Big Sur Upgrade: „Datenverlust bei zu wenig Speicherplatz“-Bug scheint behoben

Zuletzt gab es für Upgrade-Versionen und Betas von macOS 11 Big Sur eine Warnung, falls zu wenig Speicherplatz auf der Mac-Festplatte vorhanden ist. Denn der Installer führte vor der Installation keine Festplattenprüfung durch. Die Installation wurde unabhängig vom freien Speicherplatz der Macintosh HD (oder anderen Festplatte) gestartet. Waren weniger als 36 GB frei, dann brach die Installation ab und der Apple-Computer musste neu aufgesetzt werden. War FileVault aktiviert, dann waren die Daten quasi verloren. Nun scheint die Speicherprüfung aber wieder Teil des Installers zu sein.

Die Installation von macOS Big Sur wird jetzt bei zu wenig Festplattenspeicher nicht mehr gestartet. Damit droht kein Abbruch mittendrin und auch kein Datenverlust mehr. Ein Backup empfehlen wir dennoch.

Die Installation von macOS Big Sur wird jetzt bei zu wenig Festplattenspeicher nicht mehr gestartet. Damit droht kein Abbruch mittendrin und auch kein Datenverlust mehr. Ein Backup empfehlen wir dennoch.

Datenverlust: Big Sur Installer bricht bei zu wenig Speicher ab

Eigentlich testet der Installer eines Mac-Betriebssystems vor der Installation, ob genügend Speicherplatz auf dem System vorhanden ist. Falls dem nicht so ist, wird darauf hingewiesen und die Installation nicht ausgeführt. Wie aber auch schon bei früheren macOS-Versionen versagte die Prüfung auf ausreichend Speicherplatz bei den zuletzt angebotenen Installern. Eine umfangreiche Meldung zum Thema gab es z. B. am 8. Februar 2021 im Blog von „Mr. Macintosh“ – hier zum Nachlesen. 

In der gleichen Meldung habe ich heute allerdings ein Update von gestern, dem 15. Februar 2021, gefunden, in dem geschrieben steht, dass das Problem seitens Apple behoben wurde: „Apple has just released a new build of macOS Big Sur 11.2.1 (20D75). I’ve confirmed that the new installer has fixed the not enough space check!!!“ – Falls ihr diesen Build also installieren wollt, ladet euch am besten den aktuellsten Installer herunter. Dann gibt es bei unzureichendem Speicherplatz keine Probleme, sondern nur ein Hinweisfenster.

Schutz vor Datenverlust: Backup auf externer Festplatte / in der Cloud

Hier bei Sir Apfelot werden wir nicht müde, im Hinblick auf System-Upgrades und auch hinsichtlich der allgemeinen Datensicherung immer wieder das Thema Backup aufzubringen. Erstellt am besten regelmäßig eine Kopie eurer (wichtigsten) Dateien und Ordner – oder zumindest von all denen, die seit dem letzten Backup verändert wurden. Einige automatische Backup-Dienste bieten genau das an und sichern automatisch nur jene Dateien, von denen neue Versionen vorliegen. 

Infos und Empfehlungen zum Thema Backup gibt’s hier:


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.