Affinity Designer für iPad – zum Start mit 30% Rabatt

Gestern Nachmittag kam bei mir die Info rein, dass Serif – der Entwickler hinter Affinity Photo (hier das Workbook im Test) – nun ab sofort offiziell den Affinity Designer für iPad anbietet. Den Download für das Design-Programm unter iOS auf dem iPad Pro, iPad Air 2 und iPad (ab Anfang 2017) findet ihr auf der offiziellen Anbieter-Webseite sowie im App Store. Informationen, Aussagen von Serif Labs und professionellen Test-Nutzern sowie weitere Angaben zur Software bekommt ihr in diesem Beitrag. Übrigens: zum Start der Affinity Designer App fürs iPad gibt es einen 30% Rabatt! (bis 25. Juli 2018 gültig)

Serif hat nun endlich den Affinity Designer für iPad veröffentlicht. Der Download kostet bis 25. Juli 2018 nur 14,99 Euro!

Serif hat nun endlich den Affinity Designer für iPad veröffentlicht. Der Download kostet bis 25. Juli 2018 nur 14,99 Euro!

Affinity Designer für iPad / Pro / Air

Die Design-App von Serif Labs, Affinity Designer, wurde für das iPad optimiert als mobile App veröffentlicht und bringt Hobby-Designern genauso wie professionellen Anwendern damit eine komplette Software für Designarbeiten aufs Apple Tablet. Vorausgesetzt wird iOS 11 oder neuer. 

Ideal ist natürlich die Anwendung auf dem iPad Pro, da dort der Apple Pencil zum Einsatz kommen kann. Die Nutzung mit dem Stylo, mit dem Finger sowie einzelne Werkzeuge und deren Nutzung zeigt Serif in einem umfangreichen und sehr schön produzierten Werbevideo, das ihr neben zahlreichen weiteren Informationen und Details zum Programm auf der offiziellen Webseite des Entwicklers findet.

Die Affinity Designer App für iOS 11 und neuer kann auf dem Apple iPad Pro auch mit den Funktionen des Apple Pencil genutzt werden.

Die Affinity Designer App für iOS 11 und neuer kann auf dem Apple iPad Pro auch mit den Funktionen des Apple Pencil genutzt werden.

Zum Einstieg kostet Affinity Designer für iPad nur 14,99 € (bis 25. Juli 2018). Ein super Preis für eine so umfangreiche App, mit der ihr Designs für Webseiten, Apps, deren UI sowie für Print-Medien, Poster, Kleidung und Co. erstellen könnt. Auch „riesige“ Grafik-Kompositionen sind möglich; der Zoom soll bis zu 1.000.000% betragen können.

Affinity Designer
Affinity Designer
Entwickler: Serif Labs
Preis: 14,99 €
Offizielles Workbook des Entwicklers
14 Bewertungen
Offizielles Workbook des Entwicklers
Das Affinity Photo Workbook gibt Informationen für den Einstieg in die App (auch und vor allem für macOS und Windows) sowie für die professionelle Verwendung der einzelnen Werkzeuge und Funktionen.

Affinity Designer für iOS – Funktionen und Features

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit möchte ich euch im Folgenden eine Liste mit Funktionen, Features und Möglichkeiten der Affinity Designer iOS-App liefern. So habt ihr schon einmal einen kleinen Einblick ins Programm. Screenshots, das oben schon angesprochene Video und umfangreiche Ausführungen zu den folgenden Punkten findet ihr auf der verlinkten Entwickler-Website. Auch die Beschreibung im App Store hat’s in sich. Hier die kleine Feature-Auswahl:

  • Metal-Beschleunigung für beste Performance auf dem Tablet
  • Apple Pencil + iPad Pro für Druck-, Neigungs- und Winkelempfindlichkeit
  • 16 Bits pro Kanal, CMYK-, LAB-, RGB- und Graustufen-Farbmodelle sowie ICC-Farbverwaltung
  • Ausgabe der Projekte als Dateien in den Formaten EPS, PSD, SVG, PDF, JPEG, PNG, TIFF, GIF
  • Vollständige Palette an Vektorwerkzeugen in Desktop-Qualität
  • Optimierte Multi-Touch-Werkzeuge (Zeichenwerkzeug, Knotenpunkte, etc.)
  • Flexibel und in Echtzeit Formen konfigurieren, einfärben, drehen, …
  • Bis zu 1.000.000% Zoom für die Realisierung riesiger Designs
  • Integrierte Pixel-Persona für besten Raster-Workflow
  • Über 100 Pinsel und zahlreiche Formen, Elemente, usw.
  • Farb-, Form- und Anpassungsebenen, Masken und Begrenzung von Effekten
  • Verläufe in „seidenweicher“ Qualität
  • Flexible Typografie mit Raster, Hilfslinien, Kurven-Werkzeug, Text auf Pfaden, und mehr
  • UI-Design für Webseiten und Applikationen (auch reaktive / responsive UIs)
  • iPad-Specials: Multi Touch, Metal-Optimierung, Drag & Drop, Apple Pencil Features
  • Entwickelt und unterstützt von Profis sowie echten Anwendern

Und hier noch ein offizielles Zitat:

Entwickelt nach den Vorschlägen einiger der führenden Designer weltweit und basierend auf der mit dem Apple Design Award ausgezeichneten Technologie, bietet Affinity Designer für iPad all die Leistung und Präzision unserer herausragenden Desktop-App in einer intuitiven und mobilen Arbeitsumgebung.

Aussagen von Profis nach dem Affinity Designer Test

In der Mail, die mich zum Marktstart von Affinity Designer für iPad (Pro / Air) erreicht hat, gab es auch Zitate von professionellen Anwendern, die wissen worauf es ankommt. Sie konnten die App bereits im Vorfeld der Veröffentlichung einem umfangreichen Test unterziehen und sich daher eine Meinung bilden. Drei Zitate habe ich euch hierhin übernommen:

„Affinity Designer ist unglaublich, leistungsstark und zuverlässig. Ich liebe die Verwaltungsmöglichkeiten für Objekte und die Umsetzung der Gesten. Für mich ist es eine echte Überraschung, solch eine umfassende Vektorsoftware auf einem Mobilgerät nutzen zu können. Genau darauf habe ich gewartet.“
David Sossella, Illustrator und kreativer Leiter


„Ich bin begeistert, dass es jetzt solch eine App für das iPad gibt. Die Kombination aus Vektor- und Rasterwerkzeugen sowie Optionen für die Typografie bedeutet für mich, dass ich falls nötig auch komplett auf dem iPad arbeiten kann.“
Matt Griffin, Illustrator und Autor


„Affinity Designer für iPad hat mich wirklich umgehauen. Die Möglichkeit, in nur einer einzigen App absolut kabellos ein Design komplett von der Skizze bis zum fertigen vektorisierten Bild zu entwerfen ist ein absoluter Traum und spart enorm Zeit.“
Will Schorer, Illustrator und Grafikdesigner

Eure Meinung zur Design-Software fürs Tablet

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass zumindest Affinity Photo für macOS auf dem MacBook Pro seine Versprechen halten konnte. Im persönlichen Vergleich zu Photoshop möchte ich die wesentlich günstigere, aber ebenso umfangreiche Software für die Foto- und Bildbearbeitung nicht mehr missen. Das entsprechende Workbook hat bei der Verbesserung meiner Skills durchaus geholfen. Was sagt ihr zum Angebot von Serif und speziell zum neu veröffentlichten Affinity Designer für iPad? Habt ihr die Design-App für iOS schon heruntergeladen und testen können? Lasst gern einen Kommentar mit eurer Meinung, mit Tipps, Tricks und Kritik da 😉

Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Wie würdest du diesen Beitrag bewerten?

 
52

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.