Motorradfahren zerstört Kamerastabilisierung bei iPhone 11 und 12

Gestern hat uns RJ bezüglich des Beitrags zum Abschalten der optischen Bildstabilisierung an älteren iPhone-Modellen seine Erfahrungen mit dem iPhone 12 Pro mitgeteilt. Dieses wurde bei einer längeren Fahrt als Navi genutzt und entsprechend am Lenker befestigt. Anschließend war die Bildstabilisierung der Kamera irreparabel beschädigt. Bei der Suche im Netz findet man noch weitere solche Meldungen von Nutzer/innen, bei denen die Bildstabilisierung von iPhone 11 (Pro) oder iPhone 12 (Pro) Modellen durch Motorradfahren geschrottet wurde. Abhilfe schaffen könnte eine Quad-Lock-Befestigung mit Schwingungsdämpfer; eine Garantie dafür gibt es allerdings nicht. Ganz unten gibt’s noch eine ganz andere Lösung.

Motorradfahren zerstört Kamerastabilisierung – Der Sensor-Stabilisator in iPhone 11 und iPhone 12 Modellen können durch die Vibrationen des Motorrads geschrottet werden. Vielleicht hilft ein Schwingungsdämpfer von Quad Lock (s. Bilder)?

Motorradfahren zerstört Kamerastabilisierung – Der Sensor-Stabilisator in iPhone 11 und iPhone 12 Modellen können durch die Vibrationen des Motorrads geschrottet werden. Vielleicht hilft ein Schwingungsdämpfer von Quad Lock (s. Bilder)?

iPhone am Motorrad: Sensor-Stabilisator geht durch Vibrationen kaputt

RJ hatte uns noch geschrieben, dass das Problem mit dem iPhone 8 nicht auftrat als er damit einmal mehrere tausend Kilometer durch Europa gefahren ist. Das kann daran liegen, dass bei iPhone X und iPhone 8 (2017) sowie bei den Modellen XR, XS und XS Max (2018) das Objektiv stabilisiert wurde. Ab dem iPhone 11 (2019) sowie beim aktuellen iPhone 12 – respektive bei deren Pro-Modellen – wird hingegen der Bildsensor stabilisiert. An diesem Unterschied könnte die neue Anfälligkeit der Geräte liegen. 

Auf der Suche im Netz findet man zudem mehrere Stellen, an denen vor den Fahrtvibrationen des Motorrads gewarnt wird, wenn man an dessen Lenker ein aktuelles iPhone mit Bildstabilisator befestigt. Die hochfrequenten Vibrationen können die Mechanik beschädigen, heißt es beispielsweise in einer Diskussion auf der iFixit-Seite. Die Einträge von 2020 zeigen unter anderem auf, das auch die professionelle Befestigung mit Halterungen von SP Connect oder Quad Lock nicht ohne weiteres dabei helfen, das Problem zu umgehen.

iPhone-Bildstabilisierung schonen: Quad Lock Schwingungsdämpfer

Im Quad Lock Store auf der Amazon-Seite findet ihr verschiedene Lösungen, mit denen ihr das Smartphone im Auto, am Motorrad, am Fahrrad und an anderen Orten befestigen könnt. Mit dabei ist ein speziell für Motorräder entwickelter Schwingungsdämpfer, der zumindest die Vibrationen des Motors um 90% dämpfen können soll. Dafür werden die Schwingungen zwischen den zwei Teilen des Gehäuses mit Elastomeren abgefangen. Anschauen könnt ihr euch das Produkt mit diesem Link.

Quad Lock Schwingungsdämpfer für Motorräder
  • Befestigen Sie Ihr Smartphone mit gutem Gewissen an alle Arten von Motorrädern
  • Schützen Sie die Kamera Ihres Smartphones während der Fahrt
  • Reduziert die Vibrationen des Motorradmotors bis zu 90%

Bedenken bei der Nutzung von Dämpfern in der iPhone-Halterung

RJ hat auf den Vorschlag, eine Quad Lock Halterung mit Dämpfer zu nutzen, weitere interessante Erkenntnisse teilen können. Bei seinen Recherchen hat er gelesen, dass sich dennoch Schäden ergeben können. Diese hängen eventuell mit niedrigen Temperaturen zusammen: „Aber ACHTUNG es gibt nach meinen Recherchen genügend Personen, die zuerst sehr zufrieden mit der Dämpfung waren aber nach einigen Monaten dann plötzlich doch das Erwachen und die Bildstabilisierung war beschädigt! Einer hat dazu geschrieben, dass er vermutet, das die Elastomere bei 8 Grad in seinem Fall nicht mehr ausreichend ihren Dienst getan hätten!

iPhone am Motorradlenker beschädigt: Was ist also die Lösung?

