Mac Betriebssysteme mit Name und Versionsnummer im Überblick

Der Apple Mac hat schon viele Betriebssysteme gesehen; von der Macintosh System Software über Mac OS und OS X hin zu macOS. Um über die Mac Betriebssysteme mit Namen und Versionsnummern einen Überblick zu behalten, benötigt man ein gutes Gedächtnis – oder einfach nur diesen Blogbeitrag. Denn im Folgenden habe ich euch die vergangenen und aktuellen Systeme der bisherigen Apple-Computer aufgelistet und mit ein paar Hintergrundinformationen garniert. So findet ihr schnell heraus, wann welches OS für diesen oder jenen Mac, iMac, Mac mini oder das MacBook herauskam 😉

Die einzelnen Mac Betriebssysteme mit Name und Versionsnummer im Überblick findet ihr hier – von Mac OS X 10.0 Cheetah über OS X 10.8 Mountain Lion und macOS 10.12 Sierra hin zu macOS 10.15 Catalina.

Die einzelnen Mac Betriebssysteme mit Name und Versionsnummer im Überblick findet ihr hier – von Mac OS X 10.0 Cheetah über OS X 10.8 Mountain Lion und macOS 10.12 Sierra hin zu macOS 10.15 Catalina.

Ganz früher: Macintosh System Software

Der Name „Mac OS“ wurde bereits ab dem System 0.97 in den frühen 1980er Jahren verwendet. Mit der Version 4.0 kam im Jahr 1987 der Name „Macintosh System Software“ auf, der meist mit „System“ abgekürzt wurde. Dies wurde bis in die 1990er beibehalten, bis zur Version System 7.5.5. Ab der Version 7.6 hieß das Betriebssystem für Apple-Computer wieder Mac OS – bis zur Version 9.2.2, welche bis Januar 2002 als Standard-System auf neuen Macs vorinstalliert war. Dies als kurzer Abriss zur Geschichte der Mac Betriebssysteme. Nach Mac OS 9.2.2 ging es mit den „Mac OS X“-Versionen weiter, auf die ich nun näher eingehe.

Mac OS X 10.0 Cheetah

Das Mac Betriebssystem „Mac OS X 10.0“ trägt den Namen „Cheetah“, was Gepard bedeutet. Und es wurde tatsächlich etwas gepaart (haha), denn dieses OS ging aus der Kombination von Mac OS 9, sowie dem OPENSTEP- bzw. Rhapsody-System der Steve-Jobs-Firma NeXT hervor, die 1996 in Apple aufging. Aktuelle Version: 10.0.4 vom 21. Juni 2001.

Mac OS X 10.1 Puma

Das Mac Betriebssystem „Mac OS X 10.1“ trägt den Namen „Puma“. Es erschien im September 2001 und brachte u. a. eine von Nutzer/innen ersehnte Geschwindigkeitssteigerung mit sich. Zudem wurde die Möglichkeit zum CD und DVD brennen verbessert. OpenGL wurde 20% schneller, sodass 3D-Grafiken besser angezeigt wurden, und, und, und. Die aktuelle Version ist 10.1.5 vom 6. Juni 2002.

Mac OS X 10.2 Jaguar

Das Mac Betriebssystem „Mac OS X 10.2“ trägt den Namen „Jaguar“. Im August 2002 erschien dieses System für Mac-Computer und brachte ebenfalls einige Neuerungen und Verbesserungen mit sich. So gab es nun ein Address Book als Kontaktverzeichnis, der Finder erhielt in jedem Fenster ein Suchfeld, mit Inkwell wurde die Handschrifterkennung implementiert und mehr. Die aktuelle Version ist 10.2.8 vom 3. Oktober 2003.

Mac OS X 10.3 Panther

Das Mac Betriebssystem „Mac OS X 10.3“ trägt den Namen „Panther“. Ab dieser Version stand der Großkatzen-Name auch mal vor der Versionsnummer, sodass auch Mac OS X Panther 10.3 eine richtige Bezeichnung ist. Auch hier gab es wieder Neuerungen – für Finder, zip-Dateien, doc-Kompatibilität von TextEdit, Xcode und mehr. Die aktuelle Version ist 10.3.9 vom 15. April 2005.

Mac OS X 10.4 Tiger

Das Mac Betriebssystem „Mac OS X 10.4“ trägt den Namen „Tiger“. Auch bei dem 2005er System ist die Nomenklatur in anderer Reihenfolge von Versionsname und Zahl richtig. Tiger führte die systemweite Spotlight-Suche am Apple-Computer ein. Hinzu kam das Dashboard, Safari 2.0 mit RSS-Support, H.264 als Codec in QuickTime 7 und mehr. Ab 10.4.4 gab es eine Intel- sowie 64-Bit-Unterstützung. Die aktuelle Version ist 10.4.11 vom 14. November 2007.

Mac OS X 10.5 Leopard

Das Mac Betriebssystem „Mac OS X 10.5“ trägt den Namen „Leopard“. Im Oktober 2007 führte diese Computer-Software von Apple das Boot Camp ein, mit dem nun auch Windows auf dem Mac genutzt werden konnte. Hinzu kam das animierte 3D-Dock, Safari 3, Time Machine für Backups und einiges mehr. Die aktuelle Versionsnummer ist 10.5.8 vom 5. August 2008.

Mac OS X 10.6 Snow Leopard

Das Mac Betriebssystem „Mac OS X 10.6“ trägt den Namen „Snow Leopard“. Auf den Leoparden folgte damit im August 2009 der Schneeleopard. Das 64-Bit-unterstützende System verbrauchte 6 GB weniger Speicher sowie weniger Arbeitsspeicher als der Vorgänger. Zudem wurde nun iCal unterstützt, der neue QuickTime-Player „X“ eingeführt, es konnten bis 16 TB Speicher verwendet werden und Mail 4 stand bereit. Die aktuelle Version ist 10.6.8 v1.1 vom 25. Juli 2011.

Mac OS X 10.7 Lion

Das Mac Betriebssystem „Mac OS X 10.7“ trägt den Namen „Lion“. Der Löwe wurde im Juli 2011 auf Apple-Nutzer/innen losgelassen. Er zeichnete sich durch eine neu gestaltete Oberfläche von System und Apps wie Finder, Adressbuch, iCal, Mail, etc. aus. Zudem gab es natürlich auch neue Funktionen und Optionen – wie zum Beispiel der Vollbildmodus. Die aktuelle Version ist 10.7.5 vom 4. Oktober 2012.

OS X 10.8 Mountain Lion

Das Mac Betriebssystem „OS X 10.8“ trägt den Namen „Mountain Lion“. So blieb Apple 2012 beim Löwen, wenn auch beim Berglöwen – jedoch nahm man dem Systemnamen das „Mac“. Neben dem verkürzten Namen läutete auch iCloud eine neue Ära ein. Zudem gab es eine systemweite Unterstützung von AirPlay, das Game Center, Nachrichten, Erinnerungen, Notizen, die Power-Nap-Funktion und weitere Neuerungen. Die aktuelle Version ist 10.8.5 vom 13. August 2015.

OS X 10.9 Mavericks

Das Mac Betriebssystem „OS X 10.9“ trägt den Namen „Mavericks“. Im Jahr 2013 verabschiedete Apple die Großkatzen und führte kalifornische Wahrzeichen in die Systemnamen ein; Mavericks ist ein Surfspot des US-Bundesstaats. Neuerungen stellten in diesem System u. a. iBooks, der komprimierte Arbeitsspeicher, eingeschränkte iTunes-Synchronisationen über USB, und weitere dar. Die aktuelle Version ist 10.9.5 vom 18. September 2014.

