Apple Pencil Standfuß: Halter für den Apple Pencil mit und ohne Ladefunktion

Apple Pencil Standfuß von SAMDI

Wer mit einem iPad Pro oder dem iPad Pro mini 9.7 ausgestattet ist, der nutzt eventuell auch den Apple Pencil für dessen Bedienung, für Notizen und / oder Zeichnungen. Wenn ihr zu diesen Nutzern gehört oder vielleicht ein Grafiktablett verwendet, dann kennt ihr das Problem: schnell ist der Stift verlegt oder weggerollt. Damit das nicht passiert gibt es unterschiedliche Halter und den einen oder anderen Apple Pencil Standfuß. Anstatt den Stift abzulegen wird er darin abgestellt; je nach Ausführung kann er auch direkt im Halter geladen werden.

Funktionaler Arbeitsplatz durch einen Apple Pencil Halter

Es gibt unterschiedliche Halter und Standfüße für den Apple Bleistift. Je nachdem, wie der Arbeitsplatz gestaltet werden soll, kann man sich unterschiedliche Modelle bereitstellen. Hinzu kommt, dass einige Apple Pencil Halter gleichzeitig als Ladestation genutzt werden können. Ich habe im Rahmen der Recherche für diesen Artikel mal einige Produkte unter die Lupe genommen und möchte euch meine Erkenntnisse natürlich nicht vorenthalten.

Belkin Apple Pencil Ständer ohne Ladefunktion

Beim Belkin handelt es sich um einen sehr edel aussehenden Halter für den Apple Pencil. Er besteht aus eloxiertem Aluminium, das ein Chromfinish verpasst bekommen hat. Die schwere Qualität und der Boden aus Gummi sorgen dafür, dass der Halter samt Stift weder umfällt, noch verrutscht.

Apple Pencil Standfuß von Belkin

Apple Pencil Standfuß von Belkin – formschön und edel; Bildquelle: Amazon

So findet man den Stift fürs iPad immer dort, wo man ihn zuletzt abgestellt hat. Das Gute bei diesem Produkt: Die Mine des Apple Pencil wird abgefedert und daher beim Abstellen nicht beschädigt. Der etwas preisintensive Apple Pencil Standfuß wird über Amazon kostenlos versendet.

Fintie Apple Pencil Tasche für das iPad Case

Etwas günstiger sowie für den mobilen Einsatz von iPad Pro und Apple Pencil vorgesehen ist die Fintie Premium Kunstleder Hülle, welche eine Halterung für den USB-Adapter des Ladekabels mitbringt. In der schlanken Tasche, die um das Case des iPad Pro geschnallt werden kann, haben somit der Apple Pencil und das dafür nötige Zubehör Platz.

Fintie Apple Pencil Tasche

Die Fintie Apple Pencil Tasche passt an das iPad Pro Case und die iPad Pro mini Hülle; Bildquelle: Amazon

Die Apple Pencil Tasche könnt ihr bei Amazon in unterschiedlichen Farben und Mustern bestellen. Neben gesetzten Farben sind auch auffälligere Töne und Muster dabei – damit vergesst oder verlegt ihr den Stift sicher nicht mehr. Inhaltlich lesen sich übrigens alle 4-Sterne-Bewertungen wie solche mit 5 Sternen 😉

KeyEntre Apple Pencil Standfuß mit Ladefunktion

Beim Produkt von KeyEntre möchte ich gleich einmal fragen: Hat jemand von euch Erfahrungen mit diesem Apple Pencil Halter? Auf Amazon rangiert das Produkt zwar unter den Mittelpreisigen, aber es gibt nur eine Kundenbewertung. Diese hat nur einen Stern sowie einen Text, aus dem nur hervorgeht, dass das MacBook des Nutzers den Geist aufgegeben hat. Ob dies nun direkt mit dem Anschluss dieses Ladegeräts zusammenhängt, ist nicht klar ausgeführt…

Günstig und edel: SAMDI Apple Pencil Ständer in Holzoptik mit Ladefunktion

Einfach und edel sieht dieser Standfuß für den Apple Pencil von SAMDI aus. Im hölzernen Stil bringt dieses Produkt eine Halterung für die Abdeckung des Lightning-Anschlusses des Stifts mit – sowie eine Schnittstelle für Lightning an sich. Dort wird der Stift zum Laden eingesteckt.

Apple Pencil Standfuß von SAMDI

Apple Pencil Standfuß von SAMDI, der als Ladestation genutzt werden kann; Bildquelle: Amazon

Nicht nur ist die Lieferung gratis, wenn ihr diesen Apple Pencil Halter mit Ladefunktion bei Amazon bestellt, sondern auch der Produktpreis an sich kann sich sehen lassen. Für nicht einmal 15 Euro (Stand: September 2016) ist das edle Accessoire für den Schreibtisch durchaus empfehlenswert.

Weiteres nützliches Zubehör für den Apple Pencil

Ein schlankes Design und leichte Bauelemente haben zwar ihren Reiz, aber auch den Nachteil, dass man sie gern mal verliert – und sei es nur in der Laptop-Tasche. Wenn ihr auch immerzu die Kappen sucht, die den Lightning-Stecker des Apple Pencil abdecken, dann solltet ihr mal einen Blick auf die Jisoncase Halterungen werfen. Sowohl die Stiftkappe als auch die Abdeckung des Ladekabels werden damit ideal fixiert und gehen nicht mehr verloren.

iPad Pro und iPad Pro mini sind schon ein Jahr alt

Heute findet die Apple Keynote 2016 statt. Was uns da erwartet, das habe ich bereits in diesem Artikel zusammengefasst. Natürlich werde ich heute Abend das Event verfolgen und euch dann anschließend taufrisch die neusten Innovationen von Apple näherbringen. Zudem werden dann in den kommenden Tagen detailliertere Artikel zu den einzelnen Neuheiten folgen. Die Apple Keynote 2016 erinnert auch an eine Tatsache: das iPad Pro gehört nun auch schon wieder zum alten Eisen… 😉

Merken

Merken

Merken

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

3 Kommentare

  1. Sandro Angelo sagt:

    Der Apple Pencil Standfuß von SAMDI ist nur ein Stück Holz, eine Metallplatte und zwei Schrauben. Und dafür wollen die Jungs 12 Euro – oh nein!
    Ich muss also mein eigenes Lightning-Kabel darin verlegen, den Lightning-Adapter (weiblich-weiblich) mit anstecken – und mir dann noch ein Netzteil kaufen, mit dem ich den Apple Pencil aufladen kann.
    Alles nicht erklärt und bewusst nicht auf die Details eingegangen. Das ist nicht gut.

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Sandro! Danke für deine Anmerkung. Bei den meisten Docks (auch bei den iPhone Docks) ist es so, dass man das Kabel extra dazu kaufen muss. Die gehen davon aus, dass man sein mitgeliefertes Zubehör nutzt. Also die Weiche, die beim Pencil dabei ist, liegt ja sonst sowieso in der Ecke rum. Die kann man in das Dock einbauen. Und ein Lightning-Kabel kommt zwar nicht mit dem Apple Pencil, aber ich denke, das sind überschaubare Kosten. Aber vielleicht merken wir es in Zukunft immer mal an, damit es für die Leser klar ist, was man noch dazu benötigt. Viele Grüße! Jens

    • Johannes Domke sagt:

      Hallo Sandro,
      auf der Produktseite von Amazon steht (in nicht ganz einwandfreiem Deutsch, zugegeben): „Ladekabel ist nicht im Preis inbegriffen und müssen von Ihnen selbst einrichten.“ – also wurde auf die Details eingegangen.
      Dass dies im Artikel selbst nicht angegeben wurde, okay, das kann man kritisieren. Jedoch ist die Einsicht der letztendlichen Produktseite vor dem Kauf doch eigentlich der Regelfall, oder? Von daher müssen hier nicht immer alle Details bis ins Kleinste gegeben werden. Zudem kommt in den neueren Artikeln vermehrt die „Amazon Box“ zum Einsatz, welche die Produktbeschreibungen von Amazon in den Artikel einbaut. Bei diesem hier habe ich sie noch nicht genutzt. Da kann das Ausbleiben der einen oder anderen Info schon mal passieren 😉
      MfG
      Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.