Die 4 besten iOS-Apps für angehende Hausbesitzer (iPhone und iPad)

Hausbau von A-Z

Wer selbst unter die Häuslebauer geht, der kann ein wenig Unterstützung aus der mobilen Branche sicherlich gut gebrauchen. Für Bauherren werden zahlreiche iPhone und iPad-Apps im Apple Store angeboten, doch welche Anwendung sich wirklich lohnt, ist dabei oftmals gar nicht klar. Das heißt, man verbringt oft viel Zeit damit, Apps auszuprobieren, um sie gleich danach wieder zu löschen. Ich möchte daher gerne etwas Klarheit schaffen und die besten iOS-Apps für Häuslebauer vorstellen, die ich persönlich empfehlen kann.

Hausbau von A-Z

Die App hausbau von A-Z bietet eine Übersicht, was getan werden muss, wenn man ein eigenes Haus realisieren möchte.

App-Tipp 1: hausbau von A-Z

Diese App beschreibt allein mit ihrem Titel sehr gut, was sie enthält. Wissen, Wissen und noch ein bisschen Wissen. Wer sich also mit dem Thema Hausbau beschäftigt, sollte sich zuerst einmal mit dieser App bzw. mit dem Inhalt derselben befassen. Die Anwendung ist ein jährlich erscheinendes Sammelwerk, welches sämtliche relevante Informationen zum Hausbau enthält. Die App ist nur mit dem iPad kompatibel.

Planung, Finanzierung, Durchführung und Ausstattung – hier bleibt kein Gebiet auf der Strecke. Als wäre ein nützlicher Ratgeber noch nicht genug, so erwarten euch zudem auch noch Checklisten, Anbieter-Übersichten und Beispiele aktueller Trends.

Das Schöne an dieser App: Wer erst einmal einen umfassenden Einblick in das gesamte Hausbau-Thema erhalten möchte, ist mit diesem wissenswerten Rundumschlag bestens bedient.

Download-Link (iPad): hausbau von A-Z

 

App-Tipp 2: Meine Messungen – My Measures & Dimensions

Habt ihr euch erst einmal umfassend über den Hausbau informiert, so geht es nach der Finanzierung und weiteren Planung zur Baustelle. Hier geht es teilweise drunter und drüber. Sich ein paar wichtige Maße zu merken, ist daher nicht immer so einfach. Praktisch ist daher die Anwendung „Meine Messungen“, mit der ihr erst einmal ganz unkompliziert ein entsprechendes Foto macht und danach direkt im Foto des Objektes oder dem Bereich die Maße eintragt.

My Measures

Die Universal-App "Meine Messungen" ist perfekt, um sich auf einem Foto entsprechende Masse einzutragen. So weiß man genau, von wo bis wo man gemessen hat.

„Welches der Fenster war noch mal 80cm breit?“ – diese und ähnliche Fragen oder Gedanken gehören mit dieser Anwendung zur Vergangenheit. Ihr könnt auf jedem beliebigen Foto sowohl Pfeile oder andere Formen hinzufügen, weitere Bilder platzieren, Text erstellen und jede Notiz anhängen (auch die Maße), die euch dazu einfällt. Die App an sich ist kostenlos, aber um richtig damit arbeiten zu können, muss man einige Funktionen per InApp-Kauf freischalten. Das Geld ist aber gut angelegt, wenn man hier und da mal Messungen im Foto dokumentieren möchte.

Download-Link (Universal App): Meine Messungen

 

Zuhause WohnenZeitschrift

Mit der Zuhause Wohnen Zeitschrift kann man gemütlich am iPad kreative Einrichtungsideen erhalten.

App-Tipp 3: ZUHAUSE WOHNEN

Bei dieser App handelt es sich um eine Anwendung, mit der ihr euren Deko-Wünschen vollkommene Freiheit gewähren könnt. Stöbert euch durch das ansehnliche iPad-Magazin und entdeckt sowohl Deko-Trends für das Wohnzimmer, Badezimmer, die Küche und mehr, oder aber schaut, welche Farben und Möbel in der Anwendung aufeinander abgestimmt präsentiert werden.

Bei diesem Magazin habt ihr die Wahl, welche Ausgabe ihr euch einzeln zulegen möchtet – je nachdem, welche Titelblätter oder angepriesenen Inhalte euch am meisten zusagen. Mit einem Klick auf das jeweilige Magazin öffnet sich auch das Inhaltsverzeichnis, so dass individuell entschieden werden kann.

Das Schöne an dieser App: Statt mit der Zeitschrift durch das noch unfertige Heim zu laufen und sich Deko-Anregungen zu holen, geht’s auch ganz einfach mit dem großen oder kleinen iPad von Apple – mitsamt Schutzhülle also perfekt für die Baustelle geeignet.

Download-Link (iPad): Zuhause Wohnen

 

Der Gemüse Gärtner App

Was ist ein Haus ohne Garten? Genau… nur halbfertig. Und dafür braucht man diese App!

App-Tipp 4: Der Gemüse Gärtner

Ist das eigene Haus erst einmal fertig, so bleibt natürlich noch der heimische Garten. Hier könnte es nicht nur auf den persönlichen Geschmack ankommen, sondern auch auf die eigenen Essgewohnheiten. Warum? Ganz einfach! Legt euch doch einen kleinen Gemüse-Garten im neuen Haus an. Die passende App wäre „Der Gemüse Gärtner“, die sowohl Anbauanleitungen zu einem Gemüse- und Kräutergarten enthält, aber auch Tipps, Wissenswertes, Ratschläge und vieles mehr enthält.

Ihr erfahrt beispielsweise, welches Licht Brokkoli benötigt, wie man Buschbohnen pflegt, ob Baldrian auch bei Frost überlebt oder wie man aus trockenen Brotresten wertvollen Dünger macht.

Die Anwendung ist sowohl für das iPad als auch iPhone verfügbar und kann mitsamt Schutzhülle einfach beim Bearbeiten des Gartens mit nach draußen genommen werden. Sehr praktisch!

Das Schöne an dieser App: Wer keinen allzu grüßen Daumen besitzt, erhält mit dieser App dennoch einen kleinen Garten-Crash-Kurs, der sich vor allem für Gemüse- und Kräuter-Fans eignet.

Download-Link (Universal App): Der Gemüse Gärtner

 

Sicher gibt es noch ein paar andere praktische Apps, wenn man sein Haus bauen möchte, aber ich fand diese hier am besten. Wenn ihr noch eine kennt, die hier auf die Liste sollte, dann schreibt doch einen Kommentar und vergesst auch nicht zu erwähnen, was das Tolle an der App ist.

 

 


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.