Anleitung: iMac als Windows-PC-Monitor nutzen

Wenn ihr einen Apple iMac als PC-Monitor nutzen wollt, findet ihr hier die Schritt-für-Schritt-Anleitung dafür. Denn einige iMac-Modelle könnt ihr über den sogenannten Target Display Mode als „Target Display“, also als Zieldisplay für ein externes Gerät einrichten. Das geht im Grunde recht schnell, verlangt aber ein paar Voraussetzungen. Was ihr zum Thema wissen müsst und wie das genaue Vorgehen ist, das lest ihr in diesem Ratgeber. Habt ihr noch Fragen, Tipps oder Tricks zum Thema auf Lager? Dann lasst gern einen Kommentar da ;)

Anleitung: Apple iMac als Windows-PC-Monitor nutzen dank Target Display Mode. Hier findet ihr die Voraussetzungen, die Schritt-für-Schritt-Anleitung sowie Tipps für Kabel und Adapter.

Anleitung: Apple iMac als Windows-PC-Monitor nutzen dank Target Display Mode. Hier findet ihr die Voraussetzungen, die Schritt-für-Schritt-Anleitung sowie Tipps für Kabel und Adapter.

Apple iMac als PC-Monitor verwenden: So geht’s!

In einer älteren Anleitung haben wir euch schon gezeigt, wie ihr einen alten iMac als Mac-Monitor nutzen könnt. Damals war uns noch nicht klar, ob und wie das Ganze auch auf einen Windows-PC übertragbar ist. Nun sind wir aber über eine Möglichkeit gestolpert, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Um den iMac als Windows-PC-Monitor zu nutzen, geht ihr folgendermaßen vor – und müsst erst einmal ein paar Fragen beantworten…

Habe ich den richtigen iMac?

Nicht jeder Apple iMac ist für den Target Display Mode zu haben. Schaut im Apple-Menü unter dem Punkt „Über diesen Mac“ nach, welches Modell ihr habt. Schaut dort zudem, welches Betriebssystem (Mac OS X, OS X oder macOS) darauf läuft. Und guckt nach, welche Anschlüsse euer iMac auf der Rückseite bietet. Denn folgende Voraussetzungen sollten gegeben sein:

  1. Apple iMac late 2009 oder mid 2010 mit 27 Zoll Display und Mini-DisplayPort-Anschluss
  2. Apple iMac mid 2011 oder 2014 mit Thunderbolt-Anschluss
  3. Der Apple-Computer hat kein Retina-Display
  4. Es läuft auf dem Gerät maximal macOS 10.13 High Sierra
  5. Es ist eine Tastatur vorhanden, um beim Start eine Tastenkombination einzugeben

Habe ich das richtige Kabel / den richtigen Adapter?

Darüber hinaus sollte euer Windows-PC oder Laptop einen geeigneten Video-Ausgang vorweisen können, also beispielsweise DisplayPort oder Thunderbolt. Mit einem Adapter oder einem passenden Adapter-Kabel könnt ihr aber auch den HDMI-Ausgang nutzen, um das Signal auf den Thunderbolt- oder DisplayPort-Eingang des iMac zu übertragen. 

Achtet beim Kauf darauf, dass es ein HDMI-auf-Mini-DisplayPort-Kabel bzw. -Adapter ist. Es gibt nämlich auch „Einbahnstraßen“-Kabel von Mini-DisplayPort auf HDMI, mit denen man bspw. MacBooks an externe Monitore anschließen kann. Lest also aufmerksam die Produktbeschreibungen der Artikel, mit denen ihr euch für das folgende Vorgehen rüsten wollt.

Ratgeber: Gute und günstige (Zweit-)Monitore fürs Home Office

Windows-PC und iMac verbinden: So klappt’s!

Wenn euer iMac kompatibel ist, ihr ein passendes Kabel habt und bereit für die Übertragung seid, dann kann es losgehen. Dies ist nun die Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Fall, dass ihr den iMac als Windows-PC-Monitor nutzen wollt:

  1. Schaltet beide Geräte aus (komplett herunterfahren)
  2. Steckt das Kabel in den Thunderbolt-, HDMI- oder DisplayPort-Anschluss des PC
  3. Steckt das andere Ende des Kabels in den Thunderbolt- oder Mini-DisplayPort-Anschluss des iMac
  4. Schaltet den PC und den iMac an
  5. Haltet beim iMac sofort nach dem Anschalten cmd + F2 oder cmd + fn + F2 gedrückt

Durch die Tastenkombination beim iMac-Start wird der Target Display Mode aktiviert, der dazu führt, dass der Apple-Computer als Monitor für eingehende Videosignale genutzt werden kann. Ihr solltet nun nichts weiter auswählen müssen. Die Übertragung müsste direkt funktionieren (sobald der PC ein Bild liefert).

Die richtige Auflösung für den iMac-Monitormodus

Wenn ihr das PC-Bild perfekt auf dem mehr oder minder improvisierten Monitor anzeigen lassen wollt, dann schaut vorher nach einem regulären macOS-Start im oben bereits erwähnten „Über diesen Mac“-Fenster im Reiter „Display“ nach der Auflösung des Bildschirms. Meistens sollte aber eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel ausreichen. Wenn euer PC eine höhere Bildausgabe liefern kann, um näher an die Pixelanzahl vom iMac-Bildschirm heranzukommen, ist das natürlich umso besser. Bei Retina-Modellen mit 4K oder 5K Auflösung kann es aber sein, dass der Target Display Mode gar nicht unterstützt wird. 

Quelle

Eure Erfahrungen mit dem iMac als PC-Monitor

Habt ihr das Ganze schon einmal ausprobiert oder nach der Lektüre dieses Artikels die aufgezeigten Punkte durchgespielt? Dann lasst gern eure Erfahrungen als Kommentar da. Denn wir haben das Vorgehen noch nicht getestet, sondern an dieser Stelle lediglich Informationen einer englischen Fachseite übersetzt und um einige Hinweise ergänzt wiedergegeben. Falls ihr also Praxiserfahrung habt, lasst uns und alle anderen Leser/innen daran teilhaben :)


Neu: Es gibt nun ein Sir Apfelot Forum bei dem ihr eure Fragen nicht nur mir, sondern gleich vielen anderen Lesern präsentieren könnt. Das erhöht die Chance, dass euer Problem gelöst wird!

2 Kommentare

  1. Dan sagt:

    heißt es, dass ich den iMac mit macOS 10.15 nicht mehr als ext. Monitor für einen Windows 10 Rechner benutzen kann?

    • Jens Kleinholz sagt:

      Hallo Dan! Ja, das ist richtig. Aber du kannst auf dem iMac wieder das ursprüngliche macOS installieren. Hier die Anleitung dazu.

      Oder in kurz:
      Beim Booten die Tasten Umschalttaste + Wahltaste + Befehlstaste + R gedrückt halten. Das installiert die macOS-Version, mit welcher der Mac geliefert wurde, oder jene, die dem am nächsten kommt (falls Original nicht mehr vorhanden)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.