch. Denn keines der Geräte wird man ein Leben lang nutzen, und durch eine Gravur sinkt natürlich der Wiederverkaufswert. Ein Gegenargument wäre, dass bei einem Diebstahl eine schnellere Zuordnung möglich ist. Was haltet ihr von der Gravur als Individualisierung?

Vorteile der Gehäuse-Gravur von technischen Geräten sind die Individualisierung und die eindeutige Zuordnung im Falle eines Diebstahls. Der Nachteil ist der geringere Wiederverkaufswert.

Vorteile der Gehäuse-Gravur von technischen Geräten sind die Individualisierung und die eindeutige Zuordnung im Falle eines Diebstahls. Der Nachteil ist der geringere Wiederverkaufswert.

Ausgefallene oder selbst gestaltete iPhone-Hülle verwenden

Nicht dauerhaft, sondern jederzeit änderbar und das iPhone auch noch schützend sind Hüllen, Cases und Smartphone-Taschen. Davon gibt es ziemlich viele, aber auch die ausgefallenste Hülle, die ihr bei Amazon und Co. findet, wird nicht nur einmal hergestellt. Wenn ihr euch also ein ausgefallenes Muster oder ein scheinbar einzigartiges Motiv aussucht, dann ist die Wahrscheinlichkeit trotzdem nicht gerade klein, dass ihr eine andere Person trefft, welche die gleiche Smartphone-Hülle hat. Es sei denn natürlich, ihr gestaltet sie komplett selber. Anbieter wie DeinDesign haben neben anderen Smartphones und Geräten auch Hüllen-Angebote fürs iPhone im Sortiment – etwa die individuelle iPhone XR Hülle.

Verschiedene Anbieter für Handyhüllen haben auch die Möglichkeit zur individuellen Gestaltung von Hüllen, Cases und Taschen im Sortiment.

Verschiedene Anbieter für Handyhüllen haben auch die Möglichkeit zur individuellen Gestaltung von Hüllen, Cases und Taschen im Sortiment.

Gleiche Hülle, anderes Aussehen: Bilder und Fotos verwenden

Günstiger und für schnelle Anpassungen geeignet ist noch eine andere Hüllen-Idee: Eine einfache, durchsichtige TPU- bzw. Silikonhülle nutzen sowie zwischen dieser und dem iPhone selbstgemalte Bilder, ein schönes Foto oder andere auf Papier gebrachte Sachen klemmen. Das Foto eurer Lieben, ein Foto-Andenken an den letzten Urlaub, eure schönste Skizze und vieles mehr finden hinter der durchsichtigen iPhone-Hülle Platz. Wollt ihr es etwas robuster und trotzdem individuell, dann schaut mal in unseren Beitrag zu den RhinoShield-Hüllen für iPhone XS, (Max), XR und X. Da gibt es ebenfalls ein durchsichtiges Case, das ihr mit dahinter eingebrachten Elementen individualisieren könnt.

Ein Urlaubsfoto, das Portrait einer lieben Person, eine Zeichnung oder etwas anderes, was dünn genug ist, könnt ihr zwischen eine transparente Hülle und das iPhone klemmen.

Ein Urlaubsfoto, das Portrait einer lieben Person, eine Zeichnung oder etwas anderes, was dünn genug ist, könnt ihr zwischen eine transparente Hülle und das iPhone klemmen.

Was ist eure Idee zum iPhone individuell gestalten?

Nutzt ihr das iPhone so wie Apple es schuf, kleidet ihr es in Standard-Hüllen oder sorgt ihr für einen ganz persönlichen Look? Bzw. spielt bei euch eher die digitale Individualisierung mit Hintergrundbildern, App-Symbolen und Klingeltönen eine große Rolle? Lasst gern eure Ideen, Erfahrungen und Methoden zur Individualisierung des iPhones als Kommentar da! Vielleicht hat diese euch ja auch schon einmal vor einer folgenschweren Verwechslung bewahrt… Ich bin gespannt auf eure Geschichte zum Thema :)


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.