SciFlow – Online-Schreibprogramm für wissenschaftliche Arbeiten

Vor etwas über zwei Jahren haben wir euch an dieser Stelle eine Liste mit Apps und Tools für Autor/innen zur Verfügung gestellt. Diese boten und bieten verschiedene Vorteile wie ablenkungsfreies Schreiben, Duden-Prüfung, Thesaurus und mehr. Mit SciFlow haben wir die Liste jetzt um einen weiteren Anbieter erweitert. Dabei richtet sich SciFlow vor allem an alle, die wissenschaftliche Schriften verfassen. Egal ob Manuskript, Journal-Eintrag, Fach-Publikation, Hausarbeit oder Abschlussarbeit, für alles gibt es passende Templates und Stil-Vorlagen. Die Grundversion fürs gemeinsame Schreiben mit Co-Autor/innen ist kostenlos. Weitere Informationen findet ihr im Folgenden.

TL;DR: Hier geht’s direkt zur Anbieter-Seite

Der Online-Texteditor SciFlow bietet ablenkungsfreies Schreiben sowie Templates für Publikationen, Forschung, Hausarbeiten, Abschlussarbeiten und vieles mehr.

Der Online-Texteditor SciFlow bietet ablenkungsfreies Schreiben sowie Templates für Publikationen, Forschung, Hausarbeiten, Abschlussarbeiten und vieles mehr.

SciFlow – Ablenkungsfreies Schreiben wissenschaftlicher Texte

Die grafische Oberfläche von Software für die Textverarbeitung ist nicht selten vollgestopft mit Menüs und Schaltflächen für die Formatierung des Geschriebenen. Bestes Beispiel ist dabei der Platzhirsch „Word“ von Microsoft. Aber auch die kostenlosen Office-Alternativen und nicht zuletzt Apples „Pages“ sind da nicht viel besser – auch wenn man Pages durchaus auf das Nötigste reduzieren kann. 

Ablenkungsfreie Angebote, die sich an Autor/innen richten, bieten meist noch weniger optische Reize, und genau das trifft auch auf SciFlow zu. Es werden lediglich die wichtigsten Buttons für die Formatierung des Textes angezeigt. So lassen sich Fach-Publikationen, Hausarbeiten sowie Abschlussarbeiten konzentrierter verfassen. Das Konzept ist dabei weder neu noch innovativ, wird aber durch spezielle Zusatzangebote ergänzt.

Der SciFlow Texteditor, den ihr direkt über den Webbrowser nutzen könnt, ist darauf ausgelegt, dass man sich auf den Text und dessen Anfertigung konzentrieren kann. Bei der Formatierung wird mit zahlreichen Vorlagen geholfen.

Der SciFlow Texteditor, den ihr direkt über den Webbrowser nutzen könnt, ist darauf ausgelegt, dass man sich auf den Text und dessen Anfertigung konzentrieren kann. Bei der Formatierung wird mit zahlreichen Vorlagen geholfen.

Zielgruppe – An wen richtet sich SciFlow?

SciFlow ist ein Pad, das online gemeinsam mit Co-Autor/innen genutzt werden kann. Die Basis-Funktionen können dabei kostenlos genutzt werden. Im Grunde können also alle den Dienst nutzen, egal ob in der Forschung tätig oder nicht. Durch spezielle Funktionen, Vorlagen und Templates ist das Angebot aber vor allem auf Studierende, Forschende, Lehrende Unis und Institute geschneidert. 

So gibt es beispielsweise Manuskript-Templates wie ACS, APA, Chicago, Deutsche Zitierweise, IEEE, MLA und weitere. Zudem werden über 300 Journal-Templates für verschiedene Fachbereiche angeboten, von Astronomie und Biochemie über BWL und Informatik hin zu Ingenieurwesen und Materialwissenschaften. Außerdem ist natürlich auch die Ausgabe in Standardformate (.docx, .LaTeX, .pdf und .html) möglich.

Bei SciFlow werden unterschiedliche Manuskript-Vorlagen sowie über 300 Journal-Templates angeboten. So können wissenschaftliche Arbeiten schneller, standardisierter und auf den Anwendungszweck hin gezielt geschrieben werden.

Bei SciFlow werden unterschiedliche Manuskript-Vorlagen sowie über 300 Journal-Templates angeboten. So können wissenschaftliche Arbeiten schneller, standardisierter und auf den Anwendungszweck hin gezielt geschrieben werden.

Preise – Kosten für den vollen Funktionsumfang

Den genauen Preis für eine SciFlow-Lizenz kann ich euch an dieser Stelle nicht nennen, da die Kosten sich aus der Anzahl der Nutzenden und damit nach der zur Verfügung zu stellenden Infrastruktur ergeben. Es gibt aber drei Pakete, aus denen sich wählen lässt und anhand derer man schon eine Abstufung der SciFlow Preise erahnen kann. Das Free-Paket ist dabei natürlich kostenlos:

SciFlow Free SciFlow Authoring Platform SciFlow Publish
Gemacht für… Studierende und Forschende Universitäten und Institute Verlagsprozesse
Dokumente und Co-Autor/innen unbegrenzt ja ja ja
Gemeinsames Text und Anmerkungen schreiben ja ja ja
Rechtschreibprüfung ja ja ja
Einbinden von Abbildungen ja ja ja
Unterstützung für Programme des Literatur-Managements ja ja ja
Premium-Support nein ja ja
Eigene Portal-Seite und individuelle Templates nein ja nein
Editor-Rollen, Projekte und Metadaten-Management nein nein ja
Duden-Mentor Pro / LanguageTool Pro nein optional optional
Preis für… gesamten Campus Anzahl der Publikationen

Fazit – SciFlow als potenter Online-Texteditor

SciFlow bietet nicht nur jenen, die eine kostenlose und einfache Möglichkeit zum ablenkungsfreien Schreiben suchen, viele Möglichkeiten. Auch und vor allem jene, die in wissenschaftlicher Arbeit und Publikation eingebunden sind, können auf das umfangreiche Angebot bauen. Sowohl einzelne Nutzende als auch ganze Einrichtungen und alle, die beschleunigte Publikationsprozesse suchen, können hier fündig werden. Alle weiteren Informationen sowie die Möglichkeit, das SciFlow-Angebot zu nutzen, findet ihr mit diesem Link. Was haltet ihr von dem Angebot? Lasst gern eure Gedanken und Erfahrungen vermittels eines Kommentars da! :)


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

2 Kommentare

  1. Init5 sagt:

    Hallo Johannes,
    vielleicht wäre auch Overleaf (www.overleaf.com) etwas, was du der Liste hinzufügen könntest.
    Bei Overleaf handelt es sich um ein online LaTex Editor der in der Grundversion ebenfalls frei nutzbar und kostenlos ist.
    Gerade wenn es mal um mathematische Formeln oder Ausdrücke geht, ist LaTex immer noch unschlagbar gut.

    Grüße
    Init

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.