LiDAR + AR – Kostenlose Apps für 3D-Scans an Mac, iPhone und iPad

Nicht nur in Filmen und Videospielen sind gescannte 3D-Modelle praktisch, um digitale Objekte so realitätsnah wie möglich darzustellen. Auch für Unternehmen und Privatleute kann es praktisch sein, 3D-Modelle anzufertigen oder vorgefertigte 3D-Artikel zu nutzen – wenn z. B. die Wohnung mit neuen Möbeln ausgestattet werden soll. Am iPhone und iPad können dabei der LiDAR-Scanner sowie die Kamera genutzt werden, um die ausgesuchten Objekte in der richtigen Größe per Augmented Reality (AR) anzuzeigen. Mit welchen kostenlosen Apps ihr an Mac, iPhone und iPad eigene 3D-Modelle erstellen bzw. vorgefertigte nutzen könnt, das erfahrt ihr im Folgenden. Lasst gern eigene App-Tipps als Kommentar da! :)

Leseempfehlung: Schritt-für-Schritt Objekte im Reality Composer erstellen

3d Scanner App von Laan Labs

Die 3d Scanner App für macOS, iOS und iPadOS kommt komplett gratis daher und nutzt an Apples Mobilgeräten die Kamera und den LiDAR-Scanner, um nicht nur 3D-Strukturen zu erstellen, sondern sie auch mit den richtigen Texturen und Farben auszustatten. Dabei gibt es eine ganze Menge Möglichkeiten für die Anpassung der Scans sowie eine Option zum Ausmessen der gescannten Objekte. Zudem können sie in verschiedenen Formaten ausgegeben und geteilt werden. Am Apple Mac können Fotos genutzt werden – durch das Einspeisen von Bildern aus verschiedenen Perspektiven wird das abgelichtete Objekt als 3D-Modell erstellt. Mehr Details und den Download findet ihr im App Store.

Die 3d Scanner App von Laan Labs ist nicht nur gut bewertet, sondern auch gratis für macOS, iOS und iPadOS verfügbar. Per Kamera und LiDAR-Scanner (mobil) sowie per Fotoaufnahmen (Mac) könnt ihr AR-Objekte erstellen.

Die 3d Scanner App von Laan Labs ist nicht nur gut bewertet, sondern auch gratis für macOS, iOS und iPadOS verfügbar. Per Kamera und LiDAR-Scanner (mobil) sowie per Fotoaufnahmen (Mac) könnt ihr AR-Objekte erstellen.

Canvas for Homeowners von Occipital, Inc.

Diese App für iPhone und iPad empfehle ich unter Vorbehalt, weil sie das Scannen ganzer Räume sowie das Erstellen von größeren 3D-Modellen verspricht. Das kann für die Raumplanung, die Vermietung von Zimmern oder Wohnungen sowie für die Renovierung / Sanierung interessant sein. Allerdings werden von diesem Programm wesentlich mehr Daten erhoben als von dem vorbenannten. Auch sind die Bewertungen nicht so gut. Wenn ihr die Software trotzdem mal ausprobieren und CAD-Dateien eurer Immobilie erstellen wollt (bzw. ausprobieren wollt, ob das mit der Gratis-App einigermaßen funktioniert), dann kommt ihr mit diesem Link zum App Store.

Canvas for Homeowners verspricht die einfache Aufnahme von ganzen Räumen als 3D-Modelle sowie die Erstellung von CAD-Modellen. Allerdings werden mehr Daten erhoben und die App ist nicht so gut bewertet.

Canvas for Homeowners verspricht die einfache Aufnahme von ganzen Räumen als 3D-Modelle sowie die Erstellung von CAD-Modellen. Allerdings werden mehr Daten erhoben und die App ist nicht so gut bewertet.

IKEA Place von Inter IKEA Systems B.V.

Wer denkt bei neuen Möbeln nicht direkt an IKEA, wenn auch nur aus Reflex? Wenn ihr mit dem iPhone oder iPad die Augmented Reality nutzen wollt, um neue Möbel probeweise in euren Räumlichkeiten zu platzieren, dann könnte die IKEA Place App das Richtige für euch sein. So könnt ihr euch immersiver mit den potenziellen Neuzugängen beschäftigen und seid am Ende besser informiert und könnt eine frustfreiere Kaufentscheidung treffen. Bei einem kleinen Blick in die App habe ich die Verkaufsschlager und ein paar Neuheiten gefunden. Der komplette Produktkatalog scheint nicht bis ins kleinste Detail verfügbar zu sein. Aber schaut einfach selbst rein: Zum App Store.

IKEA Place steht hier repräsentativ für eine Gruppe von Möbelhaus-Apps und Web-Anwendungen, vermittels derer ihr Möbel und andere Einrichtungsgegenstände per AR in eurer Wohnung platzieren könnt.

IKEA Place steht hier repräsentativ für eine Gruppe von Möbelhaus-Apps und Web-Anwendungen, vermittels derer ihr Möbel und andere Einrichtungsgegenstände per AR in eurer Wohnung platzieren könnt.



Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.