PlayStation 5 – Gerüchte, Specs, Preis und Ankündigungen

Die PlayStation 5 von Sony ist für 2020 angekündigt, soll ein eigenartiges Design aufweisen und mit aktueller Hardware und schnellen SSD-Festplatten noch aufwändigere Spiele ermöglichen. Die Spielkonsole der 9. Generation steht in Konkurrenz zur ebenfalls für dieses Jahr angekündigten Xbox Series X von Microsoft und eventuell einer leistungsstärkeren Nintendo Switch. Aktuelle PS5 Gerüchte, Leaks zu technischen Daten sowie Informationen aus offiziellen Ankündigungen habe ich euch hier zusammengefasst. Hab ich was vergessen? Dann lasst einen Kommentar da 😉

Sony PlayStation 5 – Design der Gen-9-Konsole

Für Aufsehen gesorgt hat bereits das eigenwillige „V-Design“ der Sony PlayStation 5. Die Spitze des Vs zeigt dabei nach hinten; nach vorn ist es offen. Das ermöglicht mehr Belüftungsschlitze auf der Oberseite der Konsole und bietet außerdem eine breite Front für den Disc-Schlitz, die Controller-Anschlüsse und Bedienelemente. 

So kann die Sony PlayStation 5 aussehen. Patente und DevKits legen es nahe. Weitere Infos, Leaks, Gerüchte, Ankündigungen und den PS5 Preis findet ihr hier!

So kann die Sony PlayStation 5 aussehen. Patente und DevKits legen es nahe. Weitere Infos, Leaks, Gerüchte, Ankündigungen und den PS5 Preis findet ihr hier!

Bestätigt wurden erste Design-Gerüchte durch Devkits (Developer Kits, die an Spieleentwickler ausgehändigt werden), wie u. a. hier berichtet. In der Quelle zu lesen ist aber auch der Hinweis, dass sich bei früheren PS-Generationen das Endverbraucher-Gerät stets vom Devkit unterschieden hat – Änderungen bis zum Release der PlayStation 5 sind also zu erwarten. Dass das V-Design aber beibehalten wird, ist wahrscheinlich.

Playstation 5 Specs – Technische Daten der PS5

Vergessen wir aber mal kurz die Sci-Fi-Hülle der neuen Sony-Konsole und schauen uns an, was darunter ist bzw. sein soll. Zu den technischen Daten aus dem PlayStation 5 Datenblatt gibt es nämlich schon einige Angaben. Diese könnten noch relativiert werden (das wäre nicht das erste Mal, dass eine PlayStation am Ende eine geringere Leistung hat als das Devkit erwarten ließ), werden aber aktuell wie folgt kommuniziert:

  • Prozessor: CPU von AMD mit 8 Zen-2-Kernen und 7nm-Architektur (wahrscheinlich 32 MB L3-Cache und von 3,6 GHz bis 4,5 GHz Taktung)
  • Grafikkarte: „Oberon“ GPU von AMD mit 36 Compute Units, Navi-Architektur und 2 GHz Taktung (gerüchteweise 9,2 TeraFLOPS)
  • Arbeitsspeicher: GDDR6 RAM mit 448 GB/s bis 512 GB/s
  • Festplatte: SSD, die bis zu 19-mal schneller sein könnte als bei der „PS4 Pro“ (s. u.)
  • Grafik-Auflösung: bis zu 8K möglich, 4K gilt als garantiert
  • Physische Datenträger: Ja, Spiele-Discs (Blu-Ray) werden unterstützt
  • Online-Funktionen und Game-Download: Natürlich auch dabei
  • Abwärtskompatibilität: Ja, mit PlayStation-4-Spielen
  • VR-Unterstützung: Ja, wahrscheinlich Kompatibilität mit PSVR der PS4
  • Neue VR-Technik: Wird es wahrscheinlich auch geben
  • Besonderheit: HDR; 3D-Audio; Raytracing wurde bereits für einige Spiele bestätigt (s. u.)
  • Quellen: 1, 2
  • Erklärungen: Zen 2 Prozessor; Navi-Grafikkarten; TeraFLOPS; GDDR6 

Zur Einordnung der Festplattengeschwindigkeit in der neuen Sony-Konsole für 2020: die obige Aussage, dass die SSD der PS5 bis zu 19x schneller sein könnte als die der PS4 Pro, geht aus Quelle 1 hervor. In dem Beitrag der Seite PCGames wird eine Devkit-Demo nacherzählt, bei der eine Ladezeit von 15 Sekunden (PS4 Pro) auf 0,8 Sekunden (PS5) verkürzt werden konnte. Ob das beim letztendlichen Gerät für Endverbraucher auch so sein wird, muss sich zeigen. Schneller wird’s auf jeden Fall, nur wie viel schneller bleibt bis zum Release die Frage.