OS X 10.10 Yosemite

Das Mac Betriebssystem „OS X 10.10“ trägt den Namen „Yosemite“. Die 2014er Software für Apple-Computer und -Laptops ist damit nach einem Nationalpark benannt. Neben der überarbeiteten Nutzeroberfläche wurde die Spotlight-Suche um Inhalte aus Karten, Wikipedia und Co. erweitert. Die Kopplung mit dem iPhone brachte SMS und Telefonie auf den Rechner, Fotos löste iPhoto ab, und mehr. Die aktuelle Version ist 10.10.5 vom 19. Juli 2017.

OS X 10.11 El Capitan

Das Mac Betriebssystem „OS X 10.11“ trägt den Namen „El Capitan“. Der Name des 2015-Systems ist von einem Monolithen im vorbenannten US-Nationalpark abgeleitet. Neben einer Verbesserung der Performance brachte dieses System z. B. eine verbesserte Arbeit mit Fenstern, neue Safari- und Notizen-Funktionen, Einzug der Grafik-API von iOS 8 und mehr. Die aktuelle Version ist 10.11.6 vom 9. Juli 2018.

macOS 10.12 Sierra

Das Mac Betriebssystem „macOS 10.12“ trägt den Namen „Sierra“. Der Name des 2016 veröffentlichten Systems spielt auf die Sierra Nevada an, einen Gebirgszug in Kalifornien. Wie ihr seht, läutete es mit dem neuen Namen wieder eine neue Ära ein. Darunter ist das APFS-Dateisystem, das aber noch nicht per se zum Standard wurde. Zudem wurde Siri am Apple-Computer verfügbar; nebst weiteren Änderungen. Die aktuelle Version ist 10.12.6 vom 9. Juli 2018.

macOS 10.13 High Sierra

Das Mac Betriebssystem „macOS 10.13“ trägt den Namen „High Sierra“. Der Namensbezug war 2017 gleich dem des Vorjahres. Wie bei Snow Leopard oder Mountain Lion kann man hier von einer erweiterten Zwischenstufe sprechen. Für Macs mit SSD wurde hier z. B. das APFS-Dateisystem zum Standard. Zudem wurde fürs En- und Decoding von Videos HEVC eingeführt. Mit HEIF gab es ein neues Bildformat – sowie einiges mehr. Die aktuelle Version ist 10.13.6 vom 24. Juli 2018.

macOS 10.14 Mojave

Das Mac Betriebssystem „macOS 10.14“ trägt den Namen „Mojave“. Der Systemname von 2018 ist einer Wüste nachempfunden; mit ihm wurden vermittels des Fotos einer Düne die dynamischen Schreibtischhintergründe eingeführt. Hinzu kam der Dark Mode (Dunkelmodus), Maschinelles Lernen mit Create ML, Metal-Anpassungen, etc. APFS wurde auf Fusion-Drives ausgeweitet, es wurden neue Bearbeitungsoptionen in QuickLook, Finder und Vorschau eingefügt, und einiges mehr. Die aktuelle Version ist 10.14.6 vom 26. August 2019.

macOS 10.15 Catalina

Das Mac Betriebssystem „macOS 10.15“ trägt den Namen „Catalina“. Der Name ist der einer Insel vor der kalifornischen Küste; diese ziert den Standard-Schreibtischhintergrund. Ab Catalina von 2019 werden nur noch 64-Bit-Apps am Apple-Computer unterstützt. Für parallel installierte macOS-Versionen fallen Partitionen weg; es gibt nun APFS Volumes. iTunes ist nach 18 Jahren kein Teil des Systems mehr. Sidecar ermöglicht die Kopplung des iPads als (zweiten) Bildschirm, und, und, und. Die aktuelle Version ist 10.15.1 vom 29. Oktober 2019 (Stand: 29.11.2019).

Hinweis: Als Quellen für die aufgezeigten Details, Inhalte und Daten dienten neben den verlinkten Blogbeiträgen vor allem die Infos auf den Seiten von Wikipedia. Dort findet ihr zu jedem der aufgezeigten Systeme von Apple einen eigenen Eintrag.

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.