Nach SSD Einbau: Lüfter im iMac läuft durchgehend auf vollen Touren
SSD Fan Control

Mit SSD Fan Control kann man seinen iMac wieder “beruhigen” und die Lüfter leise bekommen.

Bei einigen Leuten gibt es nach der Aufrüstung des Apple iMacs mit einer SSD das Problem, dass der Lüfter nach wenigen Minuten voll aufdreht und ständig bei voller Drehzahl lüftet – das ist ziemlich laut und klingt nach einem startenden Flugzeug. 😉 Dies tritt unter anderem auf, wenn man bei 2009er, 2010er und 2011er iMacs die ab Werk verbaute Festplatte entfernt und mit einem [3,5 Zoll auf 2,5 Zoll Festplattenadapter->festplattenadapter] eine SSD einbaut. Der Grund für die Lüftergeräusche liegt wohl an einem Temperatursensor, der in der Festplatte eingebaut ist und der bei der Original-Festplatte über eine spezielle Firmware und einen speziellen Stecker abgefragt wird. Da der iMac von der SSD diese Info über die Temperatur der Platte nicht erhält, gibt er sicherheitshalber mal Gas und läßt den Lüfter voll laufen.

Aber: Es gibt eine Lösung. Und dazu noch eine kostenlose! Wenn man sich die App “SSD Fan Control” installiert, wird der Lüfter runter geregelt und man erhält wieder einen leisen iMac. Der Autor der Software freut sich sicher über eine Spende per Paypal, aber er bietet die Software trotzdem gratis zum Download an. Über die Software erhält der User die Kontrolle über die Lüfter und kann eine selbst bestimmte Umdrehungszahl einstellen.

Einstellungen von SSD Fan Control

Der Autor des Plugins gibt eine kurze Anleitung, wie man die richtigen Einstellungen findet:

  1. Download des Software-Pakets
  2. Den Installer laufen lasse (Mac sollte danach neustarten)
  3. Das Programm “SSD Fan Control” starten
  4. Dann über die einzelnen Regler den Lüfter finden, der den Krach macht
  5. Die lauten Lüfter dann manuell oder über die Option “Smart” runter regeln. (Smart wäre besser, da man dann ausschließen kann, dass eine Überhitzung eintreten kann).
  6. Genieße den “Sound of Silence” 🙂
Mehr für dich:
Online Banking mit der Commerzbank App: Commerzbanking per Smartphone

Update 22.02.2016: Kompatibel mit El Capitan + Tipps

Noch ein Hinweis: Das Programm ist auch mit OS X El Capitan kompatibel. Wenn man trotzdem Probleme nach dem Update auf El Capitan hat, kann man die Software SSD Fan Control nochmal drüber installieren und es müsste wieder klappen.

Wegen der Einstellungen: Im Programm gibt es die Option “Smart”. Wenn man dies wählt, müsste der Lüfter leise werden und bei hohen Temperaturen wieder ansteigen. Um sicher zu gehen, kann man ja mal was rechenintensives laufen lassen und dann die Temperaturen der einzelnen Sensoren im Auge behalten. Über 90-100 Grad° sollten sie nicht lange sein. Danach taktet sich die CPU in der Regel auch selbst runter… das merkt man, dass alles nur sehr zäh reagiert und der Mauszeiger lahm ist.

 

Wie würdest du diesen Beitrag bewerten?

 
4.7218
Sir Apfelot
Sir Apfelot
Jens Kleinholz, den meisten Lesern des Blogs eher als "Sir Apfelot" bekannt, arbeitet seit über 20 Jahren mit Macs und hätte sich garantiert damals schon ein iPhone gekauft, wenn Steve Jobs es mal ein bisschen früher erfunden hätte. Neben seiner Tätigkeit als Blogger ist er selbstständig und bringt mit seiner SEO-Agentur NET-TEC internet solutions die Homepages von Kunden auf die vordersten Plätze bei Google.

29 Comments

  1. Joel Franz sagt:

    Funktioniert Perfekt! Danke für die App!

