Popup-Hinweis: Virus-Warnung am Mac – was ist das?

Viruswarnung am Mac mit Hinweis

Vor einigen Tagen schrieb mir eine Leserin, dass sie seltsame Meldungen an ihrem Mac erhält, die sie darauf hinweisen, dass sie einen Virus hätte und der Virenscanner abgelaufen wäre. Hier ein Auszug aus ihrer Mail:

Mein iMac zeigt seit Kurzem immer wieder Pop-Up-Nachrichten an, dass er einen Virus hätte oder jemand Dateien herunterlädt (mit dem Mac-Systemeinstellungen-Symbol). Ich habe neulich meinen iMac von High Sierra auf Catalina 10.15 (Maximum) aktualisiert und auch Safari geupdatet in der Hoffnung, diese Nachrichten verschwinden. Das erste, was nach der Installation erschien, waren wieder diese Nachrichten…. Zudem kommt, dass jetzt auch mein Word-Programm nicht mehr funktioniert und die Version, die vorgeschlagen wird, im App-Store zu laden, funktioniert nur ab 11……  Über Tipps wäre ich Ihnen sehr dankbar!

Ich hatte danach noch gefragt, wie die Meldungen genau lauten und dann Screenshots erhalten, auf denen folgende Nachrichten zu finden sind:

  • Warnung vor kritischem Virus. Klicken Sie hier, um Antivirus zu erneuern.
  • Jemand lädt Dateien von Ihrem Computer herunter. Bist du es?
  • Ihr Antivirus ist abgelaufen! JETZT erneuern, um geschützt zu bleiben.

Bei meiner Leserin sagen die Hinweise wie folgt aus:

Bitte nicht auf diese Hinweisfenster klicken, wenn sie euch am Mac angezeigt werden. Sie führen euch mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer Webseite, die nichts Gutes im Schilde führt.

Um es kurz zu machen: Man schaut in Systemeinstellungen → Mitteilungen sowie unter Safari → Einstellungen → Allgemein → Mitteilungen und sucht nach einem verdächtigen Eintrag, der das gleiche Symbol hat, wie das Symbol, das man in den Hinweisfenstern sieht.

Wer etwas mehr Hintergrundwissen möchte, kann aber noch weiter lesen.

1. Tipp: Scannen mit Malwarebytes

Mein erster Verdacht war, dass sich irgendwie eine Malware auf den Mac verirrt hat, die nun gefunden und entfernt werden muss. Ich habe die Leserin daher auf die kostenlose Version von Malwarebytes verwiesen, die einen manuellen Scan des Macs durchführt und auch Viren oder Malware entfernt – sofern sie welche findet.

Warum Malwarebytes? Weil diese App sich nicht tief ins System schreibt, und alles überwacht, wie es viele anderen Virenscanner machen. Malwarebytes war auch einmal eine Empfehlung von der Geniusbar im Apple Store und ist daher meine Wahl. Auch, wenn ich selbst keinen Virenscanner verwende.

Aber nichts dergleichen kam zutage. Der Mac war frei von bösartigen Apps.

Der Scan mit der Software Malwarebytes verlief unauffällig, was an sich eine gute Nachricht ist. Aber das bedeutet, die Quelle der Nachrichten muss an anderer Stelle gesucht werden.
Der Scan mit der Software Malwarebytes verlief unauffällig, was an sich eine gute Nachricht ist. Aber das bedeutet, die Quelle der Nachrichten muss an anderer Stelle gesucht werden.

2. Tipp: Benachrichtigungen prüfen

Die Sache wurde interessant, denn wenn es keine böse App ist, was blieb dann, noch? Eine kurze Recherche bei Google brachte mit zum Apple Support Forum, in dem jemand ein ähnliches Problem hatte. Im Forenbeitrag war der entscheidende Hinweis: Die Meldungen, die zwar aussehen, als kämen sie vom macOS selbst, kommen tatsächlich über eine Webseite, der man irgendwann einmal die Erlaubnis gegeben hat, Benachrichtigungen über die Mitteilungszentrale zu schicken.

Um das zu prüfen, geht man folgenden Weg:

  1. Systemeinstellungen
  2. Mitteilungen
  3. dort nach einer App oder einem Dienst suchen, der verdächtig aussieht und vielleicht das Icon der Systemeinstellungen hat.
  4. Die Einstellung “Mitteilungen erlauben” für diese App abschalten.

Am Beispiel meiner Webseite habe ich hier markiert, wo man die Benachrichtigungen von Webseiten deaktivieren kann.

Der zweite Ort, von dem solche Benachrichtigungen herkommen können, ist Safari. Dort gibt es ebenfalls Mitteilungen, die man deaktivieren kann. Dies kann man wie folgt prüfen.

  • Safari öffnen
  • Einstellungen aufrufen
  • Webseiten
  • Mitteilungen
  • dort nach einer Domain suchen, die verdächtig aussieht und vielleicht das Icon der Systemeinstellungen hat.
  • Die Einstellung zu “Nicht erlauben” ändern.

Damit müssten eure Probleme mit diesen seltsamen Hinweisfenstern behoben sein. Wenn ihr dennoch verdächtige Nachrichten bekommt, lasst gerne einen Kommentar hier und schickt mir einen Screenshot der Meldung. Ich schaue mir das gerne an und versuche zu helfen.

 

 

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

7 Kommentare zu „Popup-Hinweis: Virus-Warnung am Mac – was ist das?“

  1. Großartiger Hinweis. Seit Wochen habe ich Ärger auf zwei Computern damit. Bei Safari/Mitteilungen habe ich den Verursacher gefunden und ausgeschaltet. Vielen herzlichen Dank

  2. Vielen lieben Dank für diesen großartigen Tipp! Ich hatte das Problem seit Wochen, aber sämtliche Virenscans waren erfolglos. Ich hatte schon Angst, dass es etwas richtig tief sitzendes ist und ich den ganzen Mac plattmachen und neu einrichten muss.

  3. Vielen, vielen Dank für den Hinweis und die Anleitung!

    Ich habe schon Blut und Wasser geschwitzt.
    Irgendwie ist mir das heute auch passiert.

    Jetzt ist wieder alles Gut.

  4. Hat bei mir auch funktioniert, danke. Die Frage ist noch ob man den betreffenden Punkt nicht nur ausschalten kann, sondern ob man ihn ganz weg kriegt und wie? Weiss da evtl. jemand Rat?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials