Anleitung: iMac als Windows-PC-Monitor nutzen

Wenn ihr einen Apple iMac als PC-Monitor nutzen wollt, findet ihr hier die Schritt-für-Schritt-Anleitung dafür. Denn einige iMac-Modelle könnt ihr über den sogenannten Target Display Mode als „Target Display“, also als Zieldisplay für ein externes Gerät einrichten. Das geht im Grunde recht schnell, verlangt aber ein paar Voraussetzungen. Was ihr zum Thema wissen müsst und wie das genaue Vorgehen ist, das lest ihr in diesem Ratgeber. Habt ihr noch Fragen, Tipps oder Tricks zum Thema auf Lager? Dann lasst gern einen Kommentar da ;)

Anleitung: Apple iMac als Windows-PC-Monitor nutzen dank Target Display Mode. Hier findet ihr die Voraussetzungen, die Schritt-für-Schritt-Anleitung sowie Tipps für Kabel und Adapter.

Anleitung: Apple iMac als Windows-PC-Monitor nutzen dank Target Display Mode. Hier findet ihr die Voraussetzungen, die Schritt-für-Schritt-Anleitung sowie Tipps für Kabel und Adapter.

Apple iMac als PC-Monitor verwenden: So geht’s!

In einer älteren Anleitung haben wir euch schon gezeigt, wie ihr einen alten iMac als Mac-Monitor nutzen könnt. Damals war uns noch nicht klar, ob und wie das Ganze auch auf einen Windows-PC übertragbar ist. Nun sind wir aber über eine Möglichkeit gestolpert, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Um den iMac als Windows-PC-Monitor zu nutzen, geht ihr folgendermaßen vor – und müsst erst einmal ein paar Fragen beantworten…

Habe ich den richtigen iMac?

Nicht jeder Apple iMac ist für den Target Display Mode zu haben. Schaut im Apple-Menü unter dem Punkt „Über diesen Mac“ nach, welches Modell ihr habt. Schaut dort zudem, welches Betriebssystem (Mac OS X, OS X oder macOS) darauf läuft. Und guckt nach, welche Anschlüsse euer iMac auf der Rückseite bietet. Denn folgende Voraussetzungen sollten gegeben sein:

  1. Apple iMac late 2009 oder mid 2010 mit 27 Zoll Display und Mini-DisplayPort-Anschluss
  2. Apple iMac mid 2011 oder 2014 mit Thunderbolt-Anschluss
  3. Der Apple-Computer hat kein Retina-Display
  4. Es läuft auf dem Gerät maximal macOS 10.13 High Sierra
  5. Es ist eine Tastatur vorhanden, um beim Start eine Tastenkombination einzugeben

Habe ich das richtige Kabel / den richtigen Adapter?

Darüber hinaus sollte euer Windows-PC oder Laptop einen geeigneten Video-Ausgang vorweisen können, also beispielsweise DisplayPort oder Thunderbolt. Mit einem Adapter oder einem passenden Adapter-Kabel könnt ihr aber auch den HDMI-Ausgang nutzen, um das Signal auf den Thunderbolt- oder DisplayPort-Eingang des iMac zu übertragen. 

Achtet beim Kauf darauf, dass es ein HDMI-auf-Mini-DisplayPort-Kabel bzw. -Adapter ist. Es gibt nämlich auch „Einbahnstraßen“-Kabel von Mini-DisplayPort auf HDMI, mit denen man bspw. MacBooks an externe Monitore anschließen kann. Lest also aufmerksam die Produktbeschreibungen der Artikel, mit denen ihr euch für das folgende Vorgehen rüsten wollt.

Ratgeber: Gute und günstige (Zweit-)Monitore fürs Home Office

Windows-PC und iMac verbinden: So klappt’s!

