Flow App – Pomodoro-Technik für effiziente Arbeit am Mac

Mit der Mac App Flow, die es in der Grundversion als Gratis-Download gibt, kann am Mac schnell und einfach die Pomodoro-Technik in den Workflow integriert werden. Was sich hinter dem Begriff verbirgt, was das Tool für die macOS-Menüleiste alles kann und welche Vorteile die PRO-Version bietet, das habe ich euch in diesem Beitrag zusammengefasst. Vielleicht ist das Ganze ja etwas für euch, wenn ihr effizienter Büroarbeiten erledigen wollt ;)

TL;DR: Hier geht’s direkt zur App

Die Pomodoro-Methode hilft beim Zeitmanagement und beim effizienten Arbeiten am Computer. Mit der Flow Mac App bekommt ihr einen darauf abgestimmten Timer.

Die Pomodoro-Methode hilft beim Zeitmanagement und beim effizienten Arbeiten am Computer. Mit der Flow Mac App bekommt ihr einen darauf abgestimmten Timer.

Was ist die Pomodoro-Technik?

Die Pomodoro-Technik oder Pomodoro-Methode wurde in den 80er-Jahren von Francesco Cirillo entwickelt. „Pomodoro“ heißt Tomate und die Methode auch nur so, weil sie nach einer Küchenuhr in Tomatenform benannt wurde. Cirillo nutzte diesen Kurzzeitwecker bei seinen ersten Versuchen des eigens entwickelten Zeitmanagements und kam so auf diesen Namen. Wie bereits angeschnitten, so handelt es sich bei der Pomodoro-Methode um eine Möglichkeit fürs Zeitmanagement.

Das Ziel ist effizientes und konzentriertes Arbeiten, weswegen das Vorgehen auch in fünf Schritte aufgeteilt ist. Diese fünf Schritte sind, laut Wikipedia, folgendermaßen definiert:

  1. Zu erledigende Aufgabe schriftlich ausformulieren
  2. Wecker, die Küchenuhr oder die App auf 25 Minuten stellen
  3. Aufgabe solange bearbeiten, bis der Wecker klingelt; dann Arbeitsstand markieren
  4. Kurze Pause machen (etwa 5 oder 10 Minuten)
  5. Wiederholen und nach vier Pomodori eine längere Pause machen (15 bis 20 Minuten)

Flow – App für die Pomodoro-Methode am Apple Mac

Die Flow App bietet nicht nur die Möglichkeit, einen Wecker auf 25 Minuten (bzw. auf kürzere / längere Zeitabschnitte) zu stellen, sondern soll auch Ablenkungen vermeiden. Sowohl per Programmfenster als auch mit einer Anzeige in der macOS-Menüleiste zählt der Countdown die eingestellte Zeit herunter. Währenddessen können bestimmte Apps (Messenger, Spiele, etc.) geblockt werden. Zudem kann die Flow App nach Ablauf der Zeit im Vollbild angezeigt werden, um die Pause zu forcieren.

Der Flow Pomodoro-Timer kommt als minimalistisch designte Mac App daher, die genau das macht, was sie soll: die Zeit herunter zählen und Pausen forcieren.

Der Flow Pomodoro-Timer kommt als minimalistisch designte Mac App daher, die genau das macht, was sie soll: die Zeit herunter zählen und Pausen forcieren.

Weitere Einstellungen erlauben zum Beispiel Sound-Benachrichtigungen, den App-Aufruf bei Systemstart, das Verbergen des Programmfensters nach Timer-Start und so weiter. Zu den kostenpflichtigen PRO-Funktionen gehören bestimmte Statistik-Features, wie zum Beispiel der CSV-Export in Form einer .txt-Datei. Zudem kann Flow PRO mit dem Kalender synchronisiert werden. Ein monatliches Abo kostet 0,99 Euro; ein 1-Jahr-Abo wird mit 8,99 Euro berechnet. Weitere Funktionen und eine iOS-App sind geplant. 

Flow PRO bringt weitere Funktionen, die für die Erstellung und Auswertung von Produktivitätsstatisten wichtig sein können.

Flow PRO bringt weitere Funktionen, die für die Erstellung und Auswertung von Produktivitätsstatisten wichtig sein können.

Flow Download für macOS

Den gratis Download von Flow findet ihr im offiziellen Mac App Store. Dort gibt es außerdem noch weitere Screenshots, Beschreibungen und Bewertungen von anderen Nutzer/innen. Außerdem findet ihr den dort die Hinweise zur Kompatibilität mit macOS 10.12 aufwärts sowie zur Ausführung in verschiedenen Sprachen. Die In-App-Käufe, also die PRO-Abonnements, werden ebenfalls beleuchtet.


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.