Die letzten Apple Watch Gerüchte vor der September-Keynote 2022

Mit der Apple Watch Series 8, einer neuen Apple Watch SE und einem Extremsport-Modell mit möglichem Namen „Apple Watch Pro“ könnten morgen drei verschiedene Smartwatches vorgestellt werden. Im Rahmen der September-Keynote 2022, bei der auch das iPhone 14 sowie womöglich die AirPods Pro 2 präsentiert werden, könnten dann interessante Anpassungen und Änderungen ans Licht kommen. Die aktuellsten Gerüchte beziehen sich dabei vor allem auf das „Pro“-Modell sowie eine neue Budget-Lösung. Im Folgenden findet ihr die entsprechenden Informationen nebst Links zu den Quellen.

Apple Watch Gerüchte App

Hier findet ihr die Last-Minute-Gerüchte zur Apple Watch. Morgen sollen gleich mehrere verschiedene Modelle vorgestellt werden, mit den unterschiedlichsten Zielgruppen. Das Bild habe ich in der Mockview App erstellt, die ich euch am Samstag näher vorstelle.

Apple Watch Pro – Flaches Display und eine weitere Taste

Manchmal wirkt es ein bisschen unnötig zu schreiben: „Hey, die neue Uhr von Apple hat wahrscheinlich diese oder jene Anpassung!“ Aber vielleicht hilft es euch ja, schon vor der Präsentation und vor dem anschließend aufgebauten Hype um das letztendliche Produkt selbiges einzuschätzen und die Kaufentscheidung vernünftiger zu fällen. 

Doch was ist nun mit der zusätzlichen Taste? Diese könnte verschiedene Funktionen erfüllen. Da die Apple Watch Pro (oder Apple Watch Series 8 Pro) auf Extremsportler/innen und Athlet/innen ausgelegt sein soll, könnten sich wichtige Funktionen direkt auf die Taste legen lassen, damit sie nicht erst im Menü gesucht werden müssen. Auch der Notruf, eine Schnellwahl von wichtigen Kontakten oder medizinische Messungen sind denkbar.

Zudem soll das Display flacher und signifikant größer sein als bei den vorigen Modellen. Die Apple Watch Pro bzw. Apple Watch Series 8 Pro (der Name wird erst morgen offiziell verkündet) könnte also dafür designt sein, Informationen besser sichtbar und leichter zugänglich aufzurufen – bzw. noch mehr Informationen auf einmal anzuzeigen. Neben Extremsport kann auch hier der medizinische Einsatz ein Faktor sein. Weitere Infos zu Design-Leaks und Displaygrößen gibt es hier und hier. 

Neues Modell soll „günstiger als die Apple Watch SE“ sein

Mit Bezug auf die New York Times, die ihren Artikel hinter der Paywall versteckt, wird in einem Artikel von 9to5Mac aufgezeigt, dass morgen auch eine Apple-Smartwatch für eine jüngere Zielgruppe vorgestellt werden könnte. Der Titel des New York Times Artikels lautet dabei „An Apple Watch for Your 5-Year-Old? More Parents Say Yes.“.

Dabei werden bei 9to5Mac entsprechende Argumente aufgezählt: Eine Smartwatch, etwa mit eigener SIM-Karte oder eSIM für den Mobilfunk, sorgt dafür, dass Eltern mit ihren Kindern in Kontakt bleiben (und sie notfalls orten) können. Gleichzeitig soll der im Vergleich zu Smartphones kleinere Bildschirm dafür sorgen, dass Kinder keine Internetabhängigkeit entwickeln.

Auch hier wird das neue Pro-Modell nicht außen vor gelassen. Die New York Times wird von 9to5Mac dahingehend zitiert, dass Apple sich mit seinem Angebot für Athlet/innen der Fitness-Tracker-Konkurrenz stellen will. Als Beispiel wird der Hersteller Garmin genannt, von dem es verschiedene Fitness-Armbänder und Smartwatches mit Fokus auf Sport- und Bewegungsdaten gibt.



Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.