Meine iPhone 6 Wahl: ohne Plus und mit 128 GB

iPhone 6

Ich muss zugeben, über große Bildschirme kann ich mich immer freuen. Aber wenn er an einem Smartphone ist, dann finde ich kleiner in der Regel besser. Die Bildschrimdiagonale vom iPhone 5 hat mir eigentlich gut gefallen und so lag das iPhone 5 auch gut in der Gesäßtasche. Wenn ich mir nun die Hüllen vom 4,7 Zoll-Modell des iPhone 6 anschaue (ich habe davon gerade einen Stapel von einem Hersteller zum Testen hier liegen – aber leider noch kein iPhone dafür), dann finde ich diese schon grenzwertig groß.

iPhone 6

Das iPhone 6 – flach und schick! Bei mir mit 128 GB und 4,7 Zoll (Fotos: Apple).

iPhone 6+ – eine Kriegserklärung für jede Hosentasche

Ein 5,5-Zoll-Modell war für mich allerdings ganz klar ein Nogo. Wenn ich mir die Kollegen anschaue, die diese Samsung-Smartphones in Tabletformat in ihren überstrapazierten Hosentaschen unterbringen, dann kann ich nur sagen: Ein Tablet ist nicht für die Hosentasche. Und mit ner Männerhandtasche mag ich auch nicht immer rumrennen. Das iPhone 6+ ist also definitiv nichts für mich. Wenn es ein iPhone 6 mit 4 Zoll geben würde: ich hätte es bestellt…

128 GB? Pflicht für fleissige Fotografen

Beim iPhone 5 hatte ich auch schon das "grosse" Modell mit 64 GB Speicher. Das ging auch 2 Jahre lang gut, aber nun hat es vor einer Woche dann doch gemeckert, dass der Speicher am iPhone voll sei. Ich habe daraufhin schon über die Ansicht mit den größten Speicherfressern einige große Apps gelöscht, aber mit einem Minimum an Musikauswahl, ein paar schönen Spielen, einer Navi-App, einer Wander- und Radel-Navi-App mit Offline-Karten und einem fleissigen Knipser hinter der Kamera wird das iPhone auch mit 64 GB schnell gefüllt.

Ich nehme an, dass ich mit dem iPhone 6 nicht weniger Fotos machen werde sondern mich aufgrund der besseren Kamera sogar eher noch mehr fürs Knipsen begeistern werde. Ebenso dürften die Spiele auch aufgrund der technischen Möglichkeiten deutlich speicherhungriger werden. Aus dem Grund war mir klar, dass ich mit einem 64 GB Modell nicht lange glücklich sein würde und habe mir gleich das 128 GB Modell bestellt. Im Nachhinein upgraden ist ja auch nicht so einfach. ;)

Der Preis für viel Arbeitsspeicher: Beim "kleinen" iPhone 6 landet man schon bei 899 EUR, wenn man 128 GB möchte. Beim iPhone 6+ muss man nochmal 100 EUR drauflegen und kommt auf 999 EUR.

iPhone 6 Modelle

Lieferbare iPhone 6 Modelle: Silber, Spacegrau und Gold (Fotos:Apple).

Eure Meinung: Welches Modell findet ihr am besten und warum?

Ich würde mich freuen, wenn ihr in den Kommentaren schreiben würdet, welches Modell euch am besten gefällt und warum ihr euch gerade dafür interessiert oder es euch bestellt habt. Vielleicht findet sich der eine oder andere Denkanstoß für andere Leser, die noch überlegen, welches Modell sie sich kaufen sollen. :-)


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.