Die richtige Selfie Kamera: Selbstporträts mit verschiedenen Modellen

samsung dv180f selfie kamera

Worte wie Selfie und Selfiestick stehen bereits im Duden, und die Selfiekamera bzw. Selfie Kamera wird sicher noch folgen. Das hat aber entgegen einiger kritischer Stimmen nichts mit dem Verkommen der deutschen Sprache zu tun, sondern mit deren Bereicherung. Auch die Kunst wird im gewissen Maße von Selfies beeinflusst, da es sich bei den Bildern ja um eine Art von Selbstporträts einzelner Menschen oder Menschengruppen handelt. Will man gleich mehrere zu verschiedenen Zeiten an verschiedenen Orten machen, braucht man auch eine passende Selfie Kamera. Hier habe ich euch mal unterschiedlichste Modelle für verschiedene Zielgruppen zusammengetragen.

selfie kamera vergleich

Bildquelle: Amazon

Die einfachste Lösung: iPhone als Selfie Kamera

Wer vor allem mit dem iPhone fotografiert, der kann dabei auch einfach die Frontkamera nutzen, um Selfies zu erstellen. Zudem muss für die Fotografie der Umgebung und zur Erstellung von Selbstporträts dann keine extra Kamera herumgetragen werden. Welche Hüllen und Cases euch beim Selfies machen helfen können, das habe ich bereits hier zusammengefasst. Neben diesem hilfreichen Zubehör gibt es aber noch andere passende Gadgets, wie zum Beispiel diese:

Digitalkameras mit Selfie-Bildschirm

Wer versucht, mit einer einfachen Digitalkamera ein Selfie zu schießen, der scheitert schnell an der Tatsache, dass man das Ergebnis erst nach dem Auslösen sieht. Eine Wiederholung der Aufnahme ist nicht selten der Fall: inklusive neuerlichem Posen. Wer also eher mit einer Digitalkamera als mit dem iPhone fotografiert, der sollte nach Modellen mit Frontdisplays suchen. Ich habe euch auch hier die Arbeit schon einmal abgenommen und zwei Modelle mit guten Bewertungen zusammengetragen.

Samsung DV180F mit 16,2 MP als Selfie Kamera

Diese Digitalkamera von Samsung bringt 16,2 Megapixel für Bilder sowie eine HD-Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln für Videos mit. Mit einigen interessanten Einstellungen und diversen Spielereien für die grundlegende Bildnachbearbeitung sowie mit WLAN-Konnektivität ausgestattet ist sie interessant für alle Fotofreunde. Schlank und leicht ist sie ein guter Begleiter für unterwegs. Auf Amazon findet ihr sie für aktuell 169 Euro.

samsung dv180f selfie kamera

Bildquelle: Amazon

Wasserdichte Wudoli 20 MP Digitalkamera mit Selfie-Display

Die digitale und bis 3 Meter wasserdichte Digitalkamera von Wudoli bringt 20 Megapixel für Bilder, dafür aber nur eine VGA-Videoauflösung von 640 x 480 Pixeln mit. Sie ist also, modernen Ansprüchen nach, lediglich für Fotos geeignet. Selfies können dank des entsprechenden Displays auf der Vorderseite der Kamera gemacht werden. Unter Wasser bringt das sicherlich einen innovativen Effekt. Ihr findet die Kamera unter anderem bei Amazon für aktuell 99,99 Euro.

wudoli selfie kamera wasserdicht gopro alternative

Bildquelle: Amazon

Alternative: Canon Legria Mini X mit 12,9 MP und Full-HD

Deutlich preisintensiver, aber dafür auch ideal für Videoaufnahmen aus einzigartigen Perspektiven geeignet ist der Canon Legria Mini X Camcorder. Der kleine, handliche Apparat mit 170° Weitwinkel-Objektiv und sehr guten Mikrofonen ist auf Amazon bald wieder lieferbar (ab 14. November 2016) und bringt gute Bewertungen mit. Wenn ihr euch einen Eindruck von den Aufnahmen dieses Geräts machen wollt, dann empfehle ich euch das Format „Wessen Line?“ von De Changeman auf YouTube:

Eine Drohne als Selfiekamera nutzen – warum nicht?

Drohnen wie die DJI Phantom 4 oder die DJI Mavic Pro sind für – im wahrsten Sinne des Wortes – überragende Videoaufnahmen und Fotos super geeignet. Unter anderem, weil ihr sie auf euch fixieren könnt und sie euch auch in Bewegung im Zentrum des Geschehens halten.  Sie bringen aber auch die Möglichkeit mit, einzigartige Selfies von oben zu machen. Neben dem einfachen Rumstehen und die Drohne auf sich ausrichten, habt ihr die Möglichkeit, auf der Wiese, auf dem Meer, einem Boot, der Picknickdecke oder im Schnee zu liegen und euch von oben zu fotografieren. Es ergeben sich auch aus tausend anderen Perspektiven interessante Möglichkeiten für Selbstaufnahmen. Zu den Drohnen gelangt ihr hier:

dji drohne selfie kamera

Bildquelle: DJI.com

Eine weitere, recht innovative Drohne ist die GoPro Karma, die für Foto- und Video-Aufnahmen die GoPro HERO5 verwendet. Eine wunderbare Kamera natürlich, wenn man Weitwinkel-Selfies machen möchte, dieses auch unter Wasser (oder eben aus der Luft) vorhat und sich nicht am Fisheye-Effekt stört. Ein Front-Display für die Anzeige der aktuellen Aufnahme bringt die Kamera aber nicht mit – hier ist der Karma Controller das Mittel der Wahl. Alle Infos findet ihr im verlinkten Artikel.

Fazit zum Thema Selfie Kamera

Ich finde, man sollte die Kamera nicht ausschließlich nach dem Kriterium der Selfietauglichkeit aussuchen. Denn irgendwann wird auch das Abbilden der eigenen Person langweilig und dann möchte man eventuell die weiteren Funktionen des entsprechenden Geräts erkunden. Wenn man sich nicht weiter für Fotos und Videos interessiert, sollte man vielleicht von Anfang an einfach das iPhone nutzen. Ansonsten stellt euch die Frage, ob ihr eine einfache Point-and-Shoot-Kamera, eine wasserdichte Kamera, einen Camcorder oder vielleicht eine Drohne wollt. Für all das hab ich euch Beispiele in diesem Artikel verlinkt. Viel Spaß damit, und lasst gern einen Kommentar da! 🙂

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.