Online Banking mit der Commerzbank App: Commerzbanking per Smartphone

Commerzbanking leicht gemacht

Online Banking ist mit mobilen Lösungen, wie etwa der Commerzbank App, innerhalb der letzten Jahre zum Kinderspiel geworden; der Begriff Commerzbanking hat sich unter den Nutzern bereits eingebürgert. Und sowohl die App der Commerzbank als auch die App für die Erstellung von TAN Codes, die Commerzbank photoTAN App, haben durchschnittlich sehr gute Bewertungen von Nutzern. In diesem Artikel möchte ich mal hinter die perfekt wirkende Fassade schauen und sehen, ob die Commerzbank es wirklich geschafft hat, eine sichere, seriöse und einfach zu bedienende App zu schaffen.

Update Mai 2021: Dieser Beitrag wurde um ein paar aktuellere Informationen ergänzt.

Commerzbanking: Commerzbank Konto per App verwalten

Als Commerzbanking bezeichnen Bank und Kunden das Online Banking bei diesem Kreditinstitut. Per Smartphone das Konto, Transaktionen, Daueraufträge, persönliche Daten und weitere wichtige Dinge zu verwalten, das ist im Jahr 2017 Gang und Gäbe. Jedoch muss dabei auch die Sicherheit stimmen; und die Bedienbarkeit des Smartphone-Programms schlägt sich auch im Leumund der Bank wieder. Hier scheint alles zu stimmen. Schauen wir dennoch einmal genauer hin…

Commerzbanking

Das aktuelle Commerzbank Logo, unter dem auch das Commerzbanking stattfindet. Bild: Commerzbank AG

Funktionen der Commerzbank App im Überblick

Neben Otto-Normal-Funktionen im Hinblick auf das Girokonto, Tagesgeld oder Festgeld sind mit dem mobilen Programm auch noch verschiedene andere Aktionen möglich. So ist neben dem Abrufen des Kontostands und dem Durchführen von Transaktionen zum Beispiel auch die Einsicht in den Kreditkartenumsatz möglich. Dies sind die wichtigsten Funktionen der Commerzbank App im Überblick:

  • Schnelle Anmeldung per Fingerabdruck / Face ID
  • Abrufen des Postfachs mit Kontoauszügen, Kreditkartenabrechnungen und Wertpapierdokumenten
  • Übersicht über Ist-Stände und Entwicklungen auf allen Konten und Depots
  • Ausführen von Wertpapiergeschäften und Überweisungen (auch Fotoüberweisung) und Echtzeitüberweisungen
  • Verwaltung der Karte: Änderung der PIN und Kontosperrung
  • Abrufen der Kreditkartenumsätze
  • Anzeige von Kursen am Aktienmarkt
  • Wertpapiere handeln
  • Commerzbank Filialen und Bankautomaten in der Nähe finden
  • Demnächst soll auch die Terminvereinbarung per App möglich sein (laut Commerzbank-Website)
  • Abfrage von Notfallnummern

Mit dem elektronischen Bankgeschäft hat die Commerzbank dem Papierkrieg und der damit einhergehenden Papierverschwendung den Kampf angesagt. In der App sollen Kunden nicht nur alle Dokumente auf einen Blick finden, sondern diese auch einfach abspeichern und, sofern nötig, auch drucken können.

Eine neue Funktion soll zudem sein, die App im Privat-Modus zu nutzen. Damit ist es möglich, die App auch unterwegs zu nutzen und dabei den Kontostand vor neugierigen Blicken zu verdecken.

Commerzbanking mit umfangreichem Zugriff: Das will das Programm wissen

Onlinebanking ist bequem und wird mit Apps wie der hier beschriebenen sehr einfach gemacht. Aber schon alleine durch den Filial- und Automatenfinder kann man bereits erraten, dass zum Beispiel der Standort des verwendeten Geräts abgerufen wird. Wer also in ganz Deutschland immer die nächste Commerzbank Filiale finden möchte, muss den Standortzugriff akzeptieren.

