Anleitung: Mac im Internet-Recovery-Mode booten (Intel und Apple Silicon Macs)

Den Mac im Internet-Recovery-Mode booten hat den Vorteil, dass der Computer dann mit einem vom Apple-Server heruntergeladenen Betriebssystem versorgt wird. Das kann bei einem alten Mac, iMac und MacBook genauso nützlich sein wie bei einem aktuellen Modell, bei dem der Speicher beschädigt wurde und an dem ihr nicht an die interne Recovery-Partition herankommt.

Sind die Daten auf der Festplatte also Matsch und ihr könnt daraus keine Neuinstallation von macOS herbeiführen, dann probiert den Internet-Wiederherstellungsmodus aus. Hier erfahrt ihr, wie das geht. Wichtig schon zum Anfang: es muss eine Internetverbindung bestehen (per Kabel oder WLAN).

Anleitung: Mac im Internet-Recovery-Mode booten, Schritt für Schritt erklärt. Welches macOS / OS X wird installiert? Geht das auch über WLAN? Hier bekommt ihr alle Antworten ;)
Anleitung: Mac im Internet-Recovery-Mode booten, Schritt für Schritt erklärt. Welches macOS / OS X wird installiert? Geht das auch über WLAN? Hier bekommt ihr alle Antworten ;)

Update 16.11.2022: unterschiedliche Vorgehensweise bei Intel und Apple Silicon Macs

Mit den Apple Silicon Macs (M1, M2 und folgende) hat sich das Vorgehen geändert, um den Mac im Internet-Recovery-Mode zu starten. Habt ihr einen solchen Mac, geht es wie folgt:

  1. Mac mit der Touch-ID Taste einschalten und diese Taste einige Sekunden gedrückt halten
  2. dann WLAN-Icon klicken und schauen, ob der Mac eine Internetverbindung hat
  3. nun auf „Optionen“ und „Fortfahren“, damit um im Internet-Recovery-Mode zu starten

Wenn ihr keinen Touch-ID-Taster am Mac findet, ist die Chance hoch, dass ihr noch einen Intel-Mac besitzt. In diesem Fall folgt ihr bitte der nun folgenden Anleitung.

Internet-Recovery-Mode bei Intel-Macs

Hier für alle Ungeduldigen die Anleitung zum Mac im Internet-Recovery-Mode booten in nur 5 Schritten. Eine ausführlichere Version davon sowie Vorbetrachtungen dazu, welches Betriebssystem durch das Prozedere überhaupt installiert wird, findet ihr weiter unten.

  1. Mac starten und sofort cmd + alt + R gedrückt halten
  2. Tasten loslassen, wenn das Apple-Logo erscheint
  3. Falls keine LAN-Verbindung besteht, WLAN-Verbindung aufbauen
  4. Nach Datendownload in den Dienstprogrammen / Utilities den Reinstall (macOS erneut installieren) auswählen
  5. Weiteren Download abwarten und Installation durchführen

Beim Mac-Neustart: Tastenkombinationen für die Wiederherstellung

Vorbetrachtung: Welches macOS wird denn installiert?

Bei dem beschriebenen Vorgehen wird nicht zwingend das Betriebssystem (Mac OS X, macOS) auf dem Mac installiert, das ihr zuletzt darauf benutzt habt. Apple gibt dazu diese Informationen auf der Support-Seite zum Thema „Erneute Installation von macOS“:

  • Wenn macOS Sierra 10.12.4 oder höher zuvor noch nie installiert wurde, erhältst du das mit deinem Mac gelieferte macOS oder die nächste noch verfügbare Version.

  • Wenn dein Mac über den Apple T2 Security Chip verfügt und du noch nie ein macOS-Update installiert hast, erhältst du das neueste macOS, das auf deinem Mac installiert war.

  • Wenn die Hauptplatine deines Mac vor Kurzem im Rahmen einer Reparatur ersetzt wurde, bietet die macOS-Wiederherstellung möglicherweise nur das neueste macOS an, das mit deinem Mac kompatibel ist. Wenn du deine gesamte Festplatte anstelle des Startvolumes auf dieser Festplatte gelöscht hast, bietet die macOS-Wiederherstellung möglicherweise nur das mit deinem Mac gelieferte macOS oder die nächste noch verfügbare Version an.