Wenn euer iMac kompatibel ist, ihr ein passendes Kabel habt und bereit für die Übertragung seid, dann kann es losgehen. Dies ist nun die Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Fall, dass ihr den iMac als Windows-PC-Monitor nutzen wollt:

  1. Schaltet beide Geräte aus (komplett herunterfahren)
  2. Steckt das Kabel in den Thunderbolt-, HDMI- oder DisplayPort-Anschluss des PC
  3. Steckt das andere Ende des Kabels in den Thunderbolt- oder Mini-DisplayPort-Anschluss des iMac
  4. Schaltet den PC und den iMac an
  5. Haltet beim iMac sofort nach dem Anschalten cmd + F2 oder cmd + fn + F2 gedrückt

Durch die Tastenkombination beim iMac-Start wird der Target Display Mode aktiviert, der dazu führt, dass der Apple-Computer als Monitor für eingehende Videosignale genutzt werden kann. Ihr solltet nun nichts weiter auswählen müssen. Die Übertragung müsste direkt funktionieren (sobald der PC ein Bild liefert).

Die richtige Auflösung für den iMac-Monitormodus

Wenn ihr das PC-Bild perfekt auf dem mehr oder minder improvisierten Monitor anzeigen lassen wollt, dann schaut vorher nach einem regulären macOS-Start im oben bereits erwähnten „Über diesen Mac“-Fenster im Reiter „Display“ nach der Auflösung des Bildschirms. Meistens sollte aber eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel ausreichen. Wenn euer PC eine höhere Bildausgabe liefern kann, um näher an die Pixelanzahl vom iMac-Bildschirm heranzukommen, ist das natürlich umso besser. Bei Retina-Modellen mit 4K oder 5K Auflösung kann es aber sein, dass der Target Display Mode gar nicht unterstützt wird. 

Quelle

Eure Erfahrungen mit dem iMac als PC-Monitor

Habt ihr das Ganze schon einmal ausprobiert oder nach der Lektüre dieses Artikels die aufgezeigten Punkte durchgespielt? Dann lasst gern eure Erfahrungen als Kommentar da. Denn wir haben das Vorgehen noch nicht getestet, sondern an dieser Stelle lediglich Informationen einer englischen Fachseite übersetzt und um einige Hinweise ergänzt wiedergegeben. Falls ihr also Praxiserfahrung habt, lasst uns und alle anderen Leser/innen daran teilhaben :)


 

22 Kommentare

  1. Dan sagt:

    heißt es, dass ich den iMac mit macOS 10.15 nicht mehr als ext. Monitor für einen Windows 10 Rechner benutzen kann?

    • Jens Kleinholz sagt:

      Hallo Dan! Ja, das ist richtig. Aber du kannst auf dem iMac wieder das ursprüngliche macOS installieren. Hier die Anleitung dazu.

      Oder in kurz:
      Beim Booten die Tasten Umschalttaste + Wahltaste + Befehlstaste + R gedrückt halten. Das installiert die macOS-Version, mit welcher der Mac geliefert wurde, oder jene, die dem am nächsten kommt (falls Original nicht mehr vorhanden)

  2. Rüdiger sagt:

    Hallo, weiß jemand wo man ein HDMI-auf-Mini-DisplayPort-Kabel bekommt.
    Finde nur die andere Richtung.
    Kann ich dann zwischen macOS und Windows einfach mit Tastenkombination wechseln?

    • Jens Kleinholz sagt:

      Hallo Rüdiger! Ich glaube, dieses Kabel von Cabledeconn müsste klappen. Es ist bidirektional und funktioniert quasi in beide Richtungen. Wie das mit dem Umschalten klappt, weiß ich nicht genau. Aber ich denke schon, dass es mit der Tastenkombi klappen sollte.

    • Heinz sagt:

      Hallo, ich habe einen Ende 2012er 27 Zoll
      Du hast geschrieben…
      Apple iMac late 2009 oder mid 2010 mit 27 Zoll Display und Mini-DisplayPort-Anschluss
      Apple iMac mid 2011 oder 2014 mit Thunderbolt-Anschluss

      2011 oder 2014

      Geht es mit meinem iMac gar nicht?
      Vielen Dank

      • Jens Kleinholz sagt:

        Hallo Heinz! Ich habe gerade noch einmal bei Apple direkt nachgelesen. Dein Modell sollte unterstützt werden:

        • Per Mini-DisplayPort: iMac 27″, Ende 2009 | iMac 27″, Mitte 2010
        • Per Thunderbolt: iMac Mitte 2011 | iMac Mitte 2012 – Mitte 2014 (alle Größen)
        • Nicht kompatibel: Ältere Modelle, sowie das Modell Ende 2015 mit 5K-Display
        • Heinz sagt:

          Hallo Jens,
          Ich habe mir jetzt ein entsprechendes Kabel besorgt und High Sierra eingerichtet.
          Ich drücke wie beschrieben beim Start cmd + F2 oder cmd + fn + F2, lande aber immer beim Startbildschirm.
          1.) woran erkenne ich den Target Display Mode
          2.) was mache ich evtl. falsch
          Wäre klasse, wenn Du mir noch mal helfen könntest.
          VG Heinz

          • Jens Kleinholz sagt:

            Hallo Heinz! Also wenn der Target Display Modus an ist, sollte der iMac das anzeigen, was der andere Mac sendet. Da müsste eigentlich deutlich sichtbar sein.
            Wegen Frage 2: Keine Ahnung. Ist es auch ein iMac, der Target Display Mode unterstützt?

          • Heinz sagt:

            Vielen Dank für die schnellen Antworten.
            Ich versuche einen Windows-PC (Laptop) als Source mit dem Mac als Target zu koppeln.
            Ich habe jetzt ein Thunderbolt to Thunderbolt-Kabel eingesetzt, allerdings am Mini DP (am Laptop) als Source und den Mac als Target.
            Ich habe gelesen, dass die Thunderbolt–Kabel abwärtskompatibel sind, denn ein MDP zu Thunderbolt habe ich nicht gefunden.
            Vielleicht muss ich es noch mal mit einem Adapter HDMI zu Thunderbolt versuchen. Was meinst Du, evtl. vielversprechender?

            Allerdings was ich auch nicht weiß, wie sieht es aus, wenn der Mac in Target Mode sich befindet? Geht das nur, wenn es ein Eingangssignal gibt? Ich weiß nicht ob ich den Target Mode überhaupt einschalten konnte.
            Ich habe im Apple-Supportbereich noch ein paar Hinweise gefunden, die aber alle nicht erfolgreich waren.
            Vielen Dank für deine Hilfe.

          • Jens Kleinholz sagt:

            Hallo Heinz! Da bin ich leider auch nur Theoretiker. Ich habe keinen iMac und PC mit dem ich das ausprobieren könnte. Wenn ich es richtig verstanden habe, sollte sogar ein Mini DP auf Mini DP Kabel ausreichen, da Thunderbolt in diesem Zusammenspiel keine Rolle übernimmt. Tut mir leid, dass ich da keine weiteren Tipps habe. Irgendwann werde ich mir wohl mal einen passenden, alten iMac besorgen, damit ich auch mal aus der Praxis mitreden kann. :D

  3. Simone sagt:

    Hallo Jens,

    leider klappt es bei mir nicht. Ich habe mir den iMac 2020 gekauft, in der Hoffnung damit meinen Dell Laptop anschließen zu können, da ich auf Dauer im Homeoffice nicht mit dem kleinen Laptop arbeiten kann.

    Ich habe mir genau an deine Anleitung gehalten und beide Geräte sind über einen Thunderbolt-Anschluss verbunden.

    Leider passiert nach dem Drücken der Tastenkombination nichts..

    Liebe Grüße von einer verzweifelten Simone

    • Jens Kleinholz sagt:

      Hallo Simone! Wenn es tatsächlich ein iMac von 2020 ist, dann funktioniert das Ganze nicht. Nur iMac Modelle von 2009 bis Mitte 2014 können diesen "Target-Display-Modus", bei welchem man den iMac als Monitor nutzen kann. Mit einem 2020er iMac funktioniert es 100% nicht… da gibt es keine Tricks. Tut mir leid… LG, Jens

  4. Wil sagt:

    mit dem o.g. Cabledeconn Kabel DP auf Mini DP Bidirektional schaltet sich der 21″ Mid 2010 Mac (high sierra) nicht in den Target Display Modus, weder bei Start des MAC unter gedrückter cmd+F2 noch bei späterem cmd+F2 Befehl. (da gibt es unterschiedliche Anleitungen im Netz) Ob der Fehler am Kabel oder am Mac liegt ist mir nicht klar. Scheint ein ähnliches Problem wie bei Heinz zu sein. Gruß Wil