Während der Garantiezeit wird Apple den Schaden natürlich beheben bzw. das Gerät austauschen. Doch das kann nicht die Lösung sein. Am besten wäre natürlich etwas, was dauerhaft und nicht ohne ständige Reparaturen funktioniert. Wer sich hier nicht auf Experimente einlassen oder lange in englischen Foren recherchieren will, sollte das Smartphone eventuell gepolstert im Rucksack lassen und stattdessen am Lenker ein Motorrad-Navi verwenden. Was sind eure Erfahrungen mit dem Thema? Lasst gern einen Kommentar dazu da.



Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

29 Kommentare

  1. Minimilianus sagt:

    hi. gibts dieses problem auch mit mtb-fahrrädern, mit denen man durch den wald heizt? danke.

  2. Patric sagt:

    Hallo!
    Ich denke auch dass Fahrradfahren noch viel schlimmer ist. Die Erschütterungen sind deutlich stärker als beim Moped fahren. Für Jemanden der immer auf Achse ist und mit dem Handy navigiert, sind das keine tollen Aussichten!

    • Jens Kleinholz sagt:

      Hallo Patric! Wenn ich es richtig verstanden habe, sind es weniger die wenigen harten Erschütterungen als vielmehr die ständigen Mikrovibrationen, die durch den Motor des Fahrzeugs erzeugt werden. Aber QuadLock bietet auch gute Fahrradhalterungen an. Als ich noch ein Rad hatte, hatte ich so eine in Verwendung und war recht begeistert davon.

  3. plausibel sagt:

    Ich selbst arbeite im Fahrradhandel und bin eigentlich immer entsetzt darüber, dass Menschen ihr teures und nicht für den Outdoor-Einsatz gebautes Gerät am Lenker exponieren.

    Smarties sind keine Navies, nicht am Fahrrad, nicht am Motorrad und auch nicht im Entferntesten dafür gedacht.

    • Pablo sagt:

      War auch mein Gedanke. Deswegen habe ich mir ein Garmin Explorer zugelegt. Nicht sehr gut aber ok. Sollte ich mal fliegen, bei meinen Abfahrten immer möglich ;-), dann passiert nicht viel. Mein Handy ist in der Tasche/Rucksack…..

      Aber ich bin trotzdem überrascht, dass es damit Probleme geben kann…

    • A. Oechtering sagt:

      Als Fahrradhändler der sein Geld mit dem Vertreiben spezieller Fahrradnavis verdient würde ich es genau so schreiben! Die Praxis sieht anders aus und darauf müssen Smartphoneherrsteller und Smartphonehalterhersteller sich einstellen!

  4. Frank sagt:

    Hört sich für mich an, als möchte da jemand eine bestimmte Halterung bewerben. Ich hab mein iPhone 11 seit mind. 2 Jahren am Motorrad und da passiert garnix !

    • Johannes Domke sagt:

      Hallo Frank,

      ich verstehe deinen Hinweis auf die Lesart und die damit verbundene Kritik. Davon aber abgesehen ist das iPhone 11 noch nichtmal 2 Jahre auf dem Markt ;)

      MfG
      Johannes

    • Jörh sagt:

      Hi,
      heute ist bei meinem iPhone 12 die Kamera auch beim Motorradfahren kaputt gegangen.
      Es ist wirklich so, wie er schreibt.
      Habe die interphone mit USB Halterung.
      Fahre eine BMW 1000 R, vibriert schon stark.

    • Yves sagt:

      Hab das System gerade mal vor 1 Woche an meiner Suzi Bandit montiert, heute die zweite Ausfahrt gemacht und vor 1 Stunde festgestellt, dass die Kamera von meinem IPhone 12 hinüber ist.

  5. Verena sagt:

    Dass der Sensor-Stabilisator bereits durch Vibrationen kaputt gehen kann, hätte ich nicht vermutet. Dies werde ich bei meiner nächsten Motorradtour auf jeden Fall im Hinterkopf behalten. Glücklicherweise sind irreparable Schäden an meinem iPhone bisher noch nie vorgekommen. Viele Schäden können schließlich von einem Computerservice behoben werden.

