Find – Text-Suche für Fotos und Kamera-Inhalt am iPhone und iPad

Texte durchsuchen am Mac ist ziemlich einfach, nämlich indem man die Tastenkombination cmd+F drückt und in das erscheinende Suchfeld einen Begriff eingibt. Am iPhone mit iOS sowie am iPad mit iPadOS ist die Sache nicht ganz so einfach, selbst mit der Texterkennung, die unter den aktuellen Systemen sogar bei Fotos funktioniert. Wenn ihr diese sowie den Kamera-Inhalt in Echtzeit auf bestimmte Wörter oder Phrasen durchsuchen wollt, kann euch aber die kostenlose Software Find weiterhelfen. Die Find App für mobile Apple-Geräte hilft beim Durchsuchen von Texten auf Fotos und mit der Kamera – so könnt ihr auch schneller Bücher nach bestimmten Begriffen oder Zitaten scannen!

TL;DR: Hier geht es direkt zum App Store

Find: Make Photos Searchable – Die kostenlose App für iPhone und iPad wird ihrem Namen gerecht und lässt euch Wörter sowie Wortlisten in Fotos oder im Kamera-Livebild suchen. Suchanfragen können gespeichert und Scans automatisiert werden.

Find: Make Photos Searchable – Die kostenlose App für iPhone und iPad wird ihrem Namen gerecht und lässt euch Wörter sowie Wortlisten in Fotos oder im Kamera-Livebild suchen. Suchanfragen können gespeichert und Scans automatisiert werden.

Find – Text auf Fotos durchsuchen und Kamera-Inhalte scannen

Die App des Entwicklers John Zheng, die ihr gratis aus dem App Store laden könnt, hat den vollen Titel „Find: Make Photos Searchable“. Den Zusatz kann man mit „mach Fotos durchsuchbar“ übersetzen. Und genau das macht die aktuell in Version 2..0.3 vorliegende Software. Dabei bietet sie unter anderem die folgenden Features:

  • Durchsuchen von Foto-Texten in Echtzeit
  • Suchen nach verschiedenen Begriffen mit Hervorhebung in unterschiedlichen Farben
  • Kamera-Modus mit Zoom, Querbild-Modus und mehr
  • Anlegen von Wort-Listen für wiederkehrende Suchanfragen
  • Nutzung von verschiedenen Such-Eingaben und Filtern
  • iCloud-Support für das Scannen von Fotos in der Cloud
  • Und einiges mehr

Verschiedene Anwendungsbeispiele für die Find-App

Wenn ihr noch weitere Informationen zur App einholen oder dem Discord des Entwicklers beitreten wollt, dann findet ihr alle nötigen Angaben und Links auf der offiziellen Webseite. Für die journalistisch veranlagten unter euch gibt es da auch ein umfangreiches Press Kit zum Download. Darin sowie an anderen Stellen werden einige Anwendungsfälle für den Alltag präsentiert, zum Beispiel das Scannen von Rezepten oder Inhaltsangaben nach bestimmten Inhalten. So kann man eine Einkaufsliste erstellen oder nach Allergenen Ausschau halten. Aber auch im akademischen Bereich kann ich mir den Einsatz von Find vorstellen. Im Grunde kann die App überall angewendet werden, wo bestimmte Infos aus Texten gezogen werden sollen.



Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.