  5. Maddy sagt:

    Ich habe leider ein ähnliches Problem und schon mehrere Kabel ausprobiert.
    Heute habe ich dann im Apple Store ein Thunderbolt Kabel geholt. Damit klappt es zumindest meinen iMac2015 an meinen iMac2011 anzuschließen und durch längeres (!) Halten der Tastenkombination cmd+F2 (beide Computer sind bereits angeschalten) endlich in den "Target Mode" zu kommen.
    Ich möchte aber eigentlich meinen Windows Arbeitslaptop anschließen. Habe daher zusätzlich einen Adapter (Thunderbold 3 (USB-C) zu Thunderbolt 2) gekauft. Leider funktioniert es nicht. Allerdings kann es auch an dem Laptop liegen, da er beim Anschließen eine Warnung von sich gibt, dass es ggf. nicht funktioniert. Vielleicht hilft diese (nicht ganz billige) Kabelkombination ja einem von euch. Und vielleicht hat ja noch jemand eine Idee, was man beim Windows-Laptop (Windows10) ggf. einstellen müsste. Viele Grüße Maddy

    • Jens Kleinholz sagt:

      Hallo Maddy! Danke für deine Tipps. Das muss ich mir mal merken, für die nächsten Leute, die mich fragen. :D Für dein Szenario hätte ich noch den Tipp, es per AirServer zu versuchen. Die Software gibt es auch für Windows und du kannst damit dann (wenn ich es richtig verstanden habe) einen iMac als Monitor nutzen.

      • Maddy sagt:

        Vielen Dank für den Tipp. Das schau ich mir definitiv mal an.
        Leider scheint das Problem bei mir tatsächlich "nur noch" der Windowstreiber zu sein. Da es sich um einen Dienstrechner handelt, ist die dortige IT allerdings nicht willig/ermächtigt Treiber für private Monitore zu installieren. Von daher hoffe ich zumindest, dass die Lösung anderen "Verzweifelten" etwas bringt :)

        • Jens Kleinholz sagt:

          Oh, ok… dann bist du leider in der Hand der IT. Bzw. in einer Sackgasse. Ist ja oft das Gleich. 😂

          • Paula sagt:

            Hallo Maddy! Ich habe anscheinend genau das gleiche Problem. Bei mir handelt es sich aber um meinen privaten Laptop. Hast du bei deiner Recherche herausfinden können um welche Treiber es sich da genau handelt?
            Danke und beste Grüße! Paula

  6. Bieri sagt:

    Hallo zusammen
    Ich meinte, ich sei fündig geworden.
    Anleitung: iMac als Windows-PC-Monitor nutzen. Klappt dies wirklich nur mit den angegebenen IMAC Modellen?

    Ich habe einen IMac Retina late 2015. Gibt es da keine Lösung?
    Vielen herzlichen Dank und Grüsse aus der Schweiz..RB

    • Jens Kleinholz sagt:

      Hallo Bieri! Ja, leider ist der Target Display Modus auf die iMac Modelle in der Tabelle beschränkt. Aber du könntest es mal mit AirServer versuchen. Das ist eine Empfehlung eines Lesers, der damit schon seit Jahren seinen iMac als externen Monitor nutzt.

  7. René sagt:

    Hallo, vielen Dank für die Anleitung. Bei mir klappt es mit dem Target Mode sehr gut. Der iMac arbeitet im Hintergrund weiter und ich arbeite aktiv auf dem Windows-Notebook der Firma im Vordergrund. Hatte anfangs nur den Fehler gemacht, schon beim Starten des iMac die Tastenkombination zu drücken. Das interessiert den Mac dann aber noch nicht und es erscheint immer der Start-/Login-Screen. Wenn aber beide Rechner gestartet und ich mich auf beiden angemeldet habe, funktioniert auf dem Mac die Tastenkombination. Beim Umschalten des Bildschirm wird der iMac kurz schwarz und dann erscheint der Windows-PC. Viele Grüße René

    • Heinz sagt:

      Hallo René, sehr interessant. Magst Du evtl. mal deine Konfiguration teilen. Mac, PC , Kabel, OS, Windows.
      Wenn ich das auch hinbekommen könnte wäre mir super geholfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.