Apple MacBook, Mac und iMac SSD-Adapter-Kit zum Nachrüsten: Internes SuperDrive gegen Festplatte tauschen

Habt ihr noch ein älteres Apple MacBook (Pro), einen älteren iMac, einen Mac mini oder gar noch ein iBook mit einem SuperDrive für CDs, DVDs und CD-ROMs, dann spielt ihr vielleicht mit dem Gedanken, das Laufwerk auszubauen und gegen etwas Praktischeres zu ersetzen. Zum Beispiel kann man das interne SuperDrive gegen eine SSD-Festplatte austauschen, um den Computer nicht nur mit mehr Speicher auszustatten, sondern ihn auch schneller zu machen. Von einem Leser kam der Tipp zu einem Adapter-Kit mit Werkzeug und Case für das ausgebaute Laufwerk – eine super Sache!

Ihr wollt im Apple Mac mini, iMac oder MacBook (Pro) das interne SuperDrive-Laufwerk gegen eine HDD oder SSD Festplatte tauschen? Dieses Kit inkl. Werkzeug hilft euch dabei!

Ihr wollt im Apple Mac mini, iMac oder MacBook (Pro) das interne SuperDrive-Laufwerk gegen eine HDD oder SSD Festplatte tauschen? Dieses Kit inkl. Werkzeug hilft euch dabei!

HDD / SSD Adapter Kit: SuperDrive gegen Festplatte tauschen

In besagtem Set für den Ausbau des SuperDrive und den Ersatz durch eine SSD-Festplatte (oder eine HDD, falls ihr noch eine passende rumliegen habt), ist eine Einfassung für selbige, ein Gehäuse für das ausgebaute Laufwerk mit USB 2.0 Anschluss für die weitere Verwendung sowie auch passendes Werkzeug enthalten. Auf der Produktseite von Amazon könnt ihr verschiedene Modelle auswählen, je nachdem, welches Apple MacBook (Pro) oder welchen Apple iMac ihr habt:

  • MacBook Pro 2006 bis Early 2008 (13“ und 15“)
  • MacBook Pro 2006 bis Early 2008 (17“)
  • iMac 2006 bis Early 2008 (17″ 20″ 24“) / Mac Mini 2006 bis 2007
  • MacBook Pro 2008 bis 2012 (13“, 15“ und 17“)
  • iMac 2009 bis 2011 (20“, 21.5“, 24“ und 27″)

SuperDrive-gegen-Speicher-Austausch-Kit kaufen

Das Umbau-Kit für den Ausbau und Austausch der Hardware im MacBook Pro, iMac oder Mac mini ist gar nicht mal teuer. Im Vergleich zu einem Neukauf spart ihr also ordentlich. Zudem eignet sich eine im Gehäuse verbaute Festplatte besser als eine externe FP oder eine SSD im externen Gehäuse besonders dann, wenn ihr mit dem Apple-Notebook auf Reisen gehen wollt.

Austausch-Kit für Apple-Laufwerke
367 Bewertungen
Austausch-Kit für Apple-Laufwerke
Das HDD/SSD Adapter Kit sorgt dafür, dass ihr ein Gehäuse für eine Festplatte anstelle des SuperDrive-Laufwerks in das Apple MacBook Pro, den Apple Mac Mini oder den Apple iMac bauen könnt. Auf der Produktseite könnt ihr das passende Modell wählen.

Technische Daten

Je nach Modell ersetzt das Modul, in welches ihr eine 2,5″ SATA-Festplatte (HDD) oder SSD hinein stecken könnt, das 9,5 mm PATA/IDE Combo-/SuperDrive, das 12,7 mm PATA/IDE Combo-/SuperDrive oder das 12,7 mm Combo-/SuperDrive mit SATA-Schnittstelle. Und es wird auch das richtige Werkzeug zum Aufschrauben / Abschrauben der alten Bauteile und zum Installieren der neuen Hardware mitgeliefert. Man merkt, dass die Anbieter des Sets echt mitgedacht haben. Denn ihr könnt außerdem wählen, ob ein Gehäuse für das ausgebaute CD- und DVD-Laufwerk mit bestellen wollt oder nicht.

Lesetipp: MacBook-Speichererweiterung ohne Umbau dank SD-Karte

Auch nicht ganz unwichtig: Das Gehäuse für das ausgebaute SuperDrive hat „nur“ einen USB 2.0 Anschluss. Das klingt langsam, was es im Grunde auch ist, aber das originale externe Laufwerk von Apple hat auch nur einen USB-Anschluss der zweiten Generation. Wenn ihr ein schnelleres Laufwerk sucht, das auch mit Blu-Ray umgehen bzw. Blu-Rays brennen kann, dann empfehle ich euch dieses Modell: Beschreibung in diesem Beitrag.

Festplatten sind nicht im Set inklusive

Wichtig ist noch anzumerken, dass die passende HDD oder SSD Festplatte nicht im Set inklusive ist. Diese Hardware müsstet ihr also noch mit dazu kaufen. Meine Empfehlung sind in der Hinsicht immer die Samsung EVO SSDs oder Samsung PRO SSDs, die auch von Apple Servicepartnern wie Gravis verbaut werden.

Kurze Info zum Unterschied zwischen den PRO und den günstieren EVO Modellen von Samsung:

  • PRO Modelle nutzen MLC Speichermodule, während EVO Modelle TLC-Module nutzt
  • die PRO SSDs bieten dadurch eine höhere Datensicherheit
  • die PRO-Modelle unterstützen den RAPID-Modus, der ca. 1,8-fach schneller ist als normale SSDs

Hier die Links zu den am häufigsten genutzten Modellen mit 512 GB bzw. 500 GB:

139,10 EUR
Samsung 850 PRO MZ-7KE512BW mit 512 GB
937 Bewertungen
Samsung 850 PRO MZ-7KE512BW mit 512 GB
  • SSD 6,3 cm (2,5 Zoll); Betriebsspannung: 5 V ± 5 %
  • Schnittstelle: SATA 6 Gb/s, Abwärtskompatibel zu SATA 3 Gb/s und SATA 1,5 Gb/s; Samsung 3-core MEX Controller
  • Abmessungen: 100 x 69,85 X 6,8 mm
80,22 EUR
Samsung 850 EVO MZ-75E500B/EU mit 500 GB
4.770 Bewertungen
Samsung 850 EVO MZ-75E500B/EU mit 500 GB
  • 2.5 SATA 6 GB/s / 3D V-NAND
  • Samsung 3core MGX / 540 MB/s read, 520 MB/s write / DRAM Cache-Speicher 512 MB Low Power DDR3 SDRAM
  • 98K IOPS / 1,5 Mh MTBF / 256-Bit-AES

Video: Umbau sorgt für mehr Leistung

Ich habe noch ein recht professionelles Video zum Thema gefunden, indem es unter anderem darum geht, bei einem 2009er MacBook das Disk-Laufwerk gegen eine Speichererweiterung auszutauschen. Mit weiteren Anpassungen, wie mehr RAM und ähnlichem, konnte die Maschine sogar auf macOS High Sierra hochgelevelt werden und hat sich in Tests gut geschlagen. Schaut mal rein:

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

15 Kommentare

  1. Reiner Addams sagt:

    "Das Gehäuse für das ausgebaute SuperDrive hat „nur“ einen USB 2.0 Anschluss."

    Heißt das, dass ich besser dabei wegkomme, wenn ich die Daten, auf die ich öfter zugreife, auf der ersten Festplatte lagere? Ich habe ein MBP17 Anfang 2011 und hatte überlegt meine 2.Festplatte mit 500 GB gegen eine 1 TB (eventl. sogar SSD) auszutauschen. Nach Deiner Aussage, würde die SSD im Vergleich zur normalen HDD keinen Mehrnutzen haben. Ist das so?

    Ansonsten vielen Dank für den Artikel.

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Reiner! ich weiss nicht, ob ich dich richtig verstehe, aber die Aussage mit dem USB 2.0 bezieht sich NUR auf das Gehäuse, was man für das Superdrive von anderen Anbietern kaufen kann. Wenn du eine SSD in das MBP einbaust, ist das natürlich ein Vorteil, da diese richtig flott läuft und keinesfalls nur mit USB 2.0. 😉

      • Reiner Addams sagt:

        Hallo Jens,

        vielen Dank für Deine Antwort. Du hast recht, ich hab’s ein bisschen zu verschraubt gefragt. Also die ursprüngliche HDD hatte ich gegen eine 500 GB SSD getauscht. Anstelle des Superdrive werkelt z.Zt. eine 750 GB Festplatte. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, macht es keinen Sinn die 750 er gegen eine SSD zu tauschen, weil ein möglicher Performancegewinn durch die quasi USB 2.0 – Schnittstelle des Superdrive gar nicht ans Board weitergegeben wird. Da ich aber mehr Speicherplatz (für Videodateien) brauche, käme in diesem Fall nur die Aufstockung der vorhandenen SSD von 500 auf beispielsweise 1000 Gb in Frage. Richtig?

        Anders gefragt: Dateien, die auf der „SuperDrive-Platte“ liegen, werden grundsätzlich langsamer bearbeitet, als die auf der „Ursprungs-Platte“. Die „SuperDrive-Platte“ ist sozusagen nur ein Datengrab innerhalb des MBP. Wer perfomant mit Daten umgehen will sollte diese auf die „Ursprungs-Platte“ verschieben. Richtig?

        • Sir Apfelot sagt:

          Hallo Reiner! Sorry, bin erst jetzt zum Antworten gekommen. Da liegt ein Missverständnis vor: Die "SuperDrive Platte", wie du sie nennst, ist genauso schnell angebunden wie deine SSD. Das heißt, wenn du hier eine große SSD einbaust, hast du auch eine Platte, die so schnell ist, wie die interne 500 GB SSD. Das einzige, was da mit USB 2 läuft, ist das SuperDrive selbst. Wenn du das Laufwerk ausbaust und in ein externes Gehäuse bastelst, wie es in der Regel gemacht wird, damit du noch ein DVD-Laufwerk hast, dann läuft das Laufwerk nur mit USB 2.0. Aber deine Festplatten sind natürlich schnell. Ich hoffe, jetzt kam es rüber. 😀

          • Reiner Addams sagt:

            Hi Jens, ok, alle Unklarheiten beseitigt. Dann weiß ich, was ich zu tun habe. Herzlichen Dank für Deine Tipps hier. Bist bei mir auf der Lesezeichen-Symbolleiste gelandet. 😀

          • Sir Apfelot sagt:

            Hallo Reiner! Freut mich! Lesezeichen-Symbolleiste: Das ist ein schöner Platz für Sir Apfelot. 😀 Ansonsten kann ich auch meine frische App empfehlen, um regelmässig Infos von meinem Blog zu erhalten. LG! Jens

  2. Armin sagt:

    Hallo Sir Apfelot, gelten die Bedingungen auch für das weiße Macbook late 2009?

    Viele Grüße
    Armin

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Armin!

      Ich bin gerade nicht sicher… Aber wenn du das Kit benutzt, müsste eigentlich der passende Adapter dabei sein. Habe aber die Festplatten-Anschlüsse in dem 2009er MacBook nicht im Kopf. Wenn ich richtig liege, müsste da aber eine normale Notebook-Festplatte verbaut sein.

      • Armin sagt:

        Moin Jens,
        danke, ich werde es morgen probieren können 😉

        Viele Grüße
        Armin

        • Sir Apfelot sagt:

          Klasse, ich bin gespannt, ob es passt. Eine Rückmeldung wäre sicher toll für die anderen Leser! LG und viel Erfolg beim Basteln!

          • Armin sagt:

            Danke, das war nötig. Im Gegensatz zu den MBPs Mid 2012 hat das weiße late 2009 noch einen Extra-Rahmen an den langen Seiten, die mit selbstsichernden Torx 7-Schrauben befestigt sind und ihrer Bezeichnung alle Ehre machen 😉

            Ansonsten lief der Tausch wir beim MBP, auch der trickige Teil bei der WLAN-Antenne. Obwohl ich hier einigermaßen besser zurecht kam als bei den Pros. Eingebaut habe ich nun in einen Billig-Träger via amazon für 12 € eine 2 GB HDD, die war fast ungenutzt und langweilte sich.

            Nu hab ich wieder alles dabei 😉

            Viele Grüße
            Armin

          • Sir Apfelot sagt:

            Hi Armin! Klasse, schön dass es funktioniert hat! Hast Pionierarbeit für alle anderen Mac-User geleistet. 😀

  3. Stefan Lupp sagt:

    Lieber Sir Apfelot,

    funktioniert das evtl, auch beim zweiten DVD-Slot meines 2012 Mac Pro ?

    Viele Grüße

    Stefan

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Stefan! Ja, soweit ich weiss, passt der Adapter bei jedem dieser Slots und du kannst letztendlich auch mehrere SSD- oder HDD-Festplatten an den Mac hängen, wenn du Steckplätze dafür hast. LG! Jens

  4. Stefan Lupp sagt:

    Hallo Jens,

    danke für die schnelle Antwort. Die Festplattensteckplätze sind voll und da die 2TB SSDs doch noch ziemlich teuer sind, probier ich wohl mal den DVD-Schacht mit zusätzlichen 1 TB zu bestücken, ist ja Black Friday 😉

    Viele Grüße

    Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.