Sir Apfelot Wochenschau KW 18, 2020

Heute ist Frei- und Feiertag, aber natürlich gibt es trotzdem eine brandneue Sir Apfelot Wochenschau für euch. In dieser zeige ich euch heute auf, welche Apple- und Tech-News mir in der Kalenderwoche 18 des Jahres 2020 am meisten aufgefallen sind. Die Themen gestalten sich dieses Mal folgendermaßen: Amazon-Affiliate-Einnahmen in den USA, neuer Hybrid-Font „Times New Arial“ aus Hamburg, Zoom-Software jetzt mit mehr Sicherheit, iOS 13.5 Update fürs iPhone, grafisch hochwertige Videospiele und einiges mehr. Habt ihr noch spannende News auf der Pfanne? Dann lasst gern einen Kommentar da 😉

In der Sir Apfelot Wochenschau zur Kalenderwoche 18 in 2020 mit dabei: Amazon-Affiliate-Einnahmen in den USA, neuer Hybrid-Font „Times New Arial“ aus Hamburg, Zoom-Software jetzt mit mehr Sicherheit, iOS 13.5 Update fürs iPhone, grafisch hochwertige Videospiele und mehr!

In der Sir Apfelot Wochenschau zur Kalenderwoche 18 in 2020 mit dabei: Amazon-Affiliate-Einnahmen in den USA, neuer Hybrid-Font „Times New Arial“ aus Hamburg, Zoom-Software jetzt mit mehr Sicherheit, iOS 13.5 Update fürs iPhone, grafisch hochwertige Videospiele und mehr!

Weniger Affiliate-Einnahmen für Amazon-Partner (in den USA)

Wie unter anderem Basic Thinking berichtet, wurden in den USA die Provisionen im Affiliate-Programm von Amazon zusammengestrichen. Seit dem 21. April 2020 bekommen US-amerikanische Nutzer des Programms, die auf ihren Webseiten, in Shops, Blogs oder Social-Media-Posts auf die Amazon-Seite verweisen, weniger Provision. Beispielsweise für Einrichtungsgegenstände wurde der Provisionssatz von 8% auf 3% gesenkt. Ebenfalls auf 3% gesunken sind Provisionen für Käufe von Outdoor- und Werkzeugartikeln, von vormals 5,5%. Für Pflege- und Gesundheitsprodukte gibt es nunmehr nur noch 1%. Ob und wann die Änderungen auch nach Deutschland kommen, das ist noch nicht klar.

Times New Arial – Neue Schriftart ist Hybrid aus zwei alten Bekannten

Wer kennt sie nicht, die Schriftarten „Arial“ und „Times New Roman“? Es sind zwei der Klassiker, für die man sich im Zweifelsfall entscheidet, wenn man mal einen Font ohne oder mit Serifen benötigt. Natürlich gibt es mittlerweile auch zahlreiche andere Standard-Fonts wie „Calibri“ oder „Helvetica Neue“. Ganz frisch ist allerdings „Times New Arial“, ein Hybrid aus den beiden vorbenannten Klassikern, der durchaus seinen Charme hat. Gefunden habe ich die Schriftart in einer Meldung von Golem. Der von Hamburger Designern entwickelte Font kann sich dynamisch ändern und ist für Künstler gedacht.

Zoom 5.0 – Videokonferenzen jetzt mit mehr Sicherheit

Zoom konnte durch die Corona-Krise und den damit verbundenen Umzug von Büroleuten ins Homeoffice einen großen User-Zuwachs verzeichnen. Allerdings wurde durch einige Stellen schnell von der Nutzung der Software abgeraten, da sie Sicherheitslücken aufweist. Auch der iPhone-Ticker weist in einem Beitrag zum aktuellen Update Zooms auf die negativen Schlagzeilen der letzten Monate hin. Aufgezeigt wird darin aber auch die neue Zoom-Version, die mit einem 90-Tage-Plan einhergeht, mit dem die Produktsicherheit überprüft und verbessert werden soll. Unter anderem gehört zu Zoom 5.0, dass Verbindungen nun über AES 256-Bit GCM verschlüsselt sind.

iPhone mit iOS 13.5 für besseres Face ID und COVID-19-Push

Da nun alle Welt eine Mund-Nase-Bedeckung oder eine Schutzmaske trägt, ist die Entsperrfunktion „Face ID“ am iPhone nicht mehr ganz so nützlich. Wie ihr – ohne auf den entsprechenden Fehler zu warten – direkt eure PIN eingeben könnt, das habe ich euch bereits in diesem Ratgeber aufgezeigt. Vielleicht ist der Trick aber zukünftig gar nicht mehr nötig. Denn wie ich beim iPhone-Ticker gelesen habe, soll iOS 13.5 eine Auswahlmöglichkeit zum Entsperren des iPhones mitbringen: entweder nach oben wischen, um Face ID zu nutzen, oder direkt den Entsperrcode eingeben. Eine kleine, aber nützliche Änderung… 