  6. csievers sagt:

    ich bringe mein iPhone 12 mini jetzt zu 3. Mal zur Reparatur.(60 Minuten kostenlose Reparatur).
    Eine fahrt mit meiner Honda Monkey Z125 mit iPhone am Lenker hat gereicht die Kamera zu zerstören. Bis ich darauf gekommen bin, dass die Ursache die Motorradausflüge waren, hat gedauert. Ich werde die Quadlock Halterung mit Vibrationsdämpfer ausprobieren.

  7. Mario Kempes sagt:

    Hallo,
    mein iPhone 12 hat es auch erwischt, – fahre mit der Halterung von SP Connect ohne zusätzlichen Dämpfer, unterwegs mit einer Z900RS, – also 4 Zylinder und wenn dann nur sehr feine Vibrationen.
    Werde in Zukunft zum fahren mein altes Samsung verwenden, hat mit der selben Halterung schon viele Kilometer erfolgreich absolviert, und es läuft Kurviger auf dem Handy.

  8. Katharina sagt:

    Habe genau das gleiche Problem. Eben von einer recht kurzen Fahrt zurück gekommen, wollte danach eine Nahaufnahme mit meinem Iphone 12 pro machen und das Bild wird nicht mehr richtig scharf. Man merkt, dass das Handy vibriert, also noch versucht irgendwas zu machen, und man hört es auch, aber das Bild flackert nur. Bei allem was weiter weg ist, merkt man zum Glück (noch) nichts. Hoffe es bleibt dabei. Befestigt war das iphone mit der SP Connect Halterung.

    • Jens Kleinholz sagt:

      Hallo Katharina! :-( Schöner Mist. Ich hoffe, du hast noch Garantie.

      • Katharina sagt:

        nein, garantie ist leider abgelaufen. glaube aber auch sowieso nicht, dass apple sowas auf garantie macht. hab mich mal erkundigt, das kameramodul kann man nur komplett tauschen, allein das teil kostet ca. 150€. von daher bleibts jetzt erst mal so wie es ist. wenns schlimmer wird, kann ich es ja immer noch tauschen (lassen).

        • Yves sagt:

          Hast Du es direkt bei Apple gekauft?

          Mein Anbieter (Sunrise) gibt 2 Jahre, nur steht da gross und fett: „Sofern der Defekt nicht durch äussere Einflüsse aufgetreten ist“. Wie soll man so was beweisen bez. entkräften?
          Hoffe jetzt einfach mal, sonst werde ich es vermutlich wie Du machen, hab noch ein Geschäftshandy zum Fotos machen. Bei uns sind es 425.- Fränkle 🥺, also fast die Hälfte vom Neupreis 😳.

          Meine Chefin, die mir das Quad Lock System empfohlen hat, hat nun schon über zwei Jahre und x- Ausfahrten mit dem IPhone 11 keinerlei Probleme (ohne Damper), Sie fährt eine Triumph..
          Werde jetzt vermutlich ein Navi zulegen, was ich besser von Anfang an hätte tun sollen 😞, meine Chefin schämt sich nun natürlich für den Tipp 🤪.

          Danke für die Info wegen dem 13ner, dann lasse ich das auch gleich sein.

          • Katharina sagt:

            ja, direkt bei apple gekauft. daher leider gelitten. ist jetzt aber schon 2 monate her und schlimmer geworden ist es bisher nicht, von daher nicht so extrem schimm. das 11er hatte glaub ich auch den neuen stabilisator noch nicht. ich bin davor mit dem iphone x auch unzählige male gefahren und hatte nie probleme. neues handy, zack, kaputt 🙈

  9. Yves zollinger sagt:

    Weiss jemand wie es beim iPhone 13 ist mit der Kamera?

  10. Heinz sagt:

    warum gibt es immer noch keine Lösung von mehr Herstellern( ausser die eine)
    wir gefällt die eine mit den speziellen cases nicht
    die Schwingungsdämpfung am Motorrad / Radl kann doch nicht so kompliziert sein
    von dem abgesehen bin ich etwas enttäuscht das mein 13 pro nicht bei cam aus : die Stabilisierung einfach mechanisch blockiert so dass es keine Auswirkungen hat….
    hat jemand eine gute Lösung gefunden ( auch am Mountainbike traue ich mich nicht mehr das handy zu befestigen )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.