Raytracing macht die Spiele-Grafik noch realistischer

Wie oben bereits beschrieben, kommt bei der neuen Konsolengeneration aus dem Hause Sony das sogenannte „Raytracing“ oder „Ray Tracing“ zum Einsatz. Neben 8K-Grafik, HDR und dem 3D-Audio wies The Verge schon im April 2019 auf das Grafik-Feature hin. Raytracing kann man ins Deutsche mit „Strahlverfolgung“ oder „Strahlenverfolgung“ übersetzen. Durch individuell berechnete virtuelle Lichtstrahlen in 3D-Umgebungen – wie z. B. Videospielen – können diese realistischer beleuchtet dargestellt werden. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Dunklen verborgene Elemente werden nicht so leicht erkennbar. Licht, dass an verschiedenen Hindernissen vorbei muss, beleuchtet zudem nicht so hell wie jenes, das näher am Objekt dran ist. Und so weiter. Alle detaillierten Infos zum Thema findet ihr bei Wikipedia. Die eingebetteten Videos zeigen euch ein paar Vorteile und Nachteile der Technologie am Beispiel der Spiele „Metro Exodus“ und „Minecraft“.

Der PS5 Controller bringt diese Neuerungen mit sich

Der Controller für die Bedienung der PlayStation 5 sowie für die Steuerung in Spielen soll sich auf seiner Vorderseite kaum vom aktuellen DualShock 4 unterscheiden. Auf der Rückseite aber sollen zusätzliche Tasten zum Einsatz kommen, wie ein hier besprochenes Patent der Firma Sony nahelegt. Dieses weist auch auf verstellbare bzw. verlängerbare Griffe am PS5-Controller hin. 

Die Rückseiten-Tasten des PlayStation 5 Controllers kann man als garantiert ansehen, da auch der DualShock 4 der PS4 ein "Rücktasten-Ansatzstück" bekommen hat.

Die Rückseiten-Tasten des PlayStation 5 Controllers kann man als garantiert ansehen, da auch der DualShock 4 der PS4 ein "Rücktasten-Ansatzstück" bekommen hat.

Dass die Rückseiten-Tasten tatsächlich realisiert werden, gilt als sicher. Denn Sony hat mit dem „Rücktasten-Ansatzstück“ bereits eine entsprechende Erweiterung für den PS4-Controller auf den Markt gebracht. Dass damit die nötige Kompatibilität für Spiele, die parallel auf beiden Systemen erscheinen, erreicht werden soll, kann man annehmen. Ob es auch die verstellbaren Griffe zu Marktreife schaffen, das steht noch aus.

Griffe, die man verlängern kann? Klingt hinsichtlich der neuen Tasten sinnvoll. Noch ist nicht raus, ob das Feature des DualShock 5 tatsächlich kommt.

Griffe, die man verlängern kann? Klingt hinsichtlich der neuen Tasten sinnvoll. Noch ist nicht raus, ob das Feature des DualShock 5 tatsächlich kommt.

Für das Spieleerlebnis im Multiplayer-Mode – vor allem wahrscheinlich bei Partyspielen – gibt es noch weitere neue Features beim PlayStation 5 Controller. So soll ein Spielecharakter mit mehreren Controllern gesteuert werden können. Mehrere Spieler können dabei ihre Stärken einbringen, indem sie die Steuerung einer bestimmten Fähigkeit, einer Fortbewegungsmöglichkeit oder einer anderen Mechanik übernehmen. Auf das entsprechende Konzept und Patent weist bspw. Futurezone hier hin.

An der Sony PlayStation 5 Multiplayer-Spiele spielen, das erreicht eine ganz neue Dimension. Denn jetzt soll ein Charakter mit mehreren Controllern angesprochen werden können.

An der Sony PlayStation 5 Multiplayer-Spiele spielen, das erreicht eine ganz neue Dimension. Denn jetzt soll ein Charakter mit mehreren Controllern angesprochen werden können.

PlayStation 5 Release im Herbst / Winter 2020

Wie auch die Microsoft Xbox Series X soll die Sony PlayStation 5 im Winter respektive Spätherbst 2020 auf den Markt kommen. Damit wird sie sicherlich nebst den passenden Spielen oder in Vorbereitung auf die Triple-A-Titel des Jahres 2021 unter so einigen Weihnachtsbäumen liegen. Einige Quellen legen den PlayStation 5 Release terminlich in den November 2020. Das würde zur Theorie des Weihnachtsgeschäfts passen. Zudem würde es sich in die Veröffentlichungen einiger voriger PlayStation-Generationen einreihen, wie diese Themenseite (für den US-Markt) aufzeigt:

  • PS1 Release: 3. Dezember 1994
  • PS2 Release: 4. März 2000
  • PS3 Release: 11. November 2006
  • PS4 Release: 15. November 2013
  • PS4 Pro Release: 10. November 2016
  • PS5 Release: 12. November oder 25. November 2020? (s. Quelle)

Update 21.01.2020: PS5 Spiele-Liste geleakt!

