iPhone X Display: OLED-Bildschirm mit 5,8 Zoll

Das neue Apple iPhone X hat ein 5,8 Zoll Super Retina Display mit OLED-Technologie und einer Auflösung von 2.436 x 1.125 Pixel bei 458 ppi. Das ist die bisher höchste Pixeldichte in einem iPhone-Display überhaupt. Auch in anderen Belangen setzt das Apple iPhone X Display für kommende Smartphones aus Cupertino neue Standards. So bringt der Bildschirm des Jubiläums-iPhone, das im Steve Jobs Theater von Tim Cook und seiner Crew vorgestellte wurde, abgerundete Ecken mit und mit iOS 11 eine brauchbare Software-Alternative zum physischen Home Button, der dem Vollbild-Display zum Opfer gefallen ist.

Informationen und Daten zum iPhone X Display mit OLED-Technologie und 5,8 Zoll Diagonale. Das erste Super Retina HD Display von Apple.

Informationen und Daten zum iPhone X Display mit OLED-Technologie und 5,8 Zoll Diagonale. Das erste Super Retina HD Display von Apple.

iPhone X Display: OLED-Technologie der Zukunft

Das Super Retina Display des Apple iPhone X heißt so, weil es die Vorteile der bisher schon verwendeten mobilen Retina-Bildschirme mit den Vorteilen der OLED-Technologie verbindet. Dabei mussten seitens Apple die Nachteile von OLEDs (Organic Light Emitting Diode, zu Deutsch: Organische Leuchtdiode) beseitigt werden, um eine echte Farbqualität, brillante Farben und einen hohen Kontrast zu vereinen. Gerade in der Helligkeit, dem Farbspektrum und der akkuraten Farbwiedergabe gibt es bei OLEDs meist Nachteile. Die hat Apple für das iPhone X Display aber nach eigenen Angaben ausgemerzt.

Die OLEDs im neuen Apple Smartphone bringen nicht die Nachteile der herkömmlichen organischen Leuchtdioden mit. Bild: Screenshots vom Keynote-Stream aus dem Steve Jobs Theater

Die OLEDs im neuen Apple Smartphone bringen nicht die Nachteile der herkömmlichen organischen Leuchtdioden mit. Bild: Screenshots vom Keynote-Stream aus dem Steve Jobs Theater

Super Retina Display: Auflösung, Helligkeit, etc.

Das 5,8 Zoll Super Retina Display des Apple iPhone X hat eine Auflösung von 2.436 x 1.125 Pixeln. Das ist zwar noch kein 4K, aber immerhin besser als Full HD. Wenn ihr lediglich ein Full HD Display wollt, dann solltet ihr euch mal das iPhone 8 Plus anschauen, das ebenfalls gestern im Steve Jobs Theater vorgestellt wurde! Mit 458 ppi bringt das neue iPhone X Display die größte Pixeldichte der bisherigen Apple-Smartphones mit. Die maximale Helligkeit liegt übrigens bei 625 cd/m². Der Kontrast soll bei 1:1.000.000 liegen und die realitätsnahe HDR Bildwiedergabe wird über den HDR10 Standard geregelt.

Eigentliche Größe von 5,85 Zoll

Auf der offiziellen Webseite zum iPhone X von Apple.com weist der Hersteller aus Cupertino auf die abgerundeten Ecken des Displays hin. Die Kurven des Bildschirms sollen dem Design folgen und so den Gesamteindruck des Produkts stärken. Messe man das Standardrechteck, also mit den Ecken als solche und nicht als Kurven, dann würde man nicht nur auf die angegebenen 5,8 Zoll Bildschirmdiagonale kommen, sondern auf 5,85 Zoll (14,86 cm). „Der tatsächlich sichtbare Bildschirmbereich ist kleiner.“, kann man aber auf der Seite im Abschnitt zum Display lesen.

Mehr für dich:
Lego Boost: Roboter, Programmieren lernen, Sensoren nutzen und mehr mit Klötzen

Zusammenfassung der Daten

Falls es euch zu mühsam ist, die einzelnen Daten zum Super Retina HD Display des 5,8 Zoll iPhone X von Apple aus dem Text zu ziehen, dann hilft euch sicher die folgende Liste weiter. Ich habe mal in Kurzform die technischen Daten zum Smartphone-Bildschirm des neuen Premium-Modells aus Cupertino zusammengefasst:

  • 5,8″ Super Retina HD Display (14,7 cm Diagonale)
  • OLED Multi-Touch Display mit fettabweisender Beschichtung
  • 2436 x 1125 Pixel bei 458 ppi
  • HDR Display mit HDR10-Standard, P3-Farbraum
  • Typisches Kontrastverhältnis von 1:1.000.000
  • Original Apple True Tone Display
  • 3D Touch für Anwendungen unter iOS 11
  • Maximale typische Helligkeit: 625 cd/m²
  • Ersatz des Home Buttons mit neuen Gesten in iOS 11

Gesten: Ersatz für den Home Button

Das iPhone X Display hat den Home Button durch seine Ausdehnung auf die gesamte Front des Telefons geschluckt. Statt eines virtuellen Home Buttons, der mal als Gerücht im Gespräch war, gibt es unter iOS 11 für das iPhone Zehn nun Gesten, welche die Funktionen des Home Button ersetzen:

  • Von ganz unten nach oben wischen: Anzeige des Home-Bildschirms
  • Von ganz unten in die Mitte ziehen: Aktive Apps anzeigen und verwalten
  • Ganz unten nach Links und Rechts wischen: Zwischen Apps wechseln
  • Von Ganz oben herunter wischen: IOS 11 Kontrollzentrum aufrufen

Ist der Bildschirm ein Kaufargument?

Was haltet ihr vom neuen Apple iPhone X, das ihr ab November 2017 in den Händen halten könnt? Ist das neue große Display mit dem praktischen Ersatz für den 10 Jahre alten Home Button ein Kaufargument für euch? Was ist mit der Auflösung, der tollen Farbwiedergabe und den Kameras (hier ein paar Daten dazu) – was ist für euch das größte Kaufargument? Lasst gern einen Kommentar mit eurer Meinung und eure Wünschen für die kommenden iPhone-Modelle von Apple da 😉

(Bereits 683 mal gelesen, heute 1 mal)

Wie würdest du diesen Beitrag bewerten?

 
54

5 Comments

  1. U. Schoen sagt:

    Und was ist mit dem iPencil? Wird das mal wieder totgeschwiegen, daß der schon wieder nicht auf dem iPhone nutzbar ist?

    • Johannes Domke sagt:

      Hallo!
      Der Apple Pencil kann bisher nur auf dem iPad Pro mit 12,9 Zoll (2015), 9,7 Zoll (2016) und 10,5 Zoll (2017) verwendet werden. Weder bei älteren iPhone-Modellen, noch bei den 2017er Apple iPhones X, 8 und 8 Plus ist die Verwendung vorgesehen.
      Den Fakt, dass etwas nicht bei einem Gerät verwendbar ist, totzuschweigen – das kommt schon fast einer doppelten Verneinung gleich und wirkt widersinnig. Es zeigt eigentlich nur eine Erwartungshaltung, der nicht beigekommen wurde. Wäre der Apple Pencil einsetzbar, dann wäre der Umstand auch genannt worden… Und im Hinblick auf das iPhone hat ja Steve Jobs schon seinerzeit immer gesagt: “No Stylo!” – das diesjährige Apple September-Event sollte ihn ja ehren, nicht ärgern 😉
      LG
      Johannes

  2. Ulf Schoen sagt:

    Was nützt es Steves Meinung (in Ehren!) hochzuhalten, wenn die Entwicklung einfach fortschreitet. Steve hätte auch nie 5,8 Zoll zugelassen.
    Der Trend geht aber nun mal eindeutig zu größeren Bildschirmen hin, und wie fantastisch es sich auf dem iPad mit dem Pencil schreiben, zeichnen etc lässt ist nicht mehr wegzudiskutieren. Mit den Zubehör – Stiften wird auch das iPhone zum besseren Arbeitsbegleiter.
    Und ich bin nicht der Einzige, der sich das endlich wünscht

    • Johannes Domke sagt:

      Hallo Ulf,
      das stimmt schon alles. Ich denke aber, dass sich Apple die Entwicklung der Stylo- bzw. Pencil-Nutzung bei Smartphones noch etwas anschauen sowie für die eigene Nutzung verbessern will. Mit 3D Touch, dem neuen OLED-Display im iPhone X und dergleichen gibt es ja schon einige Neuerungen und Innovationen im Display-Bereich des iPhones. Dass ein Stift bei den nächsten Versionen genutzt werden kann, das ist möglich. Dass es aktuell nicht vorgesehen ist, damit muss man sich abfinden. Zudem kann ich mir vorstellen, dass ein Apple Pencil fürs iPhone die Macher in Cupertino designtechnisch schwer auf die Probe stellt. Denn willst du immer einen Pencil extra mit dir herumtragen oder soll er sich ins Smartphone integrieren lassen? Und wie benutzerfreundlich und ästhetisch ansprechend muss ein Pencil IM iPhone sein, damit er den Ansprüchen von Apple genügt?
      Oder um es kurz zu machen: Klar gibt es den Wunsch nach einem Apple Pencil beim iPhone, aber aktuell deutet nichts auf die Realisierung im Rahmen der Apple-Philosophien hin… Und was mir noch einfällt: wenn der Pencil exklusiv auf dem iPad Pro funktioniert, dann kurbelt das natürlich die Verkäufe für das Tablet mehr an als wenn alle möglichen Funktionen auch im iPhone vereint werden 😉
      LG
      Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.