Leserfrage: Komische Zeichen in der Google Eingabe

Icon frag Sir Apfelot

Icon frag Sir ApfelotVor ein paar Tagen kam eine Mail von einem Leser, der ein Problem hatte, bei dem ich einfach keine Idee hatte, an was es liegen könnte. Er beschrieb es mir wie folgt:

Mein iMac ist ca. 2 Jahre alt. Seit kurzem habe ich immer nach dem Ruhezustand ein Problem, wenn ich bei Google etwas schreiben will. Dann kommen nach einiger Verzögerung erst die Buchstaben und über den Buchstaben kleine Buchstaben mit verschiedene Zeichen drüber. Ich kann erst nach einen Neustart wieder richtig schreiben.

RAM, Grafikkarte, Treiber…???

Meine Ideen dazu gingen in Richtung, dass vielleicht die Grafikkarte defekt ist oder kein richtiger Treiber für die Grafikkarte installiert ist. Aber bei einem 2 Jahre alten iMac gibt es selten noch Probleme mit Treibern… Ebenso könnte vielleicht ein defekter RAM-Baustein solche Phänomene hervorrufen, aber dann selten immer an der gleichen Stelle, sondern eher zufällig über den Alltag gestreut. Kurzum, ich war etwas ratlos…

Lösung: Zwei Eingabegeräte verwirren den Mac

Nach kurzer Zeit meldete sich der Leser aber zurück und hatte das Problem selbst lösen können. Er hatte in einem Forum den Tipp bekommen, dass dieses Phänomen mit den seltsamen Zeichen oberhalb der "normalen" Zeichen auftreten kann, wenn man Maus und Trackpad zusammen verwendet.

Sein Kommentar dazu: "Da wär man doch im Leben nicht drauf gekommen."… sehe ich genauso. 😉

Das Problem scheint übrigens auf OS X El Capitan beschränkt zu sein. Wer als das aktuelle Betriebssystem nutzt und dazu zwei "Mauszeiger-Eingabegeräte" wie Trackpad und Maus aktiv hat, der kann unter Umständen auch solche kryptischen Zeichen im Eingabefeld bekommen. Interessant wäre noch zu wissen, ob es auch vorkommt, wenn man Maus und Wacom-Tablet nutzt, denn dies kommt sicher häufiger mal vor.

Ich kann nur sagen: Danke, Heinz! Sowohl für das aussergewöhnliche Problem, sowie für dessen Lösung! 😀

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.