Spam auf dem iPhone: Home-Einladungen als neue Masche

Apple ist zwar sehr bemüht, die Privatsphäre und Datensicherheit der Nutzer/innen sicherzustellen, bietet aber auch die verschiedensten Möglichkeiten zur Vernetzung an. Viele Inhalte können z. B. von Gerät zu Gerät geteilt werden, etwa Fotoalben, Kalender und Kalendereinträge, WLAN-Zugangsdaten und HomeKit-Zugriffe für Smart-Home-Elemente. Letzteres sorgt jetzt für eine neue Werbe-Masche: Werbende und Betrüger/innen verwenden Home-Einladungen, um ihre Spam-Nachrichten auf das iPhone der Empfänger/innen zu bringen. Nach der Kalender-Masche, die bereits von Apple eingedämmt werden konnte, ist hier nun ein neues Eingreifen nötig.

Aktuell scheint ein neues Spam-Problem auf dem Apple iPhone um sich zu greifen. Über Home-Einladungen werden Werbetexte, windige Versprechen und Links geteilt, welche neugierige Nutzer/innen anlocken sollen.

Aktuell scheint ein neues Spam-Problem auf dem Apple iPhone um sich zu greifen. Über Home-Einladungen werden Werbetexte, windige Versprechen und Links geteilt, welche neugierige Nutzer/innen anlocken sollen.

Windige Werbung über Home-Einladungen auf dem iPhone

Wenn man entsprechende Fragestellungen im Apple Communities Forum beachtet, dann scheint es das Problem mindestens schon seit Januar 2022 zu geben: „How to avoid Home Invitation spam message?“ – Aktuell gibt es aber auch einen Artikel vom iPhone-Ticker, in dem beschrieben wird, dass die Spam-Nachrichten immer weiter zunehmen. Nach der anfänglichen Ausbreitung in den USA sollen demnach auch immer mehr Nutzer/innen aus Deutschland über die unerwünschte Werbung via HomeKit-Einladungen auf dem Apple-Smartphone klagen. Neben bestehenden Sperr-Mechanismen für eingehende Nachrichten und den Kalender muss nun also auch eine für die Home App geschaffen werden.

Lösung über iOS-Update oder Server-Anpassung?

Es ist zwar möglich, eine Home-Einladung abzuweisen. Jedoch gibt es (noch) keine Einstellung, welches es ermöglicht, neue Einladungen direkt abzublocken. Auch nicht von Quellen, die bereits abgelehnt wurden. Nun ist die Frage, ob Apple neue Optionen gegen HomeKit-Spam in iOS implementieren wird oder ob es eine serverseitige Lösung geben wird. Vielleicht wird letztere auch zuerst als Maßnahme genutzt, um akut gegen die Spam-Welle anzugehen. Neue Einstellungen, die mit einem iOS-Update aufgespielt werden müssten, könnten dann im weiteren Verlauf auf das iPhone kommen. Bleibt zu hoffen, dass diese oder jene Lösung bald kommt. Was meint ihr dazu? Lasst gern einen Kommentar da!


Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert