Wasserstand, Flusspegel und Gezeiten auf dem iPhone (mit und ohne App)

Wenn man an der Küste wohnt, den Urlaub am Meer verbringt, an oder auf einem Fluss unterwegs ist oder anderweitig mit Gewässern zu tun hat, dann ist der Wasserstand immer eine wichtige Info. Am Apple iPhone könnt ihr verschiedenste Informationsquellen nutzen, um Wasser, Wellen und Gezeiten im Auge zu behalten. So könnt ihr nicht nur eine sichere Wattwanderung planen, sondern euch im Ernstfall auch vor Hochwasser warnen lassen. Im Folgenden findet ihr verschiedene Lösungen für die Informationsbeschaffung mit und ohne App.

Webseiten und Apps für Gezeiten, Wasserpegel, Wellenhöhe, Wassertiefe, Temperatur und mehr findet ihr hier. Tipps für die Informationsabfrage an der Küste, auf dem Meer, an Flüssen und so weiter.
Webseiten und Apps für Gezeiten, Wasserpegel, Wellenhöhe, Wassertiefe, Temperatur und mehr findet ihr hier. Tipps für die Informationsabfrage an der Küste, auf dem Meer, an Flüssen und so weiter.

Offizielle Informationen des BSH abrufen

Aktuelle Daten sowie Vorhersagen für die deutschen Küsten von Nordsee und Ostsee gibt es auf der Webseite des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH). Mit diesem Link kommt ihr zur Übersicht mit Informationen bzw. Vorhersagen aus diesen Kategorien: Baden und Meer, Wasserstand Nordsee, Wasserstand Ostsee, Gezeiten, Strömungen, Eisberichte und Eiskarten, Marine Forecast.

Nehmen wir mal an, ihr befindet euch an der Nordsee und wollt für einen bestimmten Ort, einen Abschnitt oder eine Insel die Gezeitenvorhersage einsehen. Dann ruft ihr zuerst die Wasserstandsvorhersage Nordsee auf und sucht dort dann euren Standort aus. Um die Übersicht nicht immer wieder neu aufrufen zu müssen, könnt ihr die Seite nun als Verknüpfung auf dem Home-Bildschirm ablegen. Wie das geht, erfahrt ihr hier: iPhone-Trick – Webseite über den Home-Bildschirm aufrufen.

Meine Pegel App des Umweltministeriums Baden-Württemberg

Eine weitere offizielle Informationsquelle, die ihr euch als App auf das iOS-System holen könnt, ist „Meine Pegel“. Hier liegt der Fokus auf Wasserständen von Flüssen. Die Datensätze sind dabei nicht auf das Bundesland Baden-Württemberg beschränkt, sondern erstrecken sich von der Schweiz über Deutschland bis Luxemburg und in die Niederlande. In Deutschland werden dabei Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Thüringen abgedeckt.

In den App-Informationen des App Stores findet ihr verschiedene Hinweise zu den Inhalten und ihrer Nutzung. So können für alle genannten Länder insgesamt 3.000 Pegel abgerufen werden. Allerdings werden die entsprechenden Daten nicht aufbereitet, sondern als Rohdaten weitergegeben. Entsprechend wird keine Gewähr übernommen. Zudem werden die Daten aus technischen Gründen 15 bis 45 Minuten verzögert aktualisiert, weshalb man Pegelmeldungen für niedrigere Werte (Hochwassermeldung) oder höhere Werte (Niedrigwassermeldung) einstellen soll.

Hochwasser: Gezeiten & Widgets – Gratis App mit Infos von 5.000+ Tidenstationen

Bevor wir uns verschiedene Bezahl-Apps anschauen, werfen wir einen Blick auf „Hochwasser: Gezeiten & Widgets“ von Tassilo Bouwman. Die App für iPhone, iPad und Mac ist gratis. Mit ihr könnt ihr auf Daten von über 5.000 Messstationen für Ebbe und Flut zugreifen, um den Verlauf des Tidenhubs an der Meeresküste einzusehen. Die App wird immer wieder mal aktualisiert – zuletzt vor zehn Tagen auf die Version 1.1.1, die internationale Einheiten und fehlende deutsche Übersetzungen brachte (Stand: 31. Juli 2023).

Der große Vorteil der App liegt darin, dass ihr ausgesuchte Informationen als Widgets auf euren Sperr- und / oder Home-Bildschirm legen könnt. So müsst ihr weder die App aufrufen noch das iPhone unbedingt entsperren, um zu sehen, wie es gerade um Ebbe und Flut bestellt ist. Sowohl für das Wohnen an der Küste als auch für touristische Zwecke kann das sicher sehr praktisch sein. Zur weltweiten Abdeckung kommen hier die komplette Werbefreiheit und die Möglichkeit, alles im Dark Mode zu nutzen, als weitere Vorteile hinzu. Hier geht es zum App Store.

Tides Planner – Mehr Standorte, aber schlechtere Bewertungen

Eine weitere App ist „Tides Planner“. Sie soll auf dem iPhone und iPad auf über 8.000 Standorte weltweit zugreifen können, um Informationen für Schiffsfahrt, Tauchen, Surfen, Wattwanderungen und dergleichen anzuzeigen. Karten, Tabellen und Graphen zeigen dabei Werte für Gezeiten, Wassertiefen und weitere Werte an. Für die schnellere Navigation werden unter anderem Favoriten-Übersichten und ein Verlauf angeboten. Daten können zudem kopiert und per E-Mail geteilt werden.

Auch diese App scheint immer mal wieder Aktualisierungen zu bekommen. Das letzte Update auf die Version 5.15, welche Fehlerbehebungen enthalten soll, stammt vom Dezember 2022. Die insgesamt 18 Bewertungen (hier im App Store) sind allerdings sehr durchwachsen, neben einer teils schlechten Übersetzung werden auch Bezahl-Probleme moniert. Allerdings sollte man dabei beachten, dass einzelne Bewertungen bereits drei oder sogar fünf Jahre alt sind. Was die Kosten angeht: es werden verschiedene Datensätze zu unterschiedlichen Preisen angeboten.

Weitere Bezahl-Apps: Gezeiten in meiner Nähe, WetterOnline, Nautide

Ihr seht, es gibt die unterschiedlichsten Angebote. Hier sollte man also nicht auf gut Glück nur eine Webseite ansteuern oder eine App herunterladen, sondern sich ein bisschen Zeit für den Vergleich nehmen. Wenn bei den oben genannten Angeboten noch nicht das Richtige für euch dabei ist, dann gibt es noch einige andere Apps. Hier eine kleine Auswahl von iPhone-, iPad-, Apple Watch- und Mac-Angeboten, die ihr im iOS App Store findet (jeweils als Gratis-Download mit In-App-Käufen):

  • Gezeiten in meiner Nähe: 7.000+ Gezeiten-Stationen, Tidenhub-Vorhersagen, Wettervorhersage mit Bewölkung, Regenwahrscheinlichkeit, Temperatur und Wind, letztes Update im Juni 2022, Bewertung von durchschnittlich 4,6 und Werbe-Entfernung für 1,99 Euro – App Store
  • WetterOnline – Unwetterwarnung: Neben Wettervorhersagen, Unwetterwarnungen, Pollenflug, Regenradar und ähnlichem gibt es seit dem Update vom 26. Juli 2023 auch Informationen zu Ebbe und Flut, sogar als Widget, Bewertungen bei durchschnittlich 4,5, werbefrei für 1,49 Euro im Monat oder 9,99 Euro im Jahr – App Store
  • Nautide: Zugriff auf 15.000 Küstenregionen weltweit, verschiedene Darstellungsarten der Informationen, Infos zu Gezeiten, Wellengang, Wind, Wetter und mehr, Daten-Download für Offline-Nutzung möglich, durchschnittlich mit 4,7 bewertet, Pro-Version in verschiedenen Angeboten bis 19,99 Euro – App Store

Hochwasser- und Flut-Informationen in Warn-Apps

Wenn es euch nicht darum geht, den Urlaub, die Wattwanderung oder den Küstenblick zu planen, sondern euch zu Hochwasser und Fluten informieren zu lassen, dann eignen sich einige der oben genannten Angebote bereits. Allerdings gibt es überdies ein paar Warn-Apps, die neben anderen Katastrophen und Gefahren auch auf zu hohe Wasserpegel und Fluten eingehen. Zusätzlich zum Cell-Broadcast könnt ihr also u. a. folgende Angebote nutzen:

Eure Erfahrungen und Empfehlungen für Wasserstandsmeldungen

Welche Angebote nutzt ihr, um Wasserstände, Ebbe und Flut, Wellen und Wassertiefen im Auge zu behalten? Ich konnte nicht alle oben genannten Angebote testen und weiß ehrlich gesagt auch nicht, welche Faktoren beim Vergleich die allerwichtigsten wären. Zudem fehlen mir die Kenntnisse und Möglichkeiten, die Daten sowie ihre Aktualität zu überprüfen, um eventuell verspätet oder gar falsch gegebene Informationen zu erkennen. Deshalb lasst gern eure Empfehlungen und / oder Erfahrungen mit den genannten Angeboten da, um für Interessierte eine weitere Entscheidungshilfe zu bieten :)

Meine Tipps & Tricks rund um Technik & Apple

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

1 Kommentar zu „Wasserstand, Flusspegel und Gezeiten auf dem iPhone (mit und ohne App)“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials
Shopping
  •  
  •