  2. Detlef sagt:

    Hi Joel,

    finde ich eine tolle Idee, den Fan Controller zur Verfügung zu stellen.
    Bei mir kann ich die RPM beim SSD Lüfter nicht einstellen, d.h. bekomme den Wert NICHT unter 1600 – höher geht, kann aber keinen hörbaren Effekt bemerken (liegt wahrscheinlich daran, dass der Lüfter eh auf Max-Leistung dreht, oder?).
    Habe:
    iMac Anfang 2009 mit Samsung SSD 850 EVO 500GB
    2.93GHz Intel Core 2 Duo
    8GB Speicher DDR3
    S/N: W89152HD0TL

    Eine Idee
    Würde mich über deine Rückmeldung freuen
    Danke
    Gruss
    Detlef

  3. Andreas sagt:

    Hey, danke für den Tipp. Hatte genau das Problem iMac mid 2010 + EVO850 = lauter Lüfter. Aber jetzt geht alles 🙂

  4. Hakan sagt:

    hallo ich habe in mein mac auch ssd von samsung eingebaut gekriegt! Habe auch die ssd fan controler app runtergeladen , aber meine frage nun , wie stelle ich denn den App am besten ein , damit keine Schäden entstehen ?

  5. Manuel sagt:

    Habe das jetzt auch mit dem Fan Control gelöst. Diese Option “SMART” existiert bei mir aber nicht. Nicht bei der alten Version und auch nicht bei der ganz neuen. (v. 1.4.0)

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Manuel! Gibt es das nicht mehr? Ich hatte es bei einer Bekannten gesehen, die es installiert hat. Dort gab es die Option. Aber vielleicht heißt es jetzt “Auto” oder so ähnlich. Ansonsten würde ich den Lüfter von der Drehzahl so einstellen, dass er gerade noch nicht nervt. Und vielleicht mal die übrigen Temperatursensoren im Mac im Auge behalten. Die CPU sollte nicht langfristig über 80 Grad warm werden. Kurzfristig für ein paar Minuten geht meine CPU unter Last auch auf 100 Grad hoch, aber das sollte kein Dauerzustand sein. Aber vielleicht findest du noch “Smart”. 🙂

  6. Oliver Biegert sagt:

    Hallo,

    super Sache und herzlichen Dank! Ein Frage: Das Programm scheint ja auch noch im Hintergrund zu laufen, wenn der Rechner neu gestartet wurde. Kann man das Programm auch so schließen bzw. deinstallieren, dass es doch wieder die alte Einstellung läuft?

    Danke & Gruß
    Oli

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Oli!

      Definitiv ist das möglich. Es handelt sich ja nur um ein Programm, das nichts mehr verändert, wenn man es deinstalliert. Wenn die Software selbst keine Möglichkeit zur Deinstallation bietet, dann ist Software wie “AppCleaner” oder “CleanMyMac” ein guter Weg, um alle “Teile” eines Programms zu entfernen. Ich hoffe, das hilft dir!

  7. Meggie sagt:

    Ich habe einen iMac 2011 21.5. Mein Sohn hat mir die Samsung SSD 850 evo 500GB im Dez.2015 eingebaut. SSD Fan Control instaliert. Alles ok. Ab und an Absturz. Dachte erst liegt an Fb, da ich dort spiele. Seit Mai Absturz immer öffter. Habe den Controler dabei laufen lassen. Sobald die Temperatur auf 39-40 Grad bei 1100Um lag stürzte der Mac ab. Habe es über 2 Monate beobachtet. Ein Hardware Test hat ergeben, alle ok bis auf “4SNS/1/40000000:THOO-9.000”. Habe den Code über google eingegeben: Hard Drive Thermal Sensor/Temperatur/Gruppe Festplatte. Habe heute Fan Control auf Auto gestellt, der Lüfter war deutliche lauter, aber Absturz nach Spiel in Fb.. 17:15h auf 2350/36grad/ 17:16h 2x aus+an / 17:17h 2x aus+an. Drehzahl ging runter auf 1100/37Grad/ Drehzahl wieder nach oben. Wollte mail an meine Sohn schreiben, Absturz. Temperatur bei 3000/37.
    Drehzahl geht rauf und runter, lüfter lauter. Habe jetzt wieder auf Smart gestellt. Bei Normalbetrieb geht es, aber sobald ich spiele geht der Mac aus. Mein Sohn will auch recherchieren. Dachte aber ich schreibe mal an Sie. Die Kommentare die ich bis jetzt gefunden habe sind alle älter.

