MyHeritage animiert Gesichter in alten Familienfotos

Manchmal sind alte Fotos und ein paar verblassende Erinnerungen das Einzige, was von geliebten Familienmitgliedern geblieben ist. Um die Erinnerungen aufzufrischen, hat MyHeritage ein Angebot auf dem Markt gebracht, mit dem Fotografien zum Leben erweckt werden können. Aus den starren Portraits entstehen kurze Animationen, die Kopfbewegungen, Lächeln, Augenbewegungen inklusive Zwinkern sowie ähnliche Effekte zeigen. Eine interessante Möglichkeit, in die Vergangenheit zu schauen und die Verbindung zu Menschen für sich selbst neu aufzubauen.

Abkürzung: Hier geht es zur Webseite des Angebots

Ein Ausschnitt der MyHeritage-Webseite, auf der ihr neben dem Stammbaum-Angebot für die eigene Ahnenforschung auch die „Deep Nostalgia“-Technologie zum Animieren von alten Fotos findet.

Ein Ausschnitt der MyHeritage-Webseite, auf der ihr neben dem Stammbaum-Angebot für die eigene Ahnenforschung auch die „Deep Nostalgia“-Technologie zum Animieren von alten Fotos findet.

Test: Mit MyHeritage ein altes Foto animieren und bewegen lassen

Meine Frau hat den Test mit zwei Fotos gemacht. Das eine war eine Aufnahme ihrer Großmutter, welches ihre Oma komplett zeigte. Sie hatte zudem eine Brille auf und den Kopf leicht schräg gedreht. Daraus konnte die Software leider nichts generieren. Dann hat sie noch ein Foto hochgeladen, das sie selbst als Kind zeigt. Dieses Foto war eine große Portraitaufnahme, welche fast frontal aufgenommen wurde. Die Animation dieses Fotos hat perfekt geklappt und sah tatsächlich ziemlich beeindruckend aus. Es kann also sein, dass ihr ein bisschen herum probieren müsst, bis ihr ein Ergebnis bekommt. Vielleicht müssen Komplettaufnahmen von Personen auf eine Art Passfoto zurechtgeschnitten werden.

Informationen auf der Webseite von MyHeritage

„My Heritage“ ist Englisch und bedeutet „Mein Erbe“ oder „Meine Überlieferung“. Dabei geht es weniger um materielle Erbschaften denn um die Familiengeschichte und Ahnenforschung. Denn dafür ist das so benannte Angebot eigentlich bekannt. Auf der Webseite, die ihr auch auf deutsch aufrufen könnt, steht direkt zu Anfang: „Entdecken Sir Ihre Familiengeschichte. Erweitern Sie Ihren Stammbaum, entdecken Sie Verwandte, und durchforsten Sie historische Dokumente mit einer 14-tägigen KOSTENLOSEN Testversion“. Das Angebot ist also nicht umsonst, kann aber zumindest gratis getestet werden. Ebenfalls auf der Startseite findet ihr Infos zur „Deep Nostalgia“-Technologie, die Fotos zum Leben erweckt.

Videos, in denen die „Deep Nostalgia“-Animation von Fotos gezeigt wird

Die Animation von Fotos seitens MyHeritage gibt es nun schon seit ein paar Wochen. Es ist zugegeben kein neues Angebot, aber immer noch recht beeindruckend. Wenn ihr also im Rahmen der Corona-Beschränkungen eure Zeit damit verbringt, euren Stammbaum zu erforschen und alte Familien-Fotoalben durchzusehen, probiert das Angebot doch mal aus. Ansonsten könnt ihr euch einige Ergebnisse auch in den folgend eingebetteten Videos anschauen. Diese liefern zudem ein paar Hintergrundinformationen zum Angebot.


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.