Picturama – Bilder und Metadaten im Überblick behalten

Es gibt verschiedene Apps, mit denen man den Überblick über seine Fotos, heruntergeladene Bilder und Projektdaten in Bildformaten behalten kann. Apple bietet mit der Fotos App für den Mac eine für viele Zwecke brauchbare Lösung. Und die Vorschau-Funktion von macOS sorgt dafür, dass man Bilddateien schnell und einfach anschauen kann. Wenn ihr aber zu jedem Foto direkt das Aufnahmedatum, die verwendete Kamera, den Aufnahmeort, Exif-Daten und mehr einsehen wollt, werft mal einen Blick auf Picturama. Die Picturama App für macOS, Windows und Linux bietet auch einfache Optionen zur Bildbearbeitung.

Abkürzungen: Offizielle Webseite / Daten bei GitHub

Mit der Picturama App für macOS, Windows und Linux behaltet ihr eure Fotos und Bilder im Blick. Zudem werden Meta- und Exif-Daten angezeigt. Mit der kostenlosen Open-Source-Software lassen sich die Fotos auch drehen und zuschneiden.

Mit der Picturama App für macOS, Windows und Linux behaltet ihr eure Fotos und Bilder im Blick. Zudem werden Meta- und Exif-Daten angezeigt. Mit der kostenlosen Open-Source-Software lassen sich die Fotos auch drehen und zuschneiden.

Picturama für macOS – Fotos und Bilder im Überblick

Picturama erstellt eine Übersicht der lokal gespeicherten Fotos und Bilder, damit man diese übersichtlich in der funktional gestalteten App einsehen kann. Dabei werden die unterschiedlichsten Formate unterstützt, etwa JPG, PNG, TIF, WebP, HEIC und HEIF. Hinzu kommen die RAW-Formate von verschiedensten Kameras (nur unter macOS und Linux).

In einer Seitenleiste werden beim Ansehen eines Fotos oder einer Bilddatei die entsprechenden Meta- und Exif-Daten angezeigt. Wurden die Koordinaten des Aufnahmeorts hinterlegt, wird dieser auf einer Karte aufgezeigt. Weiterhin kann man mit Picturama die Bilder drehen und zuschneiden. Doppelte oder nicht mehr benötigte Fotos kann man zudem direkt über diese App löschen.

Picturama ist kostenlos und Open Source

Die Organisationshilfe für Fotos und Bilder auf dem Apple Mac, dem Windows-PC und der Linux-Maschine könnt ihr euch kostenlos herunterladen. Das geht sowohl über die Webseite zur App als auch über GitHub, wo ihr außerdem alle Elemente der Software einzeln einsehen könnt. Die Links zu den Quellen findet ihr weiter oben unter der Einleitung.

Auf den Seiten könnt ihr übrigens auch einen Link anklicken, der euch zur Übersicht der von LibRaw 0.20 unterstützten RAW-Formate von Kameras führt (hier). Picturama nutzt LibRaw, sodass diese Liste der von Picturama unterstützten Formate entspricht. Habt ihr noch Anmerkungen zur App oder eigene Erfahrungen damit? Lasst gern einen Kommentar da!



Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

2 Kommentare

  1. Ich möchte gerne wissen, ob mein Farb Laserdrucker Lexmark MC 3224dwe auch unter Monterey funktioniert.
    Vielen Dank im Voraus für Ihre Bemühungen.

    • Jens Kleinholz sagt:

      Hallo Alfred! Ich kenne leider keine Datenbank, in der man nachschauen könnte, welcher Drucker mit welchem macOS funktioniert, darum ist hier wohl Testen angesagt: externe Festplatte rauskramen, formatieren, macOS Monterey drauf und schauen, ob der Drucker sich installieren lässt! 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.