Anleitung: Mac im Internet-Recovery-Mode starten

Um den Mac im Internet-Recovery-Mode zu starten, haltet ihr direkt nach dem Anschalten die Tasten cmd (command) + alt (option) + R gedrückt. Sobald das Apple-Logo erscheint, könnt ihr sie wieder loslassen. Besteht keine LAN-Verbindung zum Router, müsst ihr ein WLAN-Netz auswählen und das dazugehörige Passwort eingeben. Anschließend erscheint ein sich drehender Globus und ein Ladebalken. 

Das zeigt an, dass Daten aus dem Internet geladen werden. Danach erscheint der Internet Recovery Mode mit dem Fenster „macOS Dienstprogramme“ oder „OS X Dienstprogramme“ – darin wählt ihr „macOS erneut installieren“ bzw. „OS X erneut installieren“. Es werden anschließend wieder Daten aus dem Internet geladen, was einige Zeit dauern kann. Ist der Download abgeschlossen, kann das heruntergeladene Mac-Betriebssystem installiert werden. Fertig.


Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

8 Kommentare zu „Anleitung: Mac im Internet-Recovery-Mode booten (Intel und Apple Silicon Macs)“

    1. Hallo Erik! Vermutlich hast du einen M1/M2 Mac? Dann geht es so:
      – Mac mit der Touch-ID Taste einschalten und diese Taste einige Sekunden gedrückt halten
      – dann WLAN-Icon klicken und schauen, ob der Mac eine Internetverbindung hat
      – nun auf „Optionen“ und „Fortfahren“, damit um im Internet-Recovery-Mode zu starten
      Ich ergänze das schnell oben im Artikel.

      1. nein, Intel-basiert. MacPro 5.1
        statt der Weltkugel erscheint ein blinkender Ordner mit einem Fragezeichen.
        Das Fragezeichen kursiert auch genauso über meinem Kopf, denn auch zu diesem Problem gibt es keine Lösung, die funktioniert.
        Hab das Gerät gerade abgeschrieben. Ich denke, das Ende seiner Lebenszeit ist erreicht. Schade drum… brauchst sowas? ausgestattet mit 2x 2,6GHz CPUs und 64GB Ram, original ATI Grafikkarte und lauffähige 580er dazu…

        Aber ergänzen kannst du den Artikel ja ;-)

        1. Hallo Erik! Danke für das Angebot, aber meine Frau bringt mich um, wenn ich noch mehr Macs hier rumstehen habe. 😂 Könnte es sein, dass der Mac sehr alt ist und noch kein Internet Recovery kann? Oder vielleicht funktioniert die Tastatur nicht richtig?

  1. es wird von Apple so angepriesen, dass der Mac Pro 5.1 das kann… und ich bin sicher, dass ich das früher auch mal so gemacht hab. Tastatur ist original Apple und vom laufenden Mac genommen. Aber er akzeptiert auch keinen Start von einem Installationsmedium wie zB USB-HDD oder Stick. Egal was ich ihm unterjubeln will, die Kiste landet immer im blinkenden Ordner.

    1. Blinkender Ordner heißt eigentlich, dass er kein startfähiges System findet. Vielleicht ist was kaputtgegangen? Mensch … ein schöner Mac Pro von damals. Von den Alu-Brocken habe ich auch noch zwei auf dem Speicher. 😊

  2. ich arbeite ja eigentlich mit dem mp6, aber mit 4 Monitoren, davon 2 mit 4k, ist es fenstertechnisch oft etwas zäh. der 6C Prozessor ist auch nicht gerade eine treibende Kraft, einzig das m.2 Modul performt – wenn sie mal gebraucht wird. Also nie.
    Daher wollte ich jetzt mit dem opencore legacy patcher dem MP5.1 ein neues Leben einhauchen (am 2011er MacMini war das echt problemlos und die Kiste rennt ordentlich mit dem i5, 16gig ram und ssd).
    ich bin geneigt, mich in eurem Forum anzumelden und zu schauen, ob da jemand ist, der noch neue Ideen hat, die über das hinausgehen, was ich eh schon gelesen und ausprobiert habe…

    Wie du sagst, ein schöner Mac von damals…
    aber eines geht garnicht, sorry (!): die Macs auf’m Speicher stehen lassen. Das tut in der Seele weh… naja, dir sicher auch ;-)

    1. Hallo Erik! Ja, probier mal, ob im Forum noch jemand eine Idee hat. Kann ja nicht schlimmer werden. 😊
      Ja, mir tun die beiden G5 Macs auch weh… aber was soll man machen. Ich hab keine richtige Aufgabe für die beiden. :-(

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials