DE-SAM32013: Unzustellbares Paket – SMS-Spam mit teurem Abo!

Habt ihr in letzter Zeit eine SMS von „TrackInfo“ mit dem Text „DE-SAM32013: Unzustellbares Paket! Status: Ihre Sendung ist im Veteilerzentrum angehalten worden. Verfolgen Sie Ihre Sendung: [Link]“ bekommen? Dann solltet ihr den Link auf keinen Fall antippen oder anklicken. Denn dieser führt zur Webseite DailyCustomerHelp[dot]com, die nichts mit DHL oder der Deutschen Post zu tun hat. Sie fordert euch zu einer Zahlung auf, damit das Paket weitergesendet werden kann. Stimmt ihr der Zahlung von vermeintlich 2€ zu, schließt ihr ein teures Abo ab.

DE-SAM32013: Unzustellbares Paket! Status: Ihre Sendung ist im Veteilerzentrum angehalten worden. Verfolgen Sie Ihre Sendung: ... – Diese SMS führt zu einem Abo, das 71 EUR / 28 Tage kostet.

DE-SAM32013: Unzustellbares Paket! Status: Ihre Sendung ist im Veteilerzentrum angehalten worden. Verfolgen Sie Ihre Sendung: … – Diese SMS führt zu einem Abo, das 71 EUR / 28 Tage kostet.

Abo-Falle hinter „DE-SAM32013: Unzustellbares Paket“-SMS

Eigentlich wäre das eine spannende Nachricht für die am Freitag erscheinende Sir Apfelot Wochenschau, jedoch wollte ich nicht lange warten, um euch vor dieser Abzocke zu warnen. Denn gerade jetzt vor Weihnachten sind wieder Unmengen Pakete mit DHL und der Post unterwegs; viele Leute werden gespannt auf ihre gefüllten Pappkartons warten. Da übersieht man schon mal die offensichtlichen Punkte, an denen man die oben beschriebene Fake-SMS erkennen kann:

  • Der Absender ist nicht DHL oder die Deutsche Post
  • Die Sendungsnummer ist keine DHL-Nummer (wäre viel länger)
  • Der Link ist stark verkürzt, was fast immer auf Betrug hinweist
  • Die URL der Ziel-Webseite hat nichts mit DHL zu tun
  • In den Nutzungsbedingungen wird das 71,00 EUR Abo erwähnt

Details zur Fake-SMS mit Abo-Falle, mit der ihr nichts machen solltet, außer sie zu löschen, sowie Screenshots der Nachricht und der Zielseite bekommt ihr bei BornCity, Mimikama und PaketDa. Bei Mimikama wird zudem aufgezeigt, dass die 71€ pro 28 Tage für Beauty- und Lifestyle-Tutorials auf Englisch draufgehen.

E-Mails, SMS und WhatsApp-Nachrichten immer prüfen!

Hier im Blog versuche ich immer wieder mal auf Fake-E-Mails, blödsinnige WhatsApp-Kettenbriefe und andere Kostenfallen, Malware-Risiken und so weiter hinzuweisen. Auch Amazon oder PayPal sind da beliebte Fassaden, die von Betrügern für Phishing oder ähnliche Dinge missbraucht werden. Deshalb prüft im Zweifels- oder sonstigen Fall immer den Absender, Links und ihre URL, die Wortwahl in der Nachricht, etc. Hier ein paar Hilfestellungen und Beispiele:

Mein Tipp für’s Home-Office: Die AirPods Pro eigenen sich für Telefonkonferenzen, Zoom-Meetings und schirmen auf Wunsch auch glückliche Kinder und lärmende Fernseher ab, wenn man fokussiert arbeiten möchte.

2 Kommentare

  1. Christina Uepach sagt:

    Ich habe gerade eine SMS mit der Trackinfo Masche bekommen und dachte echt mein Paket steckt irgendwo fest! Ich konnte den Link nicht öffnen, weil ich viel Schutz installiert habe! Da bin ich echt erleichtert, da ich mich aber wunderte, habe ich im Web gesucht was es mit Trackinfo auf sich hat. Da bin ich auf diese wertvolle Seite gestoßen! Echt toll bitte weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.