Sir Apfelot Wochenschau – Apple- und Tech-News der KW 34

Sir Apfelot Wochenschau – Apple- und Tech-News der KW 34

Es ist abermals Freitag und bald fallen mir keine Eröffnungssprüche mehr für die Sir Apfelot Wochenschau ein 😀 Deshalb steigen wir diesmal direkt ein und schauen uns die Apple- und Tech-News der Kalenderwoche 34 an. Darunter sind einige Leaks, Gerüchte und News zum Apple September Event 2018, zu App-Aktualisierungen für macOS und watchOS, zu Fortnite und anderen aktuellen Themen. Beginnen möchte ich die Meldungen dieser Woche allerdings mit dem gestrigen DJI Event mit der Vorstellung der DJI Mavic 2 Pro und der DJI Mavic 2 Zoom.

Die neuen DJI Mavic 2 Modelle, das Apple September Event 2018, Updates für interessante Software, die Geschichte des WLANs und mehr sind Thema in dieser Sir Apfelot Wochenschau!

Die neuen DJI Mavic 2 Modelle, das Apple September Event 2018, Updates für interessante Software, die Geschichte des WLANs und mehr sind Thema in dieser Sir Apfelot Wochenschau!

DJI Event zur DJI Mavic 2 Pro / Zoom

Beim gestrigen DJI Event wurde die Präsentation der DJI Mavic 2 Pro und der DJI Mavic 2 Zoom zelebriert. Nach zwei Jahren Entwicklung hat der weltgrößte Hersteller für Kameradrohnen aus dem Film-, Foto- und Endkundenbereich eine neue Produktreihe eröffnet, die praktische Innovationen für Content Creators in sich vereinen. Zudem wurde angekündigt, dass der Austausch von Kamera und Gimbal beider Modelle möglich ist, sodass man in Zukunft theoretisch aus der DJI Mavic 2 Pro eine DJI Mavic 2 Zoom machen kann; und andersherum. Noch mehr Infos, technische Details, Screenshots der Veranstaltung und Links zum DJI Shop findet ihr hier: DJI Event vom 23. August 2018 – das sind die DJI Mavic 2 Drohnen.

Wie Steve Jobs WLAN zu einem kommerziellen Produkt gemacht hat

Schauen wir vom aktuellsten Hardware-Event zurück zur Keynote der MacWorld von 1999, die ebenfalls in New York stattfand. Dort wurde unter anderem das (damals) neue iBook vorgestellt – und im Rahmen dessen die einzelnen Internetmöglichkeiten des Apple Laptops aufgezeigt. Während Steve Jobs verschiedene Seiten aufrief hob er das iBook an und lief damit herum; damit (und mit einem Hula-Hoop-Reifen) wurden die Möglichkeiten von WLAN für den Endverbraucher aufgezeigt. Wie es aber dazu kam und an welches Vorgespräch zur iBook-Produktion mit Steve Jobs sich ein WLAN-Chip-Entwickler der damaligen Zeit erinnert, das zeigt 9to5Mac in einer Story auf.

Parallels Desktop 14 mit Update für mehr Geschwindigkeit und macOS Mojave

Wie man unter anderem bei MacRumors (hier) oder auch Appgefahren (hier) lesen kann, kommt Parallels Desktop 14 mit einem Update daher, das die Nutzer glücklich stimmen sollte. Die Software für die parallele Verwendung von macOS und Windows auf dem Apple Mac wird durch die Aktualisierung einerseits schneller; andererseits soll sie nun auch stabil unter dem kommenden macOS 10.14 Mojave laufen. Hinzu kommt eine Reduzierung der Speicherbelegung um bis zu 20 GB in Verbindung mit 50 neuen Funktionen. In den verlinkten Beiträgen gibt es alle Details, auch zum vergünstigten Upgrade aus den Versionen 12 und 13.

WorkOutDoors für Apple Watch mit großem Update

Die watchOS-App WorkOutDoors kennt ihr vielleicht schon aus diesem Beitrag: WorkOutDoors – Karten- und Trainings-App für die Apple Watch. Das Fazit darin lautete, dass die App hilfreich ist und Spaß macht. Nun berichtet unter anderem Appgefahren an dieser Stelle über ein großes Update für das Outdoor-Uhren-Programm. Im Beitrag heißt es: „Der Changelog im App Store ist extrem lang, also werden wir uns nur auf die wichtigsten Features der neuen Version 3.0 beschränken.“ – deshalb schaut bei Interesse auch mal im App Store vorbei, wo alle Änderungen, Neuheiten und Verbesserungen gelistet sind.

WorkOutDoors
WorkOutDoors
Entwickler: CCS Ltd
Preis: 5,49 €

MacBook-Ladegerät mit 87 Watt und iPhone-Anschluss von LMP

Der Hersteller LMP ist ja bereits für seine Drittanbieter-Lösungen zum Aufladen des MacBook-Akkus bekannt. Aktuell hat er ein 61-Watt-Ladegerät im Angebot, das einen USB-A-Ausgang zum Aufladen von iPhone, iPad, iPod oder anderem Mobilgerät bereit hält. Laut iFun (hier) können sich Interessenten nun aber auf eine neue Version des Ladegeräts mit USB-C-Kabel und USB-A-Anschluss freuen; selbiges soll 87 Watt liefern und Geräte damit noch schneller aufladen. Hinweise zur Verwendung, zu Vor- und Nachteilen sowie einen Hinweis zum Preis des Laders findet ihr ebenfalls im verlinkten Beitrag.

News, Leaks und Gerüchte zum Apple September Event 2018

Das neue iPhone-Event von Apple steht vor der Tür und so langsam werden alle Fangirls und Fanboys der Apfel-Firma hibbelig. Nicht nur wartet man auf die Bestätigung der Gerüchte um iPhone XS, iPhone SE2 und / oder iPhone 9, sondern will auch die im Juni vorgestellten Betriebssysteme iOS 12, macOS Mojave und so weiter nutzen. Um euch allzu lange Ausführungen zu dem, was ich in den letzten Tagen gelesen habe, zu ersparen, gebe ich euch hier eine Liste mit Beiträgen und Artikeln zu neuen Betriebssystemen, der neuen Apple Watch und einem Streaming-Dienst von Apple:

  • Ab diesem Datum könnt ihr das neue iPhone bestellen (Futurezone)
  • Die Erwähnung von einem „iPhone xx“ sorgt für Verwirrung (iPhone Ticker)
  • Macht iOS 12 alte Geräte wirklich schneller? (Appgefahren)
  • Sechs neue Apple Watch Modellnummern bekannt geworden (MacRumors)
  • Drittanbieter und Apple selbst bereiten Onlineshops für neue Modelle vor (iPhone Ticker)
  • Kaum genutztes „Time Travel“-Feature soll eingestampft werden (Appgefahren)
  • Back to My Mac / Zugang zu meinem Mac soll ebenfalls verschwinden (iFun)
  • Apples Konkurrenz-Angebot zu Amazon Video und Netflix ab 2019? (iFun)

Sony zeigt in Infografik, warum Android-Updates so lange auf sich warten lassen

Wie beispielsweise Futurezone in einem Beitrag aufzeigt, hat Sony einen Erklärungsversuch für all jene rausgegeben, die sich fragen, warum Android-Updates und -Upgrades so lange auf sich warten lassen. Apple macht sich ja immer wieder einen Spaß daraus, aufzuzeigen, wie viele Nutzer das aktuelle iOS verwenden und wie viele Android-Nutzer die aktuellste Version des Google-Betriebssystems haben. Lächerlich wenige, wie man im Vergleich sieht. Schaut man auf die Infografik von Sony merkt man warum: die neuen Versionen müssen erst auf die einzelnen Hersteller und Geräte, auf spezielle Anpassungen und meist auch noch auf den Mobilfunkprovider hin individualisiert werden; dann folgen Tests, Fixes und neuerliche Tests. Erst dann – nach Wochen und Monaten – können Aktualisierungen ausgerollt werden.

Fortnite wird nicht auf dem Apple TV spielbar sein

Nachdem das Kürzel „TVOS“ in einem aktuellen Code des Battle-Royale-Spiels „Fortnite“ auftauchte, überschlugen sich die Schreiber von Beiträgen, in denen berichtet wurde, dass das Spiel nun bald unter tvOS auf dem Apple TV laufen soll. Das aktuell stark gehypte, kostenlose Spiel (das zugegebenermaßen auch auf der Nintendo Switch Spaß macht) kommt jedoch nicht auf Apples Fernseh-Box, wie ein Tweet von Nick Chester mit folgendem Wortlaut preisgibt:

Epic isn’t planning to bring Fortnite to Apple TV. References to tvOS in the Fortnite files are the result of general Unreal Engine support for the Apple TV platform.

Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Wie würdest du diesen Beitrag bewerten?

 
51

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.