Im Test: tizi Tankstation Pro mit 90 Watt und 2x USB-C PD sowie 2x USB-A

Tankstation Pro im Test

Heute gibt es mal wieder einen kleinen Testbericht zu einem Ladegerät, das ich in der Vorgängerversion schon seit langer Zeit im Einsatz habe: Die Tankstation bzw. die neue Tankstation Pro von tizi (hier bei Amazon zu finden). Mit vier Ports sorgt die Tankstation-Reihe schon seit geraumer Zeit für Auflademöglichkeiten über USB-C- und USB-A-Ports.

Unterschiede zum Vorgängermodell "Tankstation"

Die Tankstation (ohne Pro) ist immer noch ein gutes Ladegerät mit 1x USB-C und 3x USB-A Lademöglichkeit. Durch die 75 Watt Leistung, die die Tankstation bietet, ist auch das Aufladen des 15 Zoll MacBook Pro während des Betriebs kein Problem gewesen und man konnte zusätzlich sein iPhone oder iPad aufladen.

Die Tankstation mit 75 Watt und 4 Ports war schon ein gutes Gerät. Die Tankstation Pro mit 4 Ports, zwei USB-C-Ports und 90 Watt toppt die ganze Sache nochmal (Foto: Sir Apfelot).

Die Tankstation mit 75 Watt und 4 Ports war schon ein gutes Gerät. Die Tankstation Pro mit 4 Ports, zwei USB-C-Ports und 90 Watt toppt die ganze Sache noch mal (Foto: Sir Apfelot).

Trotz allem wurde bei mir der Bedarf an USB-C-Ports an dem Netzteil immer größer. Meistens ist ein USB-C-Port mit dem MacBook Pro belegt, während ich dennoch gerne mit einem Schnellladekabel (USB-C auf Lightning) über USB-PD mein iPad Pro auflade. Diesen Bedarf deckt nun die Tankstation Pro mit zwei USB-C-Ports, die natürlich auch USB-C Power Delivery beherrschen.

Neben dieser Umstellung der Ports wurde auch die Leistung verbessert. Während die normale "Tankstation" insgesamt 75 Watt Leistung bietet, liefert die "Tankstation Pro" bis zu 90 Watt Gesamtleistung.

Eine letzte Änderung ist der Formfaktor. Hier findet man bei der Tankstation Pro nun ein flaches, quadratisches Design, das sehr edel aussieht. Eine weitere kleine Verbesserung kann man selbst herbeiführen, indem man das mitgelieferte Netzkabel gegen ein abgewinkeltes Eurostecker-Kabel tauscht. Dadurch ist die Kabelführung aus meiner Sicht noch ansprechender.

Links ist die neue Tankstation Pro und rechts die alte Version der Tankstation (ohne Pro). Man sieht deutlich den Unterschied in der Größe und Höhe der Netzteile.

Links ist die neue Tankstation Pro und rechts die alte Version der Tankstation (ohne Pro). Man sieht deutlich den Unterschied in der Größe und Höhe der Netzteile.

Technische Daten der Tankstation Pro

Um die technischen Details noch mal zusammenzufassen, habe ich hier alles in Stichpunkten für euch:

  • Abmessungen: 101 x 116 x 21 mm
  • Gewicht: 265 Gramm
  • 2x USB-C Ports mit 60 Watt und 30 Watt (USB PD kompatibel; Auto Max Power+)
    • USB-C PD Port 1: 20V / 15V / 12V / 9V / 5V – 3A
    • USB-C PD Port 2: 20V 1,5A / 15V 2,0A / 12V 2,5A / 9V 3A /5V 3A
  • 2x USB-A Ports mit jeweils 15 Watt
  • Gesamtleistung: 90 Watt
  • Netzkabel: 1 Meter
  • Eingang: 100 – 240 V / 50-60 Hz / 1,5 A
  • Standby-Verbrauch: 0,2 Watt (ca. 0,54 EUR pro Jahr (bei 0,3 EUR/kWh)
  • Preis: ca. 85 EUR (bei Amazon)
  • weitere Details hier bei Equinux/tizi
Auf der Rückseite der Tankstation Pro finden sich die Leistungswerte der USB-C-Ports mit USB-Power Delivery Modus aufgedruckt.

Auf der Rückseite der Tankstation Pro finden sich die Leistungswerte der USB-C-Ports mit USB-Power Delivery Modus aufgedruckt.

Verarbeitung und Optik der tizi Tankstation Pro

In diesen beiden Bereichen sind die tizi Produkte eigentlich immer sehr weit vorne. Die Tankstation Pro ist sehr robust und ist hochwertig verarbeitet. Das neue Slim-Design gefällt mir extrem gut. Neben der tollen Optik hat es aber auch den Vorteil, in Laptoptaschen nicht viel aufzutragen. Für Reisen mit kleinem Gepäck ist das Netzteil von tizi also bestens geeignet.

Was mir ebenfalls gefällt: Die Ports sind alle gut sichtbar beschriftet und man erkannt anhand der ein bzw. zwei Blitzsymbole direkt, welcher der beiden USB-C-Ports 60 Watt und welcher 30 Watt bietet. Bei anderen Ladegeräten, wie dem Aukey Dual-Port Netzteil musste ich mir mit einer selbst gemachten Markierung aushelfen, was der Optik natürlich wenig zuträglich ist.

Neu ist auch die LED, mit der man nun erkennen kann, ob die Tankstation Pro mit Strom versorgt wird (Fotos: Sir Apfelot).

Neu ist auch die LED, mit der man nun erkennen kann, ob die Tankstation Pro mit Strom versorgt wird (Fotos: Sir Apfelot).

Warum tizi-Produkte nicht "billig" sind…

Die Geräte von Equinux/tizi sind grundsätzlich etwas preisintensiver als die Geräte der chinesischen Konkurrenz. Dies liegt zum Teil daran, dass einige chinesische Unternehmen das Abführen der Mehrwertsteuer weniger genau nehmen (siehe "Gesetz zur Vermeidung von Umsatzsteuerbetrug auf Online-Marktplätzen"), zum anderen aber auch deshalb, weil die technische Umsetzung weniger stark auf die Sicherheit setzt. Hochwertige Bauteile und eine gute Qualitätssicherung kosten Geld, welches man aber langfristig gut angelegt hat.

Das Team von Equinux/tizi wirbt aus dem Grund mit diesem Wortlaut:

Höchste Verarbeitungs- und Sicherheitsstandards nach EU-Normen. Silent-Safe-Charging, eingebauter Überhitzungs- und Überspannungsschutz, Bauteiloptimierung für Hochleistungsladevorgänge.

Weiterhin sitzt das Entwicklerteam von Equinux/tizi in Deutschland, weshalb auch die höheren Lohnkosten bei der Entwicklung eine Rolle spielen.

Ob man sein 1300-Euro-iPhone nun an einem billigen China-Lader oder an ein teureres tizi-Ladegerät anschließt, bleibt jedem selbst überlassen. Ich wollte diese Punkte nur kurz erwähnen, weil ich häufiger mal höre, dass Produkt XY zu "teuer" ist und ich eher der Meinung bin, dass man vor der Beurteilung des Preises auch die Umstände und die Qualität unter die Lupe nehmen sollte.

Der Preis der Tankstation Pro – sind 85 Euro zuviel?

Und zum Preis der Tankstation Pro: Das Original Apple USB-C-Netzteil mit 96 Watt liegt preislich ebenfalls bei 85 Euro, bietet dafür aber keine 4-Ports. Alle anderen Multiport-USB-C-Ladegeräte bei Amazon liegen von der Leistung unter 90 Watt und haben nur zwei oder drei Ports insgesamt. Dadurch ist die Tankstation Pro aus meiner Sicht konkurrenzlos, wenn man viel Leistung mit vielen Ports und vor allem zwei USB-C-Ports benötigt.

Wie viel Strom bieten die einzelnen Ports?

Wie bei allen Multi-Port-Netzteilen mit USB-C, liefert auch die Tankstation nicht auf allen Ports die gleiche Leistung. Hier haben wir zwei USB-C-Ports, die jeweils 60 Watt und 30 Watt liefern können, sowie zwei USB-A-Ports mit jeweils 15 Watt Leistung.

Rein rechnerisch kommt man dadurch auf 120 Watt, die die Tankstation aber in der Praxis nicht liefert. Stattdessen wird die Gesamtleistung von 90 Watt über die Ports verteilt. Wie genau die in der Praxis passiert, habe ich mal nachgemessen.

Der Aufbau für meinen Test sieht etwas chaotisch aus, aber es war auch nicht so einfach, über 100 Watt an Verbrauchern zusammen zu bekommen, um die Tankstation Pro an ihre Grenzen zu bringen.

Der Aufbau für meinen Test sieht etwas chaotisch aus, aber es war auch nicht so einfach, über 100 Watt an Verbrauchern zusammenzubekommen, um die Tankstation Pro an ihre Grenzen zu bringen.

Um für eine entsprechende Abnahme zu sorgen, habe ich folgende Geräte an die Tankstation Pro mit entsprechenden USB-Multimetern angesteckt, um die Leistung zu messen:

  • 1. USB-C-Port (bis 60 W): MacBook Pro 15 Zoll
  • 2. USB-C-Port (bis 30 W): 26.800 mAh Powerbank mit USB-C-Ladeport (ebenfalls eine Empfehlung, hier zu finden)
  • 1. USB-A-Port (bis 15 W): iPad Pro 10,5 Zoll
  • 2. USB-A-Port (bis 15 W): iPhone XS

Dabei konnte ich folgende Werte messen:

  • 1. USB-C-Port: 55 W
  • 2. USB-C-Port: 25 W
  • 1. USB-A-Port: 10 W
  • 2. USB-A-Port: 7,5 W
Am 2. USB-C-Port, der 30 Watt liefert, konnte ich mit meiner USB-C-Powerbank, die normalerweise über 40 Watt Leistung zieht, nur 27 Watt abrufen. Trotz dieser kleinen Einschränkung liefert das Netzteil insgesamt sogar über 90 Watt (siehe unten).

Am zweiten USB-C-Port, der 30 Watt liefert, konnte ich mit meiner USB-C-Powerbank, die normalerweise über 40 Watt Leistung zieht, nur 27 Watt abrufen. Trotz dieser kleinen Einschränkung bietet das tizi-Netzteil insgesamt sogar über 90 Watt (siehe unten).

Rechnet man die einzelnen Werte oben zusammen, kommt man insgesamt auf 97,5 Watt – also mehr als das Gerät eigentlich liefern kann? Nein, ich nehme an, dass während meiner Aufnahmen der Messgeräte immer mal kleine Änderungen an der einen oder anderen Messstelle aufgetreten sind. Durch meine zeitversetzte Messung ist nun ein erhöhter rechnerischer Gesamtwert aufgetreten. Man kann sich jedoch sicher sein, dass das Gerät die genannte Leistung von 90 Watt locker bringt.

Die Werte von 10 Watt und 7,5 Watt an den USB-A-Ports sind so niedrig, weil mein iPad und iPhone einfach nicht mehr Leistung abgerufen haben. Mit einem USB-Lastwiderstand konnte ich später noch über 15 Watt pro Port messen. Das ließ sich jedoch nur kurze Zeit machen, da mein Lastwiderstand angefangen hat, verschmort zu riechen.

Mit dem USB-Lastwiderstand konnte ich den USB-A-Ports doch noch mehr als 15 Watt entlocken. Die Leistungsaufnahme von iPhone XS und iPad Pro waren einfach nicht hoch genug.

Mit dem USB-Lastwiderstand konnte ich den USB-A-Ports doch noch mehr als 15 Watt entlocken. Die Leistungsaufnahme von iPhone XS und iPad Pro waren einfach nicht hoch genug.

Das Ergebnis der ganzen Messerei bedeutet für mich, dass die tizi Tankstation Pro die Leistung sinnvoll über die vier Ports verteilt und dabei ihre Gesamtleistung ausschöpft.

Sehr geringe Wärmeentwicklung bei Volllast

Was mir bei meinem Test aufgefallen ist, ist die geringe Wärme, die bei dem Netzteil entsteht. Selbst nach 20 Minuten Dauerlast mit all meinen Verbrauchern konnte ich an der Oberfläche nur 41 °C messen. Das Gehäuse fühlte sich auch nur lauwarm an.

Gerade für Leute, die das Netzteil in einer Kabelbox unterbringen möchten, ist dies ein wichtiger Punkt, um Wärmestau in der Box zu verhindern.

Mit knapp 42 Grad Celsius ist die tizi Tankstation Pro selbst unter Last nicht mehr als lauwarm. Das Gerät hat wirklich große Leistungsreserven.

Mit knapp 42 Grad Celsius ist die tizi Tankstation Pro selbst unter Last nicht mehr als lauwarm. Das Gerät hat wirklich große Leistungsreserven.

Mein Fazit: ein sehr gutes Allround-Netzteil

Die tizi Tankstation Pro hat mich vollkommen überzeugt. Ich habe das Testgerät zwar von Equinux/tizi kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen, aber wenn das nicht der Fall gewesen wäre, hätte ich es mir jetzt selbst gekauft.

Die hohe Leistungsabgabe macht die tizi Tankstation Pro zum perfekten Reisebegleiter, wenn man neben einem MacBook Pro auch andere Geräte hat, die viel Strom benötigen.

Aber auch zu Hause ist das Gerät sehr hilfreich, da man mit den 4 Ports am Schreibtisch beim Arbeiten sehr schön seine ganze Armada an iPads, iPhones und Powerbanks aufladen kann, während einer der USB-C-Ports das MacBook dauerhaft mit Strom versorgt.

Bei mir liegt das Gerät nun auf dem Schreibtisch und speist mein MacBook Pro 15 Zoll sowie mein iPad Pro über USB-PD mit Energie. Die beiden USB-A-Ports nutze ich je nach Bedarf für iPhone, AirPods, Powerbanks, Kindle, Kopfhörer, Bluetooth-Lautsprecher oder Stirnlampe.

Bezug über Amazon

Die Tankstation Pro kann man über diesen Link bei Amazon erwerben. Alternativ findet man die Tankstation Pro auch über den Klick auf diese Produktbox.

equinux NEU tizi Tankstation Pro 4X mit 2X USB-C (90W) mit 2 USB-C PD Ports - 60W & 30W Leistung - 4...
  • 4 Port Netzteil Gesamtleistung 90W - Paralleles Laden mit dem schnellstmöglichem Ladespeed. Zwei leistungsstarke USB-C...
  • Universelles USB-C-Multiladegerät mit Power Delivery. Optimiert für alle neuen Apple Geräte. Erfolgreich geprüft...
  • MacBook 15” und MacBook 13” so schnell laden wie am Apple-60W-Netzteil. Phone 11 Pro Max, iPhone 11 Pro so schnell...

Auch die normale "Tankstation" ist noch eine Erwähnung wert, denn mit 75 Watt und 3x USB-A und 1x USB-C ist sie ein guter Partner für alle Leute, die nur einen USB-C-Port benötigen. Preislich liegt sie bei ca. 70 Euro.

1,76 EUR
equinux NEU tizi Tankstation USB-C + 3 USB-A (75W) mit bis zu 60W USB-C PD Leistung - USB-C 4 Port...
  • 4-in-1 Netzteil (1x USB-C, 3x USB-A): Universelles USB-C-Multiladegerät mit Power Delivery. Optimiert für alle neuen...
  • Paralleles Laden mit dem schnellstmöglichem Ladespeed. Eine leistungsstarke USB-C PD Buchse mit bis zu 60W und drei...
  • MacBook 15” und MacBook 13” so schnell laden wie am Apple-60W-Netzteil. iPad Pro 12,9”, iPhone XR, XS, X und...

Wenn mein Beitrag geholfen hat und dir mein Blog unterstützenswert erscheint, würde ich mich über eine Hilfe per Steady oder Buy me a coffee sehr freuen.

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle News 1x pro Woche

Du magst die Artikel auf Sir Apfelot?
Dann trage dich in meinen wöchentlichen Newsletter ein.