Aktuell machen Meldungen die Runde, dass die Launch-Spieleliste der PlayStation 5 veröffentlicht worden sein soll. Unter anderem laut Netzwelt (hier) werden dabei Titel von Daedelic, Gearbox, Ubisoft, EA und Blueprint Studios genannt. Mit Godfall ist ein bereits bekannter Titel dabei (s. u.). Weiterhin genannt werden aber auch The Lord of the Rings: Gollum, Gods and Monsters, Rainbow Six Quarantine, Watch Dogs: Legion und zwei noch nicht benannte Titel der letztgenannten Studios / Publisher. Beim "Montalk" des Gaming-Formats Game Two (hier das Video) werden zudem – teils nicht ganz ernst gemeint – Zero Dawn 2, Death Stranding 2, ein neues Forza Horizon, EyeToy 2, ein Kill Zone, Gran Turismo 7, ein neues Ratchet & Clank, ein Demon Souls Remake und weitere genannt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Update Ende

Diese Spiele sind für die PS5 angekündigt

Das erste für die PlayStation 5 angekündigte Videospiel war kein Teil aus der „Gran Turismo“- Reihe, kein „Singstar“ (mit HDR und Raytracing, haha!) und auch kein „God of War 2“. Nein, es handelt sich um ein Spiel namens „Godfall“; entwickelt von Counterplay Games und herausgebracht von Gearbox Publishing. Als Koop-Game mit Slash- und Loot-Elementen soll Godfall an „Monsterhunter“ erinnern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Spiele, die für die Sony Videospielkonsole von 2020 veröffentlicht werden, sind (voraussichtlich) diese:

  • Gran Turismo 7 (inkl. einer VR-Funktion)
  • PUBG Remastered (4K-Grafik und exklusiv für PS+ Mitglieder)
  • The Last of Us 2
  • Ghost of Tsushima
  • Battlefield Bad Company 3
  • Ein bisher nicht betiteltes Harry Potter-Game
  • GTA 6
  • Neuer Teil der „Assassin’s Creed“-Reihe

Bei einigen dieser Titel handelt es sich auch um PS4-Spiele, die 2020 erscheinen und welche für die PS5 eventuell als „Remastered“-Version erscheinen. Vor allem Grafik und Audio sollten dann besser oder zumindest aufwändiger sein als auf der Vorgängerkonsole.

PS5 Preis: Wie viel soll die Sony PlayStation 5 kosten?

Der Preis der PlayStation 5 könnte sich im Bereich von 399 EUR bis 599 EUR bewegen. Unter anderem legt das die verbaute Technik nahe (höherer Preis), aber auch die Konkurrenz zur Xbox Series X (niedrigerer Preis). Dass es mehrere Modelle geben wird, also eine Budget-Version und eine Pro-Version, darauf deutet aktuell nichts hin. Vielmehr wird es eine für zwei-drei Jahre aktuelle PS5 geben, die dann in Form einer „Pro“ nach einiger Zeit ein Update erfährt – so wie beim Vorgänger. Wer also aktuell sparen möchte, sollte sich nicht auf günstige Release-Angebote verlassen, sondern mindestens bis zu 600 Euro für die Konsole zurücklegen. Und die Spiele dabei nicht vergessen 😉

Warum „9. Generation“ der Videospielkonsolen?

Wenn ihr gerade noch so bei den Bezeichnungen der verschiedenen Konsolen von PlayStation 1 bis 5, von Xbox bis Xbox Series X und von NES bis Switch mitkommt, dann seid ihr schon gut. Allerdings kann man die verschiedenen Konsolen aus bestimmten Zeitabschnitten auch zu Generationen zusammenfassen. Die neue Sony PlayStation 5 und die neue Microsoft Xbox Series X zum Beispiel gehören zur 9. Generation. Die vorige, achte Generation markierten die PlayStation 4 (Pro), die Xbox One, die Nintendo Switch sowie einige mehr (Nintendo 3DS, PlayStation Vita, Nintendo Wii U, Nexus Player, Steam Link, etc.). 

Schon das Inhaltsverzeichnis von The Game Console zeigt, dass ich Evan Amos umfangreich mit dem Thema Spielekonsolen beschäftigt hat.

Schon das Inhaltsverzeichnis von The Game Console zeigt, dass ich Evan Amos umfangreich mit dem Thema Spielekonsolen beschäftigt hat.

Die erste Generation der Videospielkonsolen für Zuhause stammt übrigens aus den 1970er Jahren; repräsentiert durch den Magnavox Odyssey und die Pong-Konsolen. Eine Übersicht der ersten bis achten Generation mit allen bekannten und vielen unbekannten Vertretern findet ihr in dem Buch „The Game Console“ von Evan Amos. Darin gibt es Hintergründe zu den einzelnen Geräten, die jeweils wichtigsten technischen Daten sowie viele hochwertige Fotografien. Denn: Evan Amos ist nicht zuletzt jener Fotograf, der all die hochwertigen Konsolenfotos für Wikipedia schießt 😉 Schaut mal rein!


Praxis-Tipp: Samsung T7 Portable SSD – externe, superschnelle USB 3.2 Gen.2 SSD gibt es bei Amazon derzeit mit 26% Rabatt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle News 1x pro Woche

Du magst die Artikel auf Sir Apfelot?
Dann trage dich in meinen wöchentlichen Newsletter ein.