Insta360 Link – Webcam mit Gimbal für Kamerafahrten, Portrait-Modus und mehr

Die Insta360 Link ist eine 4K-Webcam, die sich durch eine HDR-Bildqualität, automatische Kamerabewegungen, verschiedene Zoom- und Korrektur-Modi sowie durch Gestensteuerung auszeichnet. Die Kamera, die sich für Videokonferenzen, Online-Präsentationen, Streaming und mehr eignet, bringt zudem einen Privatsphäre-Modus mit, bei dem die Kamera auf die andere Seite gedreht wird. Benötigt man also gerade keine Videoübertragung, so lässt sich die Insta360 Link auch ohne ein Abstöpseln vom Computer deaktivieren. Weitere Infos findet ihr im Folgenden. Ein Video mit allen Funktionen sowie Kaufoptionen findet ihr im offiziellen Shop.

Bei der Insta360 Link handelt es sich um eine 4K-Webcam mit Gimbal für automatische Ausrichtung, Kamerafahrten und verschiedene Aufnahme-Modi. Smarter Zoom, Fokus, Ausrichtung auf sich bewegende Person und Ausgleich von Verzerrungen sorgen für flüssige Videokonferenzen, Streams, Videoaufnahmen und Online-Kurse.

Bei der Insta360 Link handelt es sich um eine 4K-Webcam mit Gimbal für automatische Ausrichtung, Kamerafahrten und verschiedene Aufnahme-Modi. Smarter Zoom, Fokus, Ausrichtung auf sich bewegende Person und Ausgleich von Verzerrungen sorgen für flüssige Videokonferenzen, Streams, Videoaufnahmen und Online-Kurse.

Insta360 Link – Technische Daten der 4K-Webcam mit Gestensteuerung

Die Insta360 Link Kamera vereint das Beste aus zwei Welten: hochauflösende Webcam-Aufnahmen und automatische Bildstabilisierung bzw. -Ausrichtung. Durch Gesten kann gezoomt oder die Kamera auf den Tisch bzw. ein Whiteboard ausgerichtet werden. Außerdem kann die Kamera automatisch einer Person folgen und sie so immer in der Bildmitte halten, sogar im 9:16 Hochkant-Format. Hier die wichtigsten technischen Daten zur Insta360 Link Webcam:

  • Hersteller: Insta360
  • Modell: Link
  • Gerätetyp: Webcam / Videokamera
  • Maße: 69 x 41 x 45 mm
  • Gewicht: 106 g
  • Sensor: 1/2-Zoll-Sensor, der größer und damit detailreicher ist als bei vergleichbaren Webcams
  • Video-Auflösung und Bildrate: 4K @ 24, 25 oder 30 fps (H.264 Codierung), 1080p Full HD @ 24, 25, 30, 50 oder 60 fps, 720p HD @ 24, 25, 30, 50 oder 60 fps
  • High Dynamic Range (HDR): Ja
  • Fokus: Dank „True Focus“ wird der Fokus schnell und zuverlässig auf das wichtigste Bildelement gerichtet (wird etwas in die Kamera gezeigt, wird schneller scharf gestellt)
  • Weitere Daten: f/1,8 Blende mit 35 mm äquivalenter Brennweite (26 mm), 1/8.000 s bis 1/30 s Verschlusszeit, 2.000 – 10.000 K Weißabgleich
  • Zoom: bis zu 4x Digitalzoom
  • Halterung: Mechanismus für Laptop oder Monitor; Gewinde für Stativ
  • Gimbal: Drei-Achsen-Gimbal mit Motoren für die stets gerade Ausrichtung und automatische Kameraanpassung für verschiedene Aufnahmemodi
  • Audio: Zwei Mikrofone für Stereo-Audioeingabe mit smarter Verstärkung, Rauschunterdrückung, Ausblenden von Hintergrundgeräuschen, Nachhallreduzierung
  • Software: Funktionen für Gimbal-Steuerung, Bildanpassung (Farbe, Sättigung, Helligkeit, Kontrast, etc.), Aktivieren / Deaktivieren von Gesten, KI-Zoom (Kopf, Oberkörper, ganzer Körper), Anti-Flackern-Filter und mehr
  • Modi: Portrait, Whiteboard, DeskView, Overhead
  • Software-Kompatibilität: Apple macOS 10.10 oder neuer, Microsoft Windows 8 oder neuer
  • Lieferumfang (Standard): Insta360 Link Kamera, USB-C-Kabel, USB-C auf USB-A Adapter, vier Erkennungsmarker für die Begrenzung von Flächen für den Whiteboard-Modus
  • Lieferumfang (Stativ-Kit): Insta360 Link Kamera, Mini-Stativ, USB-C-Kabel, USB-C auf USB-A Adapter, vier Erkennungsmarker für die Begrenzung von Flächen für den Whiteboard-Modus

Die Modi der Insta360 Link 4K-Webcam

In der obigen Liste habe ich euch ja schon die vier Modi „Portrait“, „Whiteboard“, „DeskView“ und „Overhead“ genannt. Doch was steckt hinter diesen Begriffen? Im Folgenden findet ihr je eine kleine Erklärung.