Commerzbanking leicht gemacht

Commerzbanking leicht gemacht? Mit der Commerzbank App scheinbar kein Problem… Bild: Commerzbank AG

Insgesamt werden diese Berechtigungen abgefragt (Zitat der Download-Seite, überarbeitet):

  • Kamera: für Fotoüberweisungen, zum Einlesen von Überweisungsträgern oder QR Codes
  • Mikrofon und Bluetooth: zur Nutzung der Anrufen-aus-der-App-Funktion
  • Standortfreigabe: zur Suche von Geldautomaten und Filialen
  • Speicher: zum Speichern Ihrer Personalisierung der Kontenanzeige in der App
  • Telefon: zum direkten Anwählen des Kundenservice und um bei eingehenden Anrufen die bestehende Session nicht zu verlieren
  • Netzwerk Status und Ändern: die App benötigt eine Internetverbindung zur Bank, um das Bestehen einer Verbindung zu prüfen benötigen wir das Recht den Netzwerkstatus einzusehen
  • Referrer: Die App fragt den Store woher die Installation angestoßen wurde

Hinweis (Mai 2021): Mittlerweile könnt ihr direkt im iOS App Store einsehen, welche Daten eine App von euch verlangt. Apple hat es zum Standard gemacht, dass Entwickler/innen angeben müssen, welchen Privatsphärestandards ihre Programme haben.

Neue Bezahlmethoden

Seit kurzem ist es Kunden mit der Commerzbank-App auch möglich, mit Google Pay und Apple Pay zu bezahlen, was das bargeldlose Bezahlen vereinfachen soll. Hierfür muss die Commerzbank-Kreditkarte zu Google Pay hinzugefügt werden. Bei Apple Pay ist es ähnlich, hier muss die Commerzbank-Kreditkarte zum Apple Wallet hinzugefügt werden. Bei Apple Pay ist zudem die Zahlung via Face- oder Touch-ID ausführbar. Laut Commerzbank-Website müssen sich Kunden hier auch keine Sorgen um ihre Daten machen. Kunden, die via Google oder Apple Pay zahlen, sollten sich dennoch bewusst sein, dass neben Datum und Uhrzeit auch der Händlerstandort und die gekauften Waren vermerkt werden.

Zudem ist die Bezahlung via Garmnin Pay, also die Bezahlung mit der Smart Watch, möglich. So ist die Zahlung des wöchentlichen Einkaufs wortwörtlich im Handumdrehen möglich. Dafür ist allerdings zusätzlich die Garnim Pay App nötig. Auch Fitbit Pay, also die Bezahlung ebenfalls via Fitness-Tracker, macht die Zahlung „aus dem Handgelenk“ möglich. Hier verspricht die Commerzbank, dass die Daten der eigenen Kreditkarte nicht an Händler oder Fitbit direkt weitergegeben werden. Ebenso wie bei Garnim Pay ist auch die Installation der dazugehörigen App notwendig.

Die letzte neue Zahlmethode ist „Swatch Pay“, welches die Bezahlung mit der gleichnamigen Uhr ermöglicht. Hierfür ist aber keine zusätzliche App erforderlich, außer die der Commerzbank. Doch so schön diese mehr oder neuen Zahlungen auch sein mögen, so sind sie bisher noch nicht in allen Geschäften möglich, aber (fast) überall dort, wo es kontaktlose Bezahlmethoden gibt.

Commerzbank App Download für iOS und Android

Die App ist bisher für iOS und Android verfügbar. Für Windows Phone oder Laptops und Co. ist kein Download möglich.

TAN mit separatem Programm erstellen: Die Commerzbank photoTAN App

Wer eine TAN fürs Commerzbanking erstellen möchte, der kann dies nicht mir der bis hierhin beschriebenen App tun. Das ist im Hinblick auf die allgemeine Sicherheit der Anwendung auch gut so. Für das Erzeugen von TAN Codes gibt es eine eigene App, welche die Zeichenkombinationen vermittels des Scans von bunten QR Codes realisiert.

Verwendung der photoTAN App der Commerzbank

Verwendung der photoTAN App der Commerzbank. Bild: Commerzbank AG

Dies sind die Downloadseiten, auf denen ihr noch weitere Informationen zum Programm findet:

Kundenmeinungen zur Commerzbank App

Laut der Commerzbank-Website kann die App über 1,5 Millionen Nutzerinnen und Nutzer verzeichnen. Eine Überweisung soll höchstens 10 Sekunden dauern. So kommt natürlich eine Vielzahl an unterschiedlichsten Meinungen zusammen.

Wie eingangs schon erwähnt, so schlagen die Kundenstimmen zu diesem Programm lobende Töne an. Um einen detaillierten Eindruck gewinnen zu können, sollen hier einmal verschiedene Meinungen zusammengefasst werden. Es soll ein Überblick über positive und negative Stimmen werden. Um alle Bewertungen einzusehen, empfehle ich aber das Aufrufen der entsprechenden Download-Seiten.

Sehr gut gelungene APP um über einen Benutzer mehrere Konten zu verwalten.“, schreibt ein Nutzer in seiner 5-Sterne-Bewertung, „Einfach zu bedienen. Einzige Schwierigkeit war einzustellen, dass die Kontoauszüge nur noch per Mail gesendet werden sollen. Spart ein paar Bäume…

Jedoch scheint es bei einigen Nutzern aber auch Probleme zu geben – und das gleich beim Start in die App-Nutzung: „Ich hab die App jetzt 3x neu installiert und kann mich immer noch nicht mit Benutzername und Passwort anmelden.“, schreibt eine Nutzerin in einer 1-Sterne-Bewertung, „Hab mir letztes Jahr damit schon mal das Konto gesperrt. Sehr ärgerlich… Somit keine Möglichkeit mehr Überweisungen etc. via Handy zu machen… Mir der Bank schon telefoniert. Technischer Support kann auch nicht helfen…

Verwendung der App auf einem Tablet

Verwendung der App auf einem Tablet mit angepasstem Layout. Bild: Commerzbank AG

Aber auch Nutzer, die sich anmelden können, sind nicht immer zufrieden. Dies zeigt der Text dieser 1-Sterne-Bewertung: „Der tatsächliche konto stand wird erst ungefähr nach 4 Tagen angezeigt. Immer wieder technische probleme, die sehr oft vorkommen. Bei Sparkasse App wird z.b der tatsächliche konto stand sofort angezeigt. Ich weiss nicht warum die Commerzbank das nicht gebacken bekommt. […]“

Jedoch gibt es laut der Übersichten in App- und Play Store vor allem positive Bewertungen. Wie auch diese mit 5 Sternen: „Ich weiß nicht was manche für ein Problem haben? Erstens braucht man kein zweites Handy, was für ein Quatsch zweitens kann man Geld bei den meisten Supermärkten kostenlos abgeben. Und auch an jeder Schell Tankstelle. Und das kostenlos. Bei mir werden kontobewegungen auch sofort angezeigt. Und das schon seit Jahren. Bin mittlerweile un Ungarn und werde die Commerzbank weiterhin als einzel Bank behalten. Der Service ist spitze!!! LG G4 Android 6.0

Auch im Jahr 2021 sind die Meinungen weitestgehend positiv. Die häufigsten Kritikpunkte sind:

  • Kontobewegungen werden nicht angezeigt
  • Überweisungen funktionieren nicht oder werden doppelt getätigt
  • App stürzt seit dem neusten Update häufiger ab

Positiv hervorzuheben ist allerdings, dass der Kundenservice auf viele kritischen Kommentare antwortet und sich um eine schnelle Lösung bemüht.

Fazit zum Commerzbanking mit der Commerzbank App

Im Großen und Ganzen scheint es sich um ein gutes Programm zu handeln, das dem Nutzer viele Funktionen im Hinblick auf sein Konto bzw. seine Konten und andere Finanzprodukte liefert. Das allerdings nur, wenn es auch richtig funktioniert und genutzt wird. Es gilt wahrscheinlich auch hier die Devise: Probieren geht über Studieren. Deshalb solltet ihr als Interessenten einen Download wagen, die App (ohne große Erwartungen) ausprobieren und je nachdem, ob sie funktioniert wie sie soll oder nicht, verwenden. Gern könnt ihr eure Erfahrungen mit der Commerzbank App auch hier als Kommentar dalassen. Danke!


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

5 Kommentare

  1. Peter Sachse sagt:

    wann kommt eine app für windows phone und computer?

    • Sir Apfelot sagt:

      Das müsste man mal die Commerzbank fragen… ich bin leider für die App nicht zuständig und kenne auch nicht die Zukunftsplanung der Bank-

  2. Maria sagt:

    Gibt es die Möglichkeit, die Commerzbank Photo-TAN-App für Android OHNE GOOGLE herunterzuladen?

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Maria! Ich habe leider kein Android-Gerät zur Hand mit dem ich das testen könnte. Aber was genau meinst du mit "ohne Google"? Wird da etwas mit installiert oder wie?

  3. don sagt:

    Suche bisher vergeblich nach einer Commerzbank Phototan App fuer ios6.
    Es gab sie schon ab ios4, jedoch ist keine aeltere Version zu finden.
    Im store gibt es nur eine Version, die mindestens ios8 voraussetzt.
    Wenn jemand eine Idee hat, wo ich die aelteren Versionen runterladen kann,
    waere mir sehr geholfen.
    Koennen auch .app Dateien sein, kann ich auch ohne Store installieren.

    Danke, don

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.