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Meggie! Wenn ich das richtig verstehe, wird dein Mac nicht zu heiß. Zu heiß wären Temperaturen von 90-100 Grad Celsius. Dann könnte es schon zu Abstürzen kommen, aber eigentlich schaltet sich der Prozessor dann auch in einen Notfallmodus und arbeitet Aufgaben langsamer ab, damit er nicht überhitzt. Wenn dein Mac abstürzt ohne dass er heiß wird, dann könnte dies auch an defektem Arbeitsspeicher liegen. Oder wenn es immer wieder bei Facebook-Spielen ist, dann könnte auch der Browser ein Problem haben. Ich würde mal testen, ob er auch abstürzt, wenn du mit Chrome oder Opera die Spiele machst. LG! Jens

      • meggie sagt:

        SSD Cotrol Hard Disk steht wieder auf 1100 und 30 Grad bzw.6300/70Grad. Am Montag 8.8. um 9:16 normal Betrieb Mails schecken usw. Ab 9:30h auf Fb über Safari (gehe ich übrigens immer bei Fb) Bubble Witch bis 9:41h dann 2x aus/an Anzeige 1600/35. 9:43h bei 1880/36. Habe den PC dann ausgeschaltet.
        Am Abend um 22h bis 1h eingeschaltet und nur normal Betrieb Mails und Notebook suche 1600/34. Nichts ist passiert. Der Lüfter ist absolut leise, muß aber wohl laufen, sonst hätte er bei AUTO Betrieb nicht rauf und runter gedreht. Ich habe den Hardware Test komplett durch laufen lassen, er zeigte keinerlei Fehler an, außer eben Sensor/Festplatte. D.h. er zeigt einen Fehler an, der so nicht da sein kann, da ja die Original Festplatte nicht mehr drin ist, sondern ersetzt wurde. Ich habe auch einmal Fb über Firefox gepielt stürzte auch ab. Wir sind schon am überlegen die alte Festplatte wieder einzubauen.

        • Sir Apfelot sagt:

          Hallo Meggie!

          Wenn auf der alten Festplatte noch das System drauf ist, dann baut sie dochmal ein und schaut, ob alles ohne Absturz funktioniert. Wenn ja, dann würde ich die Festplatte reklamieren. Viele Grüße!

          Jens

          • Meggie sagt:

            Hallo Jens, Danke erstmal.
            Habe PC seit 18:08h an (1100/26). Um 19h Safari Fb (1500/33) Bubble Witch durchgespielt und um 19:33h Candy Crash – 19:25 Absturz bei 200/37. 2x aus/an dann auf 2140 und 38 rauf. RPM geht jetzt runter auf 1700/35 ohne Betrieb. Werde meinen Sohn den Vorschlag machen.

          • Meggie sagt:

            Hallo Jens, habe nochmal eine Frage. Ich hatte bei Kaul Lion drauf dann Mavericks.
            Seit November 15 El Capitan. Die SSD wurde aber erst Mitte Dez. installiert. Die Abstürze kamen danach. Nicht oft aber seit Juni immr öfter. Ich gehe aber mal von aus das El Capitan unter SSD genauso läuft.

