iOS 11: Neues von der Apple WWDC 2017

Mit der Keynote zum Auftakt der Apple WWDC 2017, die gestern am 5. Juni 2017 um 19:00 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit stattfand, wurden unter anderem das neue iOS 11 für iPhone und iPad sowie das neue macOS High Sierra für iMac, Mac und MacBook vorgestellt. Auch neue Modelle fast aller Geräte (außer dem iPhone natürlich) sowie komplett neue Innovationen wie der Apple HomePod wurden bei der 2,5 Stunden langen WWDC 2017 Keynote aufgezeigt. Hier nun erst einmal die Neuheiten hinsichtlich iOS 11 für iPhone und iPad. Der Rest folgt in weiteren Beiträgen 😉

Apple World Wide Developers Conference 2017 iOS 11

Zum Auftakt der Apple WWDC 2017 Keynote gab es ein lustiges Video, das die Welt zeigt, nachdem plötzlich alle Apps verschwinden – APPOCALYPSE! Das Video findet ihr HIER.

iOS 11 für iPhone und iPad

Schon vorab gab es Gerüchte hinsichtlich des neuen iOS 11 für iPhone und iPad, da auf Twitter und folglich in den Medien die Meldung über eine mysteriöse Files App im Apple App Store die Runde machte. Diese verlangte nach iOS 11 und hatte einen Ordner als Symbol. Im Laufe des Abends wurde klar: Files ist tatsächlich eine neue App von Apple und sie kommt dem Finder unter macOS bzw. OS X recht nahe. Mit Files unter iOS 11 wird das Sortieren, Ordnen und Verwalten von Dateien auf dem iPad genauso einfach wie auf den Apple Desktop und Laptop Computern. Aber noch weitere Innovationen gehören zum neuen mobilen Betriebssystem.

Vorstellung von iOS 11 und vielen anderen Apple Neuheiten mit Tim Cook und Kumpanen.

Neuerungen und Verbesserungen

Im Fließtext würden alle Neuerungen und Verbesserungen des kommenden Betriebssystems für iPhone und iPad den Rahmen dieses Blogs sprengen. Daher hier die wichtigsten Dinge in etwas übersichtlicheren Listen. Für einige Punkte habe ich euch ein passendes Video von der Apple WWDC 2017 Keynote hinzugefügt.

Allgemeines

  • Lock Screen und Benachrichtigungen werden zu einem Bildschirm – als Bildschirmsperre und beim Runterziehen im Home Menü wird dieser angezeigt
  • Bildschirm mit Systemeinstellungen wird einfacher und übersichtlicher; Details einzelner Einstellungen werden durch 3D Touch aufgerufen
  • Messages läuft nun über iCloud, was Speicherplatz spart und Chats auf allen verbundenen Geräten synchronisiert
  • Zudem ist Apple Pay nun auch bald für private Überweisungen nutzbar; im neuen Messages können Beträge direkt versendet werden

 

Siri

  • Siri bekommt eine natürlichere Stimme und soll durch Deep Learning / Machine Learning sowohl ihr Verständnis als auch ihre Aussprache verbessern (Assistentin wird zur KI)
  • Siri kann nun Buchungen auf Flug- oder Hotelseiten automatisch in den Kalender übertragen oder Entfernungen zum Chat-Partner als Auto Correct in Messages anzeigen
  • Und Siri wird über die iCloud mit allen vom Kunden genutzten Apple Geräten synchronisiert, damit sie überall gleich schlau ist
  • Zudem lernt die KI Interessen und damit verbundene Wörter. Habt ihr bspw. etwas zu Island gelesen, dann zeigt Auto Correct bei der Eingabe von Rey gleich „Reykjavík“ an usw.

(Hoffentlich lernt Siri in Zukunft auch, ordentlich den Wecker zu stellen. Im Hause Apfelot bekommt man als Reaktion auf „Stell einen Wecker auf 6 Uhr 30!“ nämlich nicht selten die Antwort „Auf welche Uhrzeit soll ich den Wecker stellen?“ – da kann die Maschine noch viel lernen…)

Live Photos

  • Live Photos können nun zugeschnitten und in Loops (Wiederholungen) editiert werden
  • Zudem können einzelne Frames (Einzelbilder) durchsucht und eines davon individuell als Still verwendet werden
  • Auch kann durch Zusammenfügen der Bilder eine lange Belichtungszeit simuliert werden – ganz ohne Stativ!

Maps und Autofahren

  • Apple Maps bekommt nun Gebäudepläne von Einkaufszentren und Flughäfen
  • Es gibt einen neuen Nicht stören bei der Autofahrt Modus, der automatisch aktiviert wird; das iPhone merkt selbst, wenn es sich in einem fahrenden Auto befindet
  • Beifahrer können auf ihren Apple Smartphones die Sperre deaktivieren. Wenn ein Kontakt auf die Abwesenheitsnachricht mit „Urgent“, also „Dringend“ antwortet, dann wird der Lockscreen des Fahrers aufgegeben und die Nachricht durchgestellt.

HomeKit und Musik

  • HomeKit: Die Smart Home Anwendung von Apple bekommt nebst bekannter Funktionen jetzt auch „Speaker“, also „Lautsprecher“ auch und vor allem für Multi Room Systeme. Das geht einher mit dem Apple HomePod, einem Musik- und Siri-Lautsprecher
  • Apple Music: bei Apples Musik-App könnt ihr nun sehen, was eure Kontakte hören. Ihr könnt eure Musik auch teilen, ein Profil und Playlisten anlegen, etc.
  • Drittanbieter können per MusicKit interagieren; Shazam etwa kann erkannte Songs zur Playlist / Bibliothek hinzufügen

Neuer App Store für iOS 11

  • Der neun Jahre alte App Store wurde für iOS 11 grundlegend überarbeitet
  • Neue Tabs: Today (Heute), Games (Spiele), Apps (Anwendungen)
  • Today zeigt tagesaktuelle Veröffentlichungen und Storys sowie Ratgeber
  • Games zeigt Spiele, einzelne Genres und Top-Listen
  • Apps bringt Anwendungen und Sortiermöglichkeiten
  • Neue App-Seiten liefern mehr Infos, Hintergründe und Einblicke
  • In-App-Käufe werden direkt über App Store möglich

Machine Learning und AR

  • Die KI wird stärker und iPad sowie iPhone durch Machine Learning schlauer
  • Vermittels Core ML können auch Developer Bilder und Sprache mit der KI verknüpfen
  • Die Augmented Reality (AR) spielt eine größere Rolle, auch im Zusammenspiel mit Kamera und 3D Touch
  • LEGO, IKEA, Wingnut AR (AR Studio von Peter Jackson) und mehr entwickeln Apps, Spiele und Unterhaltung für die Augmented Reality

iOS 11 auf dem iPad

  • Speziell für iPad gibt es eine Annäherung an macOS durch viele Neuerungen
  • Das Dock mit den Apps wird größer und multifunktionaler
  • Durch Apples Files App wird das Verwalten von Daten (auch mit iCloud, Box, DropBox, Google Drive und Co.) einfacher
  • Drag and Drop eröffnet neue Möglichkeiten und einen viel schnelleren Workflow
  • Eine bessere Tastatur mit Mehrfachbelegung der Tasten macht das Schreiben schneller
  • Der Apple Pencil hat neue Funktionen und wird mehr ins System eingebunden
  • Notes bzw. Notizen wird erweitert, bspw. mit einer Suche-Funktion in handschriftlichen Notizen
  • Dokumente können mit der Kamera gescannt werden, danach ist eine Bearbeitung möglich
  • Das sogenannte Markup / Mark Up ist auch für Screenshots direkt nach der Aufnahme möglich

Weitere interessante Themen der Apple WWDC 2017 Keynote

Neben iOS 11 für iPhone und iPad gab es hinsichtlich tvOS, watchOS und macOS ebenfalls Meldungen, Hinweise und Demos. In weiteren Einträgen hier auf Sir-Apfelot.de wird es auch um diese Themen gehen. Zudem gibt es ein neues iPad Pro sowie neue MacBook und iMac Modelle – der Mac wurde dafür für die Profi-Zielgruppe „neu erfunden“ und mit unsagbar viel Power ausgestattet. Das Ergebnis: Der iMac Pro in Spacegrey.

Dazu kommt der HomePod, ein smarter Lautsprecher für Musik mit exzellentem Klang und Einbindung von Siri, HomeKit und so weiter. Auch bei der Apple Watch gibt es Neuigkeiten; deren Konnektivität und Möglichkeiten für Drittanbieter ist mit watchOS 4 gewachsen. Und das neue macOS heißt High Sierra.

Wie gesagt: in den kommenden Tagen werden alle Themen mal behandelt. Einige sind bisher eh nur für Entwickler wichtig, da die einzelnen Systeme und Geräte erst im Herbst oder Dezember 2017 herauskommen. Einige Neuheiten wie der HomePod kommen zudem erst 2018 nach Europa.

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.