HomeKit Secure Video für eufyCam 2 und eufyCam 2C

Für aktuelle Modelle der Überwachungskameras von eufy, für die eufyCam 2 und 2C, wird derzeit ein automatisches Update ausgerollt, welches die Kameras mit HomeKit Secure Video von Apple kompatibel macht. Das sorgt nicht nur dafür, dass die Aufnahmen lokal auf Apple-Geräten ausgewertet, sondern auch in der iCloud gespeichert werden können – damit fällt die Notwendigkeit von herstellerseitigen Servern bzw. die Erweiterung der Hersteller-Hardware weg. Je nach iCloud-Plan werden verschiedene Speicherfunktionen ermöglicht. Im Folgenden findet ihr detaillierte Informationen und meine bisherigen Erfahrungen mit den Geräten, zu denen auch noch ein gesonderter Testbericht kommt.

Seit dem 10. Juni 2020 wird für die Anker eufy eufyCam 2 und 2C ein Update ausgerollt, um per HomeKit Secure Video mit Apple-Hardware und iCloud genutzt zu werden.

Seit dem 10. Juni 2020 wird für die Anker eufy eufyCam 2 und 2C ein Update ausgerollt, um per HomeKit Secure Video mit Apple-Hardware und iCloud genutzt zu werden.

eufy eufyCam 2 / 2C jetzt mit HomeKit Secure Video

Durch die Nutzung von HomeKit Secure Video – die Kopplung von eufy-Kameras und Apple-Hardware vorausgesetzt – könnt ihr Videoaufzeichnungen über die iCloud speichern, freigeben und ansehen. Ist ein iPad, HomePod oder Apple TV als Home-Hub eingerichtet, wird deren Rechenleistung genutzt, um das Kamerabild live sowie lokal zu analysieren. Es werden dann, je nach Einstellungen, Benachrichtigungen gesendet, wenn Fahrzeuge, Menschen oder Tiere erkannt werden. Die verschlüsselte Speicherung der Überwachungskamera-Aufnahmen in der iCloud ist regulär für die letzten zehn Tage möglich.

Nutzt ihr die Apple iCloud mit einem 200 GB Speicherplan, dann könnt ihr bei Verwendung der eufyCam 2 und eufyCam 2C zusätzlich auch die Aktivitäten der Überwachungskameras speichern. Wie der Hersteller angibt, ist es bei einem 2 TB Speicherplan möglich, das Videomaterial von bis zu fünf eufyCams in der Apple-Cloud zu speichern. Das Gute dabei: die aufgezeichneten Videoaktivitäten werden nicht auf das Speicherlimit des Online-Speichers angerechnet. Die Ablage der Aufnahmen funktioniert also parallel zum gebuchten Speicher, den ihr weiterhin für eure Dokumente, Fotos und andere Sachen nutzen könnt.

eufyCam 2 und eufyCam 2C kaufen

Die 1080p Full HD Überwachungskameras, die eine sehr lange Akkulaufzeit aufweisen, könnt ihr unter anderem bei Amazon bestellen. Das 2er-Set kommt dabei mit zwei wetterfesten Funk-Kameras und einer Bridge daher, welche als lokaler Speicher genutzt werden kann. Die Akkulaufzeit beträgt 365 Tage. Das Set ansehen und kaufen könnt ihr mit diesem Link.

eufy Security eufyCam 2, Doppelset, Kabelloses Sicherheitssystem mit Überwachungskamera, 365 Tage...
  • FULL HD QUALITÄT: 1080p Auflösung stellt sicher, dass jede Aufnahme kristallklar aufgezeichnet wird.
  • 365 TAGE AKKULAUFZEIT: Ihre Überwachungskamera dient Ihnen nach nur einem Aufladen ein ganzes Jahr lang!
  • KEINE GEBÜHREN: eufyCam 2 ist ein einmaliger Kauf und benötigt nachträglich keine zusätzlichen Gebühren.

Das 2C-Set bringt ebenfalls zwei wetterfeste Funk-Überwachungskameras und eine Bridge mit. Das Set ist dabei 110 Euro günstiger, die Akkulaufzeit der Kameras liegt allerdings bei „nur“ 180 Tagen. Ein weiterer Unterschied ist die verbesserte Erkennung von Objekten, sodass z. B. durch die Erkennung von Vögeln, Hunden und Blättern 95% weniger „Falschalarm“ gegeben wird. Alle Details und Infos zur Nachtsicht-Funktion gibt’s auf dieser Produktseite.

eufy Security eufyCam 2C, kabelloses Sicherheitssystem, 180 Tage Akkuleistung, HD 1080p, IP67...
  • FULL HD QUALITÄT: 1080p Auflösung stellt sicher, dass jede Aufnahme kristallklar aufgezeichnet wird. Das 135°...
  • 180 TAGE AKKULAUFZEIT: Ihre Überwachungskamera dient Ihnen nach einem Aufladen ein halbes Jahr lang!
  • TAG UND NACHT: Unsere fortschrittliche Nachtsicht-Technologie garantiert, dass Ihr Zuhause tagsüber und vor allem...

Erfahrungen aus dem eufyCam-Test

Ich habe die beschriebenen Kameras seit einigen Monaten im Test und kann jetzt schon ein positives Zwischenfazit ziehen. Bevor ich euch einen umfangreichen Testbericht präsentieren kann, hier schon einmal die wichtigsten Punkte:

  • Wie von Anker (dem Hersteller hinter der eufy-Marke) gewohnt ist die Einrichtung sehr einfach
  • Das Funk-Netz, das die Basisstation öffnet, reicht deutlich weiter als mein WLAN, das ich mit Google Wifi Mesh-Punkten erstellt habe
  • Flächen im Kamerabild zu definieren, um Bewegungen nur dort zu erkennen und eine Aufnahme auslösen zu lassen, klappt sehr gut
  • Wir haben vier Katzen und die Haustiererkennung klappt zu 99% – bis auf ein paar Ausnahmen und einen Vogel startete die Kamera bisher nur bei Menschen die Aufnahme
  • Die Bildqualität ist ebenfalls super und absolut ausreichend für eine Überwachungskamera
  • Die App zum Abrufen von Live-Übertragungen und gespeicherten Videos ist einfach zu bedienen, sie läuft stabil und es gibt nur wenige Verbesserungswünsche meinerseits (alle Aufnahmen gleichzeitig statt nur tageweise löschen zu können zum Beispiel)

Auf einen umfangreicheren Testbericht könnt ihr euch schon freuen; er kommt in Kürze. Abonniert gern meinen Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben. Und schreibt mir einen Kommentar, wenn ihr eure Erfahrungen mit den Überwachungskameras von Anker / eufy teilen wollt ;)


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.