          • Sir Apfelot sagt:

            Richtig… für das Betriebssystem ist es einfach nur eine “normale” Festplatte… es gibt da also keinen Unterschied, der zu den Abstürzen führen sollte/könnte. Wenn die Festplatte an sich jedoch einen defekten Controller hat oder etwas anderes nicht klappt, kann es schon zu Abstürzen kommen. Aus dem Grund ist es immer wichtig herauszufinden, welcher Teil des Macs die Probleme bereitet. Du kannst auch mit einer externen Festplatte starten und dann deine alltäglichen Sachen machen. Wenn es dann keinen Absturz gibt, würde ich auf die interne SSD tippen. Es könnten aber auch lockere Kabel sein. Das hatte ich mal bei einem alten G5 Mac. Der funktionierte 2 Wochen und danach war das Festplattenkabel locker und die Abstürze finden an. Mensch, habe ich lange gebraucht, bis ich den Fehler lokalisiert hatte. 😀

  8. Heiko sagt:

    Hallo!

    Habe auch noch den iMac (27 Zoll, Ende 2009) und gerade eine neue Samsung SSD 850 EVO mit 1TB eingebaut bekommen.
    Hatte wirklich den Effekt eines startenden Düsenjet 😉
    Nach Installation des Fan Control setzte der PC wieder zur Landung an…
    Den Button “Smart” gibt es immer noch in der Fussleiste unten links. Hoffe nur, das der Rechner jetzt nicht zur Heizung wird fg

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Heiko! Freut mich, dass dein Mac nicht mehr die Einflugschneise von Frankfurt simuliert. 😀 Ich glaube im SSD Fan Control kannst du auch die Temperaturen der diversen Sensoren einsehen. Die sollten nicht dauerhaft über 80-90 Grad liegen. Wenn sie drunter liegen, ist alles ok. Aber der Prozessor hat auch einen Überhitzungsschutz, der verhindert, dass er zu heiß wird.

  9. Manfred sagt:

    Hat wunderbar mit meinem 2011er-iMac geklappt. Die Smart- Option gibt es immer noch und nach Klick auf diesen Knopf ist sofort Ruhe.

  10. Nadine sagt:

    Perfekt, vielen Dank für den Tip!
    Die Smart Option war auch bei mir vorhanden!

  11. Martino sagt:

    Hallo zusammen,
    Ich habe mir gestern einen gebrauchten iMac (SSD 500GB und 16GB Arbeitsspeicher) gekauft und mich wirklich auf dieses Gerät gefreut. Umso größer war die Enttäuschung als dieser sofort nach dem einschalten (wie schon von anderen beschrieben) sich wie ein Flugzeug anhörte.
    Werde mal die hier erwähnte Software testen und berichten. Drückt mir bitte die Daumen 😉

  12. Martino sagt:

    \O/ mit nur einem Klick ( wenn man von der Installation mal absieht ?) gleich deutlich leiser!
    “Smart” ist bei meiner Version vorhanden.

  13. Olaf sagt:

    Habe das Programm seit mehreren Monaten erfolgreich in einem mit einer SSD umgebauten IMac laufen. Der Rechner war nun eine Woche nicht an und seitdem laufen die Ventis auf vollen Touren und ich komme an den Wert des Optical Drive nicht mehr dran. Egal manuel/auto Modus, er zeigt keine Temperatur an und ändert auch nichts wenn die Umdrehungen verändert werden. Habe alles nochmal neu installiert, leider immer dasselbe Ergebnis. Jemand eine Idee? Danke…

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Olaf! Da wüsste ich jetzt leider keine Lösung. Vielleicht gibt es einen Leser, der sowas schon hatte? Ich hoffe, jemand hat einen Tipp. Ist sonst sicher mächtig nervig mit dem Gebläse zu arbeiten… 🙂

  14. Roman sagt:

    Hallo !
    Habe einen Imac Early 2009 und meine Festplatte getauscht. Danach laüft der CPU-Lüfter auf Hochtouren, Kann man auch den CPU-Lüfter regulieren ?

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Roman! Das müsstest du mal in der App ausprobieren. Ich weiss es leider nicht, da ich die App nicht installiert habe. Es ist aber die Frage, ob man den CPU Kühler wirklich runter regeln möchte. Wenn die CPU dauerhaft zu heiss wird (>90 Grad), dann geht sie kaputt. LG! Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.