Außerdem soll es in den Einstellungen die Möglichkeit geben, COVID-19-Pushnachrichten zu aktivieren. Diese enthalten aber keine News, sondern den Hinweis, ob man in den letzten 14 Tagen eventuell Kontakt zu Coronavirus-Infizierten hatte. Dazu werden per Bluetooth IDs mit anderen Geräten ausgetauscht und somit Kontakte festgestellt und festgehalten. Die IDs werden dann nach 14 Tagen gelöscht. Ob die neue Funktion (vor allem hierzulande) zum Gelingen der Aktion ausreichend Leute nutzen werden, das ist fraglich.

iPhone SE 2020 hat gleichen Aufbau wie iPhone 8

Unter anderem bei t3n (hier) und bei Appgefahren (hier) habe ich Meldungen zum Vergleich von iPhone 8 und iPhone SE gefunden. Denn das neue iPhone SE (2020) ist dem iPhone 8 von 2017 nicht nur in seinen Äußerlichkeiten nachempfunden, sondern auch im Innenleben. So sehr sogar, dass das iPhone 8 in einigen Bereichen als „Ersatzteillager“ für das neue iPhone SE genutzt werden kann. Einen kleinen Bericht von iFixit gibt es auch schon, an einem umfangreichen Vergleich mit der Betrachtung von Austauschmöglichkeiten der Bauteile werde noch gearbeitet. Zudem gibt es ein deutschsprachiges Teardown-Video von kaputt.de, das ihr euch bei YouTube oder hier als eingebettetes Element ansehen könnt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Profis in Minecraft: Nach 2 Monaten steht eine riesige Stadt

Wart ihr schon einmal in Orario? Ich auch nicht. Aber so soll die Stadt heißen, die von einem Team aus Architekten, Designern und Künstlern über zwei Monate hinweg in Minecraft gebaut wurde. Das zeigt u. a. GameStar in einer Meldung auf. Die Stadt mit Stadtmauer und großem Turm in der Mitte bietet Straßen, Häuser und sogar ein Kolosseum. Die Inspiration für die 800 x 800 Blöcke große Stadt stammt übrigens aus dem Anime DanMachi. 

Vorstellung des Microsoft Flight Simulator auf der Xbox Series X

Zockende Fans von Microsofts Hard- und Software fiebern gerade zwei Dingen entgegen: der Xbox Series X und dem Microsoft Flight Simulator. Zum Flugsimulator und seinen Systemanforderungen auf dem Windows-PC habe ich ja letzte Woche schon eine Meldung aufgezeigt. Nun zeigt u. a. Netzwelt an dieser Stelle mit Hilfe eines offiziellen Videos auf, wie die Grafik des neuen Spiels auf der neuen Konsole aussehen wird. Das durchaus eindrucksvolle Video findet ihr auch auf dem offiziellen Xbox-YouTube-Kanal sowie hier eingebettet:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neues Assassin’s Creed auf PlayStation 5 und Xbox Series X

Ebenfalls um ein Spiel auf der neuen Konsolengeneration geht es hier beim Spiegel. Das mittlerweile schon arg gehypte „Assassin’s Creed: Valhalla“, das die Fans und Einsteiger der Serie in eine Fantasy-Welt mit Wikinger-Anleihen entführen wird, soll Ende 2020 für PlayStation 5 und Xbox Series X erscheinen. Details zum Spiel und was euch darin Story- sowie Grafik-technisch erwarten wird, findet ihr alles im verlinkten Beitrag.


Wenn mein Beitrag geholfen hat und dir mein Blog unterstützenswert erscheint, würde ich mich über eine Hilfe per Steady oder Buy me a coffee sehr freuen.

4 Kommentare

  1. Günter sagt:

    Hast Du schon Infos rund um das Sicherheitsleck die mail-App betreffend bei iPhone und iPad? Würde mich sehr interessieren.

    LG Günter

  2. Hans Jürgen Wilhelm sagt:

    Covid 19 Push
    Das wars dann mit Updates und Bluetooth, ich werde mir nicht so ein Denunzier-Tool
    Installieren.

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Hans Jürgen! Du kannst ganz beruhigt sein… das Feature ist "freiwillig". Wenn man es nicht nutzen möchte, kann man einfach einen Schalter umlegen. Nach dem Datenschutzkrams, den es seit DSGVO gibt, kann man nicht einfach sowas durch die Hintertür einbauen und aktivieren. Da muss der User schon zustimmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle News 1x pro Woche

Du magst die Artikel auf Sir Apfelot?
Dann trage dich in meinen wöchentlichen Newsletter ein.