Insta360 Link Portrait-Modus

Im Portrait-Modus der Insta360 Link Kamera dreht sich diese um 90°, um statt einem 16:9-Breitbildformat ein 9:16-Hochformat aufzunehmen oder zu streamen. Das ist praktisch, wenn ihr nicht nur Videokonferenzen, Twitch-Streams oder YouTube-Videos mit der Kamera realisieren wollt, sondern auch YouTube Shorts, Instagram Reels oder Videos für TikTok.

Insta360 Link Whiteboard-Modus

Für den Whiteboard-Modus der der Insta360 Link Kamera kommen die oben erwähnten Marker zum Einsatz. Mit diesen Stickern, die ein schwarzes Quadrat mit weißer L-Form zeigen, kann eine rechteckige Fläche begrenzt werden, auf die automatisch beim Zeigen der V-Geste gezoomt wird. Neben dem Zoom gibt es auch eine automatische Ausrichtung, sodass das Whiteboard, die Tafel oder das Schaubild nicht verzerrt, sondern gerade angezeigt wird – auch wenn die Kamera schräg dazu steht.

Insta360 Link DeskView-Modus

Im DeskView-Modus der der Insta360 Link Kamera wird die Kamera (automatisch) nach schräg unten ausgerichtet, um zu zeigen, was auf der Tischplatte vor dem Computer bzw. auf der Tastatur geschieht. So können Zeichnungen, Entwürfe, Dokumente und mehr gezeigt werden, ohne dass man sie in die Kamera halten muss. Auch hier gibt es eine automatische Ausrichtung für gerade Kanten und die richtige Perspektive.

Insta360 Link Overhead-Modus

Der Overhead-Modus der Insta360 Link Kamera funktioniert ähnlich wie DeskView, nur dass hier die Kamera nicht per Motoren nach unten ausgerichtet, sondern manuell gerade ausgerichtet nach unten geklappt wird. So muss das Bild nicht entzerrt werden und die Aufnahme wirkt natürlicher sowie störungsfreier. Hier eignet sich ein Stativ für die flexible Ausrichtung, die z. B. für Zeichnungen, ein Unboxing, Klavier spielen und mehr genutzt werden kann.

Insta360 Link Gestensteuerung: Gesten für die Steuerung mit der Hand

Wie weiter oben schon erwähnt, könnt ihr die Insta360 Link 4K-Kamera mit einfachen Handgesten steuern. Auf der verlinkten Shop-Seite sowie im oben eingebundenen Video werden zum Beispiel diese Gesten für die Kamerasteuerung im Video gezeigt:

  • Hand mit ausgestreckten Fingern heben: KI-Tracking folgt der Person vor der Kamera und hält sie im Bild (ganze Kamera dreht sich, anders als beim Software-Zoom von Apples „Center Stage“).
  • Finger in der L-Form bewegen: Zeigefinger und Daumen können in der L-Form genutzt werden, um hinein zu zoomen (Hand nach oben bewegen) oder heraus zu zoomen (nach unten bewegen).
  • V-Form für die Ausrichtung auf Marker: Werden Zeige- und Mittelfinger zu einem V geformt, dann zoomt die Kamera auf die mit den Begrenzungsmarkern definierte Fläche und richtet sie gerade aus.

Insta360 Link kaufen mit kostenlosem Versand

Die Standard-Version ohne Stativ könnt ihr für 369,99 Euro kaufen, und das Stativ-Kit mit flexibler Halterung zum Anschrauben gibt es für 404,99 Euro. Beide Ausstattungen findet ihr mit gratis Versand und Lieferung im offiziellen Shop des Herstellers. Mit dem Link kommt ihr direkt auf die Produktseite, auf der ihr weitere technische Daten, zahlreiche Bilder der Kamera sowie damit gemachte Aufnahmen, Videos zu Gestensteuerung und Aufnahme-Modi sowie zur Verwendung der Marker für den Whiteboard-Modus findet. Auch die Verwendung der Software für Apple Mac und Windows PC wird gezeigt. So könnt ihr euch ein umfangreiches Bild machen.



Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.