Überwachung in AirBnB, Umkleide, etc.: Versteckte Kameras finden und melden

Im Hotel, auf der öffentlichen Toilette, in der AirBnB-Ferienwohnung, in der neuen privaten Wohnung, in der Umkleidekabine und an vielen anderen Orten muss man sich leider fragen: Gibt es hier eine Kamera, mit der ich überwacht werde? Denn das verbotene Filmen von Personen, gerade in privaten und intimen Situationen, ist keine Seltenheit mehr. Durch kleine Überwachungskameras und dem kriminellen Bedürfnis einiger Leute, Aufnahmen von anderen anzufertigen, aufzubewahren und Dritten zur Verfügung zu stellen, ergibt sich eine unangenehme Bedrohungssituation. Wenn ihr dem Ganzen zuvorkommen wollt, dann gibt es verschiedene Möglichkeiten, um versteckte Kameras zu finden und dagegen vorzugehen.

Eine Spanner-Cam, also eine kleine versteckte Kamera, kann in der Ferienwohnung, im Hotel, auf der öffentlichen Toilette, etc. zum Ausspionieren in privaten oder intimen Situationen genutzt werden. Hier findet ihr Tipps und Hilfsmittel zum Finden von versteckten Kameras. Meldet diese immer der Polizei!
Eine Spanner-Cam, also eine kleine versteckte Kamera, kann in der Ferienwohnung, im Hotel, auf der öffentlichen Toilette, etc. zum Ausspionieren in privaten oder intimen Situationen genutzt werden. Hier findet ihr Tipps und Hilfsmittel zum Finden von versteckten Kameras. Meldet diese immer der Polizei!

Wo sollte man nach versteckten Kameras suchen?

Bezieht ihr für den Urlaub oder die Geschäftsreise eine Ferienwohnung, ein Hotelzimmer, ein Hostel oder ähnliches, dann solltet ihr erstmal einen prüfenden Blick schweifen lassen. Aufgrund der geringen Größe können Überwachungskameras mittlerweile überall sein – in der Steckdose, in Deko-Artikeln, in DVD-Hüllen und Büchern, in Rauchmeldern, in Spiegeln, und so weiter. Auf verschiedenen Ratgeber- und Nachrichten-Seiten werden vor allem diese Orte / Objekte genannt:

  • Rauchmelder und Bewegungsmelder
  • Lampen (an der Decke, an der Wand, auf dem Tisch, etc.)
  • Nachtlichter, Notfallbeleuchtung und Schilder
  • Steckdosen oder Steckdosenleisten (Verteilerdosen)
  • Herumliegende Ladegeräte und Powerbanks
  • Bilder, Bilderrahmen, Wanddekoration usw.
  • Plüschtiere und Deko-Artikel jeder Art
  • Blumentöpfe, künstliche Pflanzen u. ä.
  • Radios, Stereoanlagen, Intercoms
  • Wetterstationen, Wecker, Spielekonsolen
  • Kugelschreiber, Ordner, Monitore, etc.
  • Größere Geräte bzw. deren Gehäuse (Waschmaschine, Mikrowelle, Computer, etc.)
  • Bohrlöcher in der Wand, in Schränken, Regalen oder anderen Möbeln
  • Und an vielen anderen Orten

Wichtig ist außerdem die Frage: Von wo aus kann man bestimmte Orte sehen? Also: Von wo aus kann das gesamte Bett gesehen werden? Von wo könnte in die Dusche oder auf die Badewanne geschaut werden? Wo könnte eine Kamera sein, die auf die Toilette, die Couch, die Sauna, etc. gerichtet sein soll? Mit Blick in die fraglichen Richtungen könnt ihr neben dem allgemein schweifenden Blick schon ein paar mögliche Verstecke ausfindig machen.

Verschiedene Möglichkeiten, um Spanner-Kameras zu finden

Kommen wir nun zu den unterschiedlichen Maßnahmen, mit denen sich eine versteckte Überwachungskamera finden lässt. Die einzelnen Herangehensweisen decken dabei ein ganzes Spektrum an Auffälligkeiten ab – also die optische Erkennung von Kameraobjektiven, das Überprüfen des WLAN-Netzwerks hinsichtlich einzelner Geräte, das Orten von elektrischen Geräten in Verstecken, und so weiter. Für einzelne Maßnahmen kann das Smartphone mit seiner Kamera oder einer bestimmten App genutzt werden. Für andere braucht es zusätzliche Hardware.

Ohne technische Hilfsmittel absuchen

Natürlich müsst ihr nicht bei jeder Unterkunft annehmen, dass ihr ausspioniert werdet. Leider ist es aber in der aktuellen, hochtechnisierten Zeit einfacher denn je, Kameras zum Spannen zu verstecken. Wenn ihr also sichergehen wollt, sucht erst einmal mögliche Verstecke ab, die große Bereiche des Zimmers oder der Wohnung einsehen können. Lampen, Rauchmelder und ähnliches sollten sicher als erstes inspiziert werden.

Mit der Smartphone-Kamera absuchen

Diesen Trick findet man überall zum Thema: Nutzt die Smartphone- oder andere Handykamera, um Infrarotlicht ausfindig zu machen. Dunkelt dazu den Raum ab und schaltet das Licht aus, sodass womöglich vorhandene Nachtsicht-Lichter der Kamera aktiviert werden. Schaut dann, ob ihr mit der Haupt- oder Selfie-Kamera ein Flackern finden könnt. Aber Achtung: Manche Kameras haben einen Filter gegen Infrarotlicht. Testen könnt ihr das mit einer altmodischen Fernbedienung (ohne Bluetooth oder WLAN), indem ihr deren Sender auf der Vorderseite auf die Kamera eures Handys richtet.

Mit der Fing App nach Netzwerkgeräten und Kameras suchen

Auch das ist ein häufiger Tipp. Für einen zukünftigen Beitrag habe ich mir vorgenommen, günstige bzw. komplett kostenlose Fing-Alternativen zu suchen. Hier aber erst einmal der Hinweis auf diese umfangreiche App, die ihr zum Scannen des Netzwerks und mit einem 7-Tage-Probeabo zum Suchen von versteckten Kameras nutzen könnt. Seid ihr also ins WLAN der Unterkunft eingeloggt, listet euch Fing alle Geräte darin (euer Handy, euren Laptop, mögliche Kameras, etc.). Die Fing App findet ihr im Apple App Store sowie im Google Play Store. Zudem bietet sie noch viele weitere Netzwerk-Tools, etwa einen Internet-Speedtest.

Es gibt aber einige Dinge zu beachten: Verfügt eure Unterkunft über Smart-Home-Funktionen, dann befinden sich wahrscheinlich viele euch unbekannte Geräte im Netzwerk. Kameras entdeckt ihr so also nur, wenn sie eindeutig benannt sind. Dabei ist zudem wichtig, dass technisch begabte Spanner ihre Kameras umbenennen könnten, sodass sie im Netzwerk als Router, Luftreiniger, Staubsaugerroboter, etc. angezeigt werden könnten. Ich sehe die Fing App also eher als Unterstützung denn als Einzellösung, auf die man sich uneingeschränkt verlassen kann. Zumal Kameras ja auch ohne WLAN, also kabelgebunden, Daten übertragen können.

RF-Detektor oder ähnliches Gerät zum Finden von Überwachungskameras

Es gibt verschiedene Geräte auf dem Markt, die unter dem Begriff RF-Detektoren angeboten werden und beim Auffinden von unerwünschten Kameras helfen können. Interessant sind hier jene Geräte, die gleich mehrere Aufgaben erfüllen. Einige bringen einen Sucher mit, hinter dem rote LEDs leuchten. In abgedunkelten Räumen sollen damit Kameraobjektive gefunden werden können. Zudem entdecken die Geräte je nach Funktionsumfang WLAN- und Mobilfunksignale, GPS-Tracker, magnetische Felder, etc. Es lohnt sich, die Produktbeschreibungen und Rezensionen genau zu lesen. Während des Suchprozesses sollte das eigene Handy im Flugmodus und möglichst alle anderen Geräte in der Unterkunft ausgeschaltet sein.

14,43 EUR
Drahtloser tragbarer RF-Mini-Detektor, Überwachungskamera-Detektor gegen Sicherheit Kamera – von...
59 Bewertungen
Drahtloser tragbarer RF-Mini-Detektor, Überwachungskamera-Detektor gegen Sicherheit Kamera – von...
  • 【Hidden Device Signal Detector】 Professioneller HF-Detektor kann helfen, Fehler, Störsender und Betrachter...
  • 【Versteckter Kamera-Infrarotdetektor】 Infrarot-Scanning-Erkennungstechnologie kann verwendet werden. Die 8...
  • 【Eingebauter Anti-Diebstahl-Vibrationsalarm】 Wenn im Vibrationsalarmmodus eine Bewegung oder Vibration erkannt wird,...
10,00 EUR
Wanzen Detektor RF Wireless, Versteckte Kamera Detector für GSM Tracker Abhörgeräte Funkkameras...
659 Bewertungen
Wanzen Detektor RF Wireless, Versteckte Kamera Detector für GSM Tracker Abhörgeräte Funkkameras...
  • 💟【MEHRZWECKERKENNUNG & UMFANGREICHE VERWENDUNG】 Dieser Anti-Spy-Signaldetektor ist mit leistungsstarken Chips und...
  • 💟【HOHE EMPFINDLICHKEIT & EINSTELLBARER SCHWELLENWERT】 Das Signalerkennungsgerät kann die Empfindlichkeit an den...
  • 💟【TRAGBAR UND EINFACH ZU BEDIENEN】 Durch die kleine Größe und das leichte Design kann dieses Produkt leicht zu...

