Corona-Karten – die besten Statistiken in der Übersicht

Neben der Corona Tracker App gibt es auch gute Online-Übersichten, die ihr zur Beobachtung der Ausbreitung des Coronavirus’ (SARS-CoV-2) nutzen könnt. Neben einfachen Corona-Karten, auf denen die Infektionszahlen über Ländern und Regionen schweben, sind auch sehr gute Statistiken dabei. Zum Beispiel zeigt die eine oder andere Coronavirus-Karte auch die Zahl der Genesenen an. Hinzu kommt eine Aufführung der Fälle pro 100.000 Einwohner, welche die einzelnen Zahlen auch mal ins Verhältnis setzen. Falls ihr also immer aktuell informiert sein wollt, findet hier ihr die wahrscheinlich besten Statistiken, Ticker und Coronaviruskarten im Überblick.

Das COVID-19-Dashboard des Robert-Koch-Instituts (RKI)

Das Robert-Koch-Institut (RKI) ist eine selbstständige Bundesoberbehörde, die sich mit Infektionskrankheiten sowie auch mit nicht übertragbaren Krankheiten auseinandersetzt. Das RKI ist dem Bundesministerium für Gesundheit unterstellt und liefert wichtige Erkenntnisse rund um Krankheiten, deren Vorbeugung und Bekämpfung. Für die Bevölkerung in Deutschland bietet die Webseite des RKI auf verschiedenen Unterseiten aktuelle und wichtige Informationen zum Coronavirus. So werden auf dieser Seite die Fallzahlen der 16 Bundesländer aufgezeigt – neben der Gesamtanzahl, dem Zuwachs zum Vortag und den Todesfällen wird auch das Verhältnis x : 100.000 aufgezeigt. Eine grafische Aufbereitung mit Deutschlandkarte, Fällen in Diagrammen, der Aufschlüsselung auf Landkreise und weiteren Daten findet ihr auf dem COVID-19-Dashboard.

Das COVID-19-Dashboard des Robert-Koch-Instituts (RKI)

Das COVID-19-Dashboard des Robert-Koch-Instituts (RKI)

Weltweite Corona-Karte der Johns Hopkins University

Das Center for Systems Science and Engineering (CSSE) der Johns Hopkins University (JHU), welche auch immer wieder als verlässliche Quelle angeführt wird, hat ein ähnliches Dashboard online gestellt. Auf der interaktiven Karte werden die weltweiten Fälle nach Ländern und US-Bundesstaaten aufgeschlüsselt. Es gibt Übersichten zu Infizierten-, Todes- und Genesungszahlen. Zudem wird der weltweite Anstieg als Graph in einem Diagramm angezeigt. Aktuell ist dieser recht steil, sodass es so aussieht, als wären weltweit noch einige Maßnahmen über lange Zeit nötig, um einen Rückgang der SARS-CoV-2-Pandemie zu bewirken. Die beschriebene Corona-Karte der JHU findet ihr mit diesem Link.

Weltweite Corona-Karte der Johns Hopkins University

Weltweite Corona-Karte der Johns Hopkins University

Interaktive Coronavirus-Karte der Berliner Morgenpost

Die Berliner Morgenpost bietet eine nicht von so vielen Zahlen und Graphen umschlossene Karte für Deutschland, Europa und die Welt. Die Punkte über den einzelnen Staaten und Bundesländern zeigen in Rot das Ausmaß der Infektionszahlen, in Grün die Anzahl der Genesungen und in Schwarz die Anzahl der Verstorbenen. Auch gibt es eine Aufschlüsselung in einem Diagramm sowie nach Bundesland in einer Tabelle. Für die einzelnen Stadtteile Berlins findet ihr eine einzelne Karte weiter unten auf der Seite. Hinzu kommt unter der Hauptkarte ein Link zum aktuellsten Artikel der Zeitung, der sich mit dem Thema Coronavirus und Pandemie-Bekämpfung beschäftigt. Zur Karte kommt ihr mit Hilfe dieses Links. Die Seite lässt sich auch mobil am iPhone und iPad gut nutzen.

Interaktive Coronavirus-Karte der Berliner Morgenpost

Interaktive Coronavirus-Karte der Berliner Morgenpost

Weltweite Corona-Fälle, Aufschlüsselungen und Statistiken

Weniger eine Karte, sondern vielmehr eine Aufschlüsselung von weltweiten Daten findet ihr auf der Webseite von Worldometers. Dort werden die offenen Fälle nach milden und schweren bzw. kritischen Verläufen aufgeteilt. Außerdem werden die geschlossenen Fälle nach Genesung und Todesfällen aufgeschlüsselt. Hinzu kommen Graphen, welche die Infektions- und Todeszahlen über den Verlauf der Zeit anzeigen. Weiter unten auf der Seite gibt es eine Tabelle, die für jedes Land die Coronavirus-Fallzahl (Total Cases), die neuen Corona-Infektionen (New Cases), die oben genannte Aufschlüsselung und zudem das Verhältnis von x zu 1 Millionen aufzeigt. Außerdem wird für jedes Land das Datum des ersten gemeldeten Falls aufgezeigt – für Deutschland wäre das der 26. Januar 2020. 

Weltweite Corona-Fälle, Aufschlüsselungen und Statistiken bei Worldometers

Weltweite Corona-Fälle, Aufschlüsselungen und Statistiken bei Worldometers

Coronavirus-Live-Ticker (ohne Karte) der Welt

Aktuell informiert seid ihr nicht nur mit blanken Zahlen und Statistiken sowie den Links der Berliner Morgenpost, sondern auch mit dem Live-Ticker der Welt. Dort findet ihr eine Übersicht der aktuellen Meldungen, die national und international gehalten sind. Neue Verordnungen der Bundesregierung oder der Bundesländer, Angaben des RKI und der Charité, Aussagen aus dem Gesundheitsministerium und so weiter findet ihr dort. Auch die Entwicklungen in anderen Ländern wie Frankreich, Italien, Spanien, den USA und so weiter könnt ihr anhand entsprechender Meldungen verfolgen. Dieses Angebot sowie die Meldungen anderer Medienhäuser und vor allem der Behörden und Forschungsstellen solltet ihr noch mehr als die Karten und Statistiken abrufen. Denn da erfahrt ihr alles zu Verordnungen, Schutzmaßnahmen und so weiter.

Hinweis zum Abruf von Corona-Karten und Pandemie-Statistiken

Obschon es wichtig ist, sich auf dem Laufenden zu halten, bringt es nichts, alle fünf Minuten jede einzelne der angegebenen Quellen zu checken. Ob nun Coronavirus-Live-Ticker, RKI-Dashboard oder JHU-Karte – versucht euch nicht selber mit einer Flut an Schreckensmeldungen zu stressen. Haltet für euch selber und für eure Angehörigen die bestmöglichen Schutzmaßnahmen ein, nehmt die Verordnungen zu Kontaktverbot, Abstand sowie Zuhause bleiben ernst und nutzt die Zeit so positiv und produktiv, wie ihr es ermöglichen könnt. Das ist wahrscheinlich das Beste in der aktuellen Krise. 

Hier im Blog findet ihr ein paar Tipps und Tricks sowie Ratgeber für die Corona-Zeit (Auszug):


Wenn mein Beitrag geholfen hat und dir mein Blog unterstützenswert erscheint, würde ich mich über eine Hilfe per Steady oder Buy me a coffee sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle News 1x pro Woche

Du magst die Artikel auf Sir Apfelot?
Dann trage dich in meinen wöchentlichen Newsletter ein.