ExpressVPN – Testberichte, Erfahrungen und Preise

Ein VPN hilft dabei, anonym zu surfen, den Standort digital zu ändern und sicherer im Internet unterwegs zu sein. In vielen Testberichten ist ExpressVPN der Testsieger, was auf gleich mehrere Vorteile des Anbieters zurückzuführen ist. Der VPN für Mac, Windows, iPhone, iPad, Android, Linux und auch Router ist zwar nicht kostenlos, dafür aber umfangreich nutzbar. Hinzu kommt eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie. Ein ExpressVPN Test ist also jederzeit möglich, um alle Funktionen und Optionen, z. B. die 160 Server-Standorte in 94 Ländern oder das Split-Tunneling, umfangreich auszuprobieren. Alle Infos, Produkte und Preise findet ihr direkt auf der Anbieter-Seite.

ExpressVPN gehört zu den besten VPN-Angeboten für Mac, PC, Smartphone und Tablet. Hier findet ihr alle Informationen zu AES-256-Verschlüsselung, Split-Tunneling, eigener DNS-Struktur und weiteren Vorteilen des VPNs.

ExpressVPN gehört zu den besten VPN-Angeboten für Mac, PC, Smartphone und Tablet. Hier findet ihr alle Informationen zu AES-256-Verschlüsselung, Split-Tunneling, eigener DNS-Struktur und weiteren Vorteilen des VPNs.

ExpressVPN Testberichte – Beste Noten für den VPN-Service

Sucht man über Google, DuckDuckGo, Ecosia und Co. nach „ExpressVPN Test“ oder „ExpressVNP Test 2020“, dann bekommt man mehrere Test- und Vergleichsseiten als Suchergebnisse präsentiert. Egal ob die Überschrift „VPN im Vergleich“, „Die besten VPN Anbieter Vergleich 2020“ oder eine Variation daraus darstellt, in den meisten Fällen spielt der Anbieter in den oberen Rängen mit oder steht sogar auf Platz 1. 

Aber auch seriösere Tests und Erfahrungen von Privatpersonen sowie Fachzeitschriften gibt es. Positiv hervorgehoben werden in den Zusammenfassungen zu diesem und jenem VPN bei ExpressVPN meist die über 3.000 Server, die an 160 Standorten in 94 Ländern der Welt verteilt sind. Doch neben großen Zahlen hat der Provider fürs Virtual Private Network (VPN) noch viel mehr zu bieten. Zum Beispiel Split-Tunneling…

Was ist Split-Tunneling beim VPN?

Split-Tunneling als Feature eines VPNs erlaubt euch, lokale Netzwerkgeräte ansteuern zu können, auch wenn der VPN aktiv ist und ihr eure Eingaben von Mac, PC, Smartphone oder Tablet aus verschlüsselt und umgeleitet ins Internet schickt. Wie es der Name schon sagt, handelt es sich um eine Aufteilung in verschiedene Tunnel. Die Datenströme werden also – je nacht nutzer/innenseitiger Einstellung – entweder direkt ins Internet gegeben oder über das VPN umgeleitet. Das passiert gleichzeitig, sodass zum Beispiel die Apps und Webseiten fürs Smart Home, Local Network oder dergleichen direkt angesteuert werden können, während andere Anfragen umgeleitet werden – bei paralleler Nutzung. Diesen Service bietet fast nur ExpressVPN.

Split-Tunneling beim VPN sorgt dafür, dass ihr lokale Netzwerke und LAN-Geräte wie den Drucker weiter verwenden könnt – auch wenn parallel Internet-Anfragen auf den VPN-Servern umgeleitet werden.

Split-Tunneling beim VPN sorgt dafür, dass ihr lokale Netzwerke und LAN-Geräte wie den Drucker weiter verwenden könnt – auch wenn parallel Internet-Anfragen auf den VPN-Servern umgeleitet werden.

Was ohne Split-Tunneling passieren kann:

  • Man kann nicht gleichzeitig auf lokale und auswärtige Web-Dienste zugreifen
  • Die Bandbreite wird bei hohem Traffic und kompletter VPN-Umleitung stark beansprucht
  • LAN-Geräte können nicht angesprochen werden, wenn VPNs in Benutzung sind

Vorteile, die sich aus dem ExpressVPN Split-Tunneling ergeben:

  • Hierzulande gesperrte Streams (bspw. aus den USA) ansehen, während Web-Dienste mit lokaler IP genutzt werden
  • Auf Netzwerkgeräte wie den Drucker zugreifen, auch wenn über VPNs im Internet gesurft wird
  • Internet-Dienste und Webseiten mit guter Bandbreite nutzen, selbst wenn Downloads laufen

ExpressVPN Preise – Es ist gut, dass der VPN Geld kostet

Vergleicht ihr gerade VPNs, dann solltet ihr auf jeden Fall einen Blick auf diesen Anbieter werfen. Denn die ExpressVPN App ist mit dem MacBook / Pro / Air sowie mit dem iMac / Pro, Mac Pro und Mac mini kompatibel. Sie kann von OS X 10.10 Yosemite bis macOS Catalina 10.15 genutzt werden. 

Auf Windows-PCs von Lenovo, HP, Dell, Acer, Microsoft und Co. ist die ExpressVPN App kompatibel mit Windows 10, 8 und 7. Zudem gibt es, wie schon erwähnt, Lösungen für iOS, Android und Linux. Die Entwicklung und Pflege der Apps sowie der 24-Stunden-Support kosten natürlich Geld. Und da ist es gut, dass sich der Anbieter selbiges nicht über Werbung oder Datenverkäufe holt.

Wer den hochwertigen VPN-Dienst nutzen möchte, muss ihn sich also kaufen. Ein weiterer Vorteil dabei ist, neben den bereits aufgezeigten, dass keine Logs erstellt werden. ExpressVPN ist also ein VPN ohne Log-Dateien, in denen die Nutzer/innen-Aktivitäten dokumentiert werden. Zudem kommt bei den Servern eine eigene DNS-Infrastruktur hinzu, um DNS-Leaks zu verhindern. 

Auch das kostet Geld. Das günstigste Paket für alle Features liegt deshalb bei 99,95 US-Dollar im Jahr; monatliche Kosten von gerade mal 8,32 US-Dollar, rund 7,69 Euro. Das ist billiger als das günstigste Netflix-Abo ;) Neben dem 12-Monate-Paket gibt es auch noch Angebote für ein halbes Jahr oder einen Monat. Die Preisstaffelung sieht folgendermaßen aus:

  • ExpressVPN Preis für 1 Jahr: $99,95 ($8,32 pro Monat)
  • ExpressVPN Preis für 6 Monate: $59,95 ($9,99 pro Monat)
  • ExpressVPN Preis für 1 Monat: $12,95 monatlich zu zahlen

Apps und Angebote ansehen: Webseite des Anbieters aufrufen

FlashRouters: Geflashten Router mit ExpressVPN kaufen

Wer sich nicht nur zur Nutzung eines VPNs eine App herunterladen oder Browser-Erweiterung in Chrome bzw. Firefox installieren möchte, kann noch einen Schritt weiter gehen. So bietet der FlashRouters Shop zum Beispiel LAN- und WLAN-Router an, in denen ExpressVPN direkt integriert ist. Das hat den Vorteil, dass man nicht mit jedem Gerät das VPN einrichten muss, sondern man hat Out-of-the-Box die Vorteile des VPNs am Start, sobald man sich ins WLAN oder LAN des Routers hängt. 

Im FlashRouters Shop gibt es VPN-geflashte Router für LAN und WLAN. Ein paar Modelle sind mit ExpressVPN ausgestattet.

Im FlashRouters Shop gibt es VPN-geflashte Router für LAN und WLAN. Ein paar Modelle sind mit ExpressVPN ausgestattet.

Die mit ExpressVPN geflashten Router sind (aktuell) Modelle von Linksys und Netgear – die Übersicht findet ihr hier. Schaut ihr euch aber weiter auf der Seite des Shops um, findet ihr noch weitere Costum Flashed Routers – auch welche von Asus. Zu den VPN Providern, die angeboten werden, zählen auch NordVPN, IP Vanish, HMA, CyberGhost (bzw. Cyber Ghost) und Private Internet Access. Schaut mal rein ;)

ExpressVPN Erfahrungen – Nutzung für verschiedenste Zwecke

In Test- und Erfahrungsberichten sowie Vergleichen mit NordVPN, CyberGhost, Surfshark, ProtonVPN und so weiter gibt es verschiedene Anwendungsbereiche und Schwerpunkte. Mal muss man als Journalist/in seinen Standort geheim halten, mal will man einfach nur einen Streaming-Dienst oder eine Live Sport-Übertragungen aus den USA sehen. Auch das Umgehen von Zensur – beispielsweise in China – ist ein Grund für die Nutzung von VPNs. Hinzu kommt der allgemeine Schutz vor Phishing, Malware und Fremdzugriffen. 

Auf der englischsprachigen Webseite CompariTech heißt es (auf Deutsch übersetzt):

Obwohl die meisten VPNs in China nicht mehr funktionieren, funktioniert ExpressVPN immer noch. Dieser Anbieter hat keine Server in China, so dass er die Aktivitäten seiner Benutzer nicht überwachen oder andere Aspekte der chinesischen Gesetzgebung zur Vorratsdatenspeicherung einhalten muss. Außerdem ist es dadurch weitaus unwahrscheinlicher, dass die Hardware des Dienstes von Regierungsmitarbeitern abgehört wird.

Das MacWorld-Fazit für den Heimgebrauch von Ian Paul spricht ebenfalls für ExpressVPN (auf Deutsch übersetzt):

Die Preise von ExpressVPN sind ein wenig hoch, aber es bietet viel für dieses Geld. Das ist nicht das billigste VPN, das es gibt, und jeder, der daran interessiert ist, seine Verbindung in der Öffentlichkeit einfach abzusichern, sollte sich anderweitig umsehen. Für jeden, der plant, alle Funktionen zu nutzen, einschließlich Smart DNS für seine Set-Top-Box, Netflix-Streaming und Sicherung über offenes Wi-Fi, ist ExpressVPN es wert.

Vorteile von ExpressVPN auf einen Blick

  • Mit Anonymität und Sicherheit das Internet sowie internetbasierte Dienste nutzen
  • Webseiten aus anderen Regionen / Ländern entsperren 
  • Im Heimatland nicht verfügbare VoD- und Streaming-Angebote verwenden
  • Die eigene IP-Adresse verbergen und mit einer serverseitigen IP surfen
  • Split-Tunneling nutzen, um parallel im lokalen Netzwerk aktiv zu bleiben
  • Kill-Switch als Notschalter kappt alle Verbindungen, falls das VPN mal ausfällt
  • Die eigene DNS-Struktur verhindert, dass über diesen Weg Infos geleakt werden
  • Eine branchenführende Verschlüsselung (Advanced Encryption Standard mit 256-Bit-Schlüsseln, kurz AES-256)
  • Automatische oder manuelle Protokoll-Auswahl (UDP OpenVPN, TCP OpenVPN, L2TP IPSec oder PPTP)
  • Und vieles mehr

ExpressVPN Download für macOS, Windows, iOS, Android und Co.

Mit ExpressVPN bekommt ihr einen VPN, der nicht nur sicher ist und eine hohe Geschwindigkeit bietet, sondern auch einen selbstfinanzierten Dienst, der nicht auf Werbung oder Datenverkäufe angewiesen ist. Wollt ihr eure Internetnutzung zukünftig auf Servern des Anbieters verschlüsseln und verschleiern lassen, dann findet ihr auf der offiziellen Webseite den entsprechenden ExpressVPN Download. Neben den Angeboten für den Apple-Computer und Windows PC gibt es auch einen Android VPN, Linux VPN sowie VPN-Erweiterungen für Chrome und Firefox. Hier bekommt ihr alle Informationen und die Download-Möglichkeit.

Fazit zu ExpressVPN

ExpressVPN ist ein VPN, der durch zahlreiche Server an den unterschiedlichsten Standorten beim Surfen im Web sowie bei der Nutzung von Internetdiensten und Apps für Sicherheit und Anonymität sorgt. Egal ob Mac, Windows PC, iPhone, iPad oder Android-Gerät – dank starker Verbindung und guter Bandbreite hat das so verschlüsselte Internet genug Geschwindigkeit, um Netflix, YouTube, HBO, Sport und Live-Events zu streamen. Lasst ihr eure Verbindung von ExpressVPN-Servern umleiten, könnt ihr also beispielsweise landesfremde Dienste nutzen. Hinzu kommt die Möglichkeit, beispielsweise in China, der Zensur zu entgehen. Eure IP-Adresse wird verschlüsselt und ausgetauscht, es gibt einen Leak-Schutz und vieles mehr. Schaut’s euch mal an ;)


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

5 Kommentare

  1. Enc sagt:

    Hatte mich damals Nach sehr sehr ausführlicher Recherche schlussendlich für NordVPN entschieden. Ähnliche Eckdaten zu günstigerem Preis.

  2. Florian Berg sagt:

    Naja. Bei einem VPN Dienst sollte man nicht nur aufs Geld schauen. Downloadgeschwindigkeiten, Sicherheit sind mir persönlich wichtiger.
    Ich hatte 2 jahre expressvpn. Nicht wirklich billig aber gut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.