Warum werden Kameras versteckt und Fremde gefilmt?

Was in den Köpfen einiger Leute vorgeht, kann man nur mutmaßen. Das Verstecken von Überwachungskameras in von anderen genutzten Räumlichkeiten ist aber, egal mit welcher Intention, verboten. Zumindest bedarf es der Zustimmung, zum Beispiel, wenn man in der WG oder einer anderweitig gemeinsam genutzten Einrichtung eine Sicherheitskamera anbringen will.

Wer also ein AirBnB vermietet oder ein Hotel betreibt, kann sich nicht mit Diebstahlschutz oder dergleichen rausreden. Vermutlich sollen Leute mit Spanner-Kameras gefilmt werden, wenn sie nackt sind, intimen Tätigkeiten nachgehen, die Toilette benutzen, etc. Egal, ob für den eigenen Gebrauch oder für den Upload auf Erwachsenenseiten: das ist alles verboten.

Eine Überwachungskamera in einer Ferienwohnung muss man keinesfalls akzeptieren (Grafik: Mid).
Eine Überwachungskamera in einer Ferienwohnung muss man keinesfalls akzeptieren (Grafik: Mid).

Ich habe eine Kamera gefunden. Was sollte ich jetzt machen?

Eine versteckte Überwachungskamera zu suchen, das ist die eine Sache. Doch was macht man, wenn man im Hotelzimmer oder in der Ferienwohnung eine Spanner-Kamera gefunden hat? Im Folgenden habe ich euch mal einen möglichen Ablauf skizziert. Falls ihr allerdings denkt, dass ihr euch durch das Aufspüren der Kamera in Gefahr bringt (weil euch die überwachende Person vielleicht davon abhalten könnte, den Fund zu melden), dann sucht erst einmal einen anderen, sicheren Ort auf. Hier nun ein möglicher Ablauf nach dem Kamerafund:

  1. Notiert Ort, Datum und Zeit, um den Kamerafund (für die Strafverfolgung) detailliert nachvollziehen zu können.
  2. Notiert die Stelle, an der die Kamera gefunden wurde, so genau wie möglich (z. B. „Rauchmelder im Schlafzimmer, ausgerichtet auf das Bett und den Spiegel daneben“).
  3. Macht ein Foto von der Fundstelle und nach Möglichkeit von dem erkennbaren Kameraobjektiv.
  4. Ruft die Polizei an und bittet sie vorbeizukommen, um sich selbst ein Bild zu machen sowie die Anzeige aufzunehmen.
  5. Meldet den Fall der nächsthöheren Stelle, also in einem Hotel der Hotelverwaltung, bei einer Ferienwohnung der Plattform, über die ihr sie gebucht habt, etc.

Unternehmt (vorerst) keine Versuche, die Kamera auszubauen oder zu zerstören – verhängt sie stattdessen, versperrt ihr die Sicht und / oder geht in einen anderen Raum. Nach der Aufnahme des Falls durch die Polizei solltet ihr euch natürlich eine andere Unterkunft suchen. Ihr könnt die Polizei auch von außerhalb der Ferienwohnung oder des angemieteten Zimmers rufen und die Unterkunft dann erst wieder in Begleitung der Polizei betreten. So macht ihr euch in der Zwischenzeit nicht angreifbar, falls jemand live zuschaut.

Falls ihr eine versteckte Kamera bei Bekannten, auf einer privaten Party oder in einer anderen Situation findet, bei der ihr nicht einschätzen könnt, wie eine direkte Konfrontation zum Thema ausgeht, dann verlasst erst einmal deren Wohnung und ruft dann die Polizei. Bringt solche Spannereien auf jeden Fall immer zur Anzeige, auch wenn es ein unangenehmes Thema ist. So schützt ihr nicht nur euch, sondern auch alle anderen, die von der versteckten Kamera betroffen sein könnten.

Gesetzliche Grundlagen für das Vorgehen gegen versteckte Überwachungskameras

Ich bin kein Experte, was Rechtliches angeht. Dass das Filmen von Leuten ohne deren Zustimmung aber illegal ist, das kann man sich denken. Festgeschrieben ist es unter anderem in § 201a StGB, und zwar mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren. Alles Weitere solltet ihr bei der Polizei oder einer Anwaltskanzlei erfragen. Die hier veröffentlichten Ausführungen sind im Vergleich zu deren Einschätzung nur Laien-Informationen.

Themenverwandte Beiträge hier im Blog

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials