Logitech Streamlabs OBS jetzt für macOS auf dem Apple Mac

Die von Logitech kostenlos zur Verfügung gestellte Streaming-Software namens Streamlabs OBS gibt es jetzt auch für macOS auf dem Apple Mac. Die Software, die für das Streaming auf YouTube, Twitch, Mixer und Facebook gemacht ist, bringt zahlreiche Funktionen, Effekte und Widgets mit sich. Sie basiert dabei auf der Open Broadcaster Software (OBS), welche ihrerseits ebenfalls für Windows-PCs und Macs zur Verfügung steht. Den Download, alle Infos zur App und ihren Inhalten sowie das kostenpflichtige Prime-Abo für weitere Funktionen und Inhalte findet ihr auf der offiziellen Webseite. Im Folgenden ein paar zusammengefasste Informationen.

Logitech Streamlabs für Mac! Jetzt die auf der OBS basierende App nutzen, um Games, Anleitungen, Lehrinhalte und mehr über macOS am Apple-Computer zu streamen. Ganz bequem über YouTube, Twitch, Mixer und Facebook.

Logitech Streamlabs für Mac! Jetzt die auf der OBS basierende App nutzen, um Games, Anleitungen, Lehrinhalte und mehr über macOS am Apple-Computer zu streamen. Ganz bequem über YouTube, Twitch, Mixer und Facebook.

Logitech Streamlabs für den Apple Mac

Mit Logitech Streamlabs geht Streaming in ganz einfachen Schritten, heißt es auf der Webseite. Einfach das Programm herunterladen und installieren, danach mit den Login-Daten einer der unterstützten Plattformen einloggen, mit Themes und Widgets alles personalisieren und schon kann das Streamen beginnen. Nicht nur Gamer/innen können davon profitieren, sondern auch Musiker/innen und Lehrer/innen. Gerade jetzt, in Zeiten von Home Office und Home Schooling, ist das praktisch. 

Wenn ihr also schon immer mal einen Stream auf YouTube, Twitch oder Mixer in professioneller Manier starten wolltet, dann könnt ihr das nun nicht mehr nur vom Windows PC aus, sondern auch am Apple Mac. Let’s Plays von Apple Arcade? Live-Anleitungen zu macOS und Apple-Apps? Kein Problem mehr, weil ihr nun euren Bildschirm, eure Webcam, den Chat und vieles mehr individuell kombiniert im Stream zeigen könnt. Auch Spenden können mit der Streamlabs-Kopplung der jeweiligen Plattform direkt im Stream visualisiert werden.

Zugegeben, die Pressemitteilung mit der Nachricht, dass Streamlabs jetzt auch für den Apple Mac gelauncht wurde, kam schon am 31.03.2020 heraus. Allerdings habe ich sie heute erst gesehen. „Unser Ziel ist es, die besten Live Streaming Tools zu allen zu bringen“, sagt Ali Moiz, General Manager von Streamlabs. „Das Gestalten von Tools für die wachsende Gemeinschaft von Live-Streamern, Musikern, Künstlern und Lehrern am Mac ermöglicht uns, ihnen bei ihrem Erfolg zu helfen, während wir unser Produktangebot in einem größeren Bereich ausbauen.

OBS Studio – Einfachere Software für Bastler/innen

Wie weiter oben schon erwähnt, basiert die Logitech-Software auf der „Open Broadcaster Software“. Mit dieser wird unter anderem das bekannte und kostenlose „OBS Studio“ realisiert, das ihr neben Windows und macOS auch unter Linux verwenden könnt. Optisch ist die Software vielleicht nicht ganz so ansprechend, aber sie bietet dennoch genug Funktionen und Möglichkeiten zum Streamen auf unterschiedlichen Plattformen. 

Darunter natürlich auch YouTube und Twitch. Mehr dazu erfahrt ihr auf der offiziellen Webseite. Sowohl von Logitech auf der oben erwähnten Seite als auch vom OBS-Studio-Angebot ist neben dem Programm-Download auch der jeweilige Blog zu empfehlen, weil es dort u. a. Tipps für die Einrichtung des Streams gibt. Bei Fragen und auf der Suche nach Anleitungen ist zudem YouTube zu empfehlen. Da gibt es einige Tutorials für beide Programme.

Streaming, Gaming und mehr hier im Blog

Die Themen Streaming, Podcast, Gaming und dergleichen mehr sind hier im Blog kein Neuland. Weitere Beiträge zum Streaming bzw. zum Ausbau eures Streaming-Studios findet ihr unter anderem mit diesen Links:

Ein Tipp am Rande: Aktuell gibt es bei Eleonto die Zendure Supertank mit 100 W Leistung (auch zum Laden von großen MacBook Pro Modellen geeignet!) für knapp 104 Euro als B-Ware. Die Powerbank kostet sind ca. 170 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle News 1x pro Woche

Du magst die Artikel auf Sir Apfelot?
Dann trage dich in meinen wöchentlichen Newsletter ein.