Sir Apfelot Wochenschau KW 11, 2021

Diesen Freitag gibt es wieder interessante Nachrichten, Meldungen und Gerüchte, die ich euch in der Sir Apfelot Wochenschau vorstelle. Dieses Mal bekommt ihr jene Apple- und Tech-News präsentiert, die mir in der Kalenderwoche 11 des Jahres 2021 besonders aufgefallen sind. Mit dabei sind Themen wie diese: Mecklenburg-Vorpommern soll auf Microsoft verzichten, Mars-Rover Perseverance schickt Tonaufnahmen, NASA-Reifen für dein Fahrrad, Hinweis auf iMac mit Apple Silicon, Gerüchte zu neuen iPads, das kommende Apple-Event, Age of Empires IV, die neue Map für Among Us und mehr.

In der Kalenderwoche 11 des Jahres 2021 bietet die Sir Apfelot Wochenschau u. a. diese Themen: MVs Verzicht auf Microsoft, Audio vom Mars, "NASA"-Fahrradreifen, macOS-Malware boomt, XcodeSpy entdeckt, Age of Empires IV Event, neue Among Us Map, und mehr!

In der Kalenderwoche 11 des Jahres 2021 bietet die Sir Apfelot Wochenschau u. a. diese Themen: MVs Verzicht auf Microsoft, Audio vom Mars, "NASA"-Fahrradreifen, macOS-Malware boomt, XcodeSpy entdeckt, Age of Empires IV Event, neue Among Us Map, und mehr!

In Mecklenburg-Vorpommern soll auf Microsoft verzichtet werden

Diese Forderung stellen, laut einer Meldung von heise online, der entsprechende Datenschutzbeauftragte sowie der Rechnungshof. Die Landesregierung und ihre Behörden sollen die Nutzung von Microsoft-Angeboten beenden und durch „unverzügliches Handeln“ auf Open-Source-Lösungen setzen. Damit sollen die Abhängigkeit von US-Unternehmen sowie der Abfluss von Daten eingeschränkt werden. Nach der Meldung gab es eine Erläuterung der Aussagen seitens MVs Datenschutzbeauftragten Heinz Müller gegenüber heise online: „[…] natürlich sei ihm als Realist bewusst, dass die Landesregierung nicht sofort auf Microsoft-Produkte verzichten kann. Er verstehe seine Mitteilung vom Mittwoch als Warnschuss […]“ Details findet ihr in der verlinkten Quelle.

Wie klingt der Mars? So!

Wie eine Fahrt über die Marsoberfläche mit dem Rover Perseverance klingt, das zeigt zum Beispiel Golem an dieser Stelle mit dem Verweis auf die aktuellen Soundcloud-Uploads der NASA. Unter den aktuellsten Uploads gibt es dort vier Audio-Dateien zu belauschen, die von unserem roten Nachbarplaneten stammen: „Perseverance Rover Sounds from Mars“, „First Audio Recording of Sounds on Mars“, „Sounds of Perseverance Mars Rover Driving – Sol 16 (16 minutes)“ und „Sounds of Perseverance Mars Rover Driving – Sol 16 (90-second high-lights)“. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden noch weitere folgen. Scrollt man in der Liste weiter runter, findet man noch mehr Perseverance-Aufnahmen sowie Folgen vom NASA-Podcast und weitere Audio-Inhalte.

Fahrradreifen ohne Platten, dafür mit „NASA-Technik“

Bei Golem geht es direkt weiter mit den Weltall-Nachrichten, hier aber für den irdischen Einsatz. Denn in der verlinkten Meldung werden Fahrradreifen vorgestellt, die jenen Reifen nachempfunden sein sollen, die dank der NASA auf anderen Planeten unseres Sonnensystems rollen. Die Fahrradausrüstung wird aber nicht direkt von der NASA angeboten, sondern von dem US-Unternehmen Smart Tire Company. Das „Metl“ genannte Reifenmodell muss nicht aufgepumpt werden, sondern soll durch ein Metallgeflecht die nötige Elastizität bei maximaler Robustheit liefern. „Die Metl-Reifen sollen voraussichtlich im Jahr 2022 auf den Markt kommen. Es wird sie in den Farben Gold, Silber und Metallic-Blau geben“, heißt es. Zum Preis kann noch nichts gesagt werden.

Boom der Mac-Malware in 2020, trotzdem weniger als bei Windows

So in etwa titelt es 9to5Mac an dieser Stelle auf Englisch. Bezug nehmend auf einen Report von Atlas VPN wird aufgezeigt, dass in 2020 eine „Rekordzahl“ von Malware für macOS-Systeme gefunden wurde. Im Durchschnitt sollen pro Tag 1.847 neue Gefahren für Mac, iMac und MacBook gefunden worden sein. Insgesamt ist der Meldung nach die Anzahl der Mac-Bedrohungen in 2020 um 674.273 Möglichkeiten gewachsen. Ein hoher Anstieg, wenn man sich die 55.556 Neumeldungen aus 2019, die 92.570 Funde in 2018 oder sogar die vergleichsweise wenigen 28.949 aus 2017 vor Augen hält. Dennoch, so wird geschrieben, sei das Ganze nur ein Bruchteil der Windows-Malware, die so kursiert. Dort gehen die Zahlen in die Millionen! Übersichten in Diagramm-Form findet ihr in der verlinkten Quelle.

Objective-See meldet: XcodeSpy Malware entdeckt!

Passend zur Meldung von 9to5Mac hat mir Jens gerade eine E-Mail von Objective-See respektive von Patrick Wardle weitergeleitet, in der es um eine neue Malware geht. Die XcodeSpy Malware richtet ihre schädlichen Bemühungen gegen Entwickler/innen, die mit Apples Xcode arbeiten. XcodeSpy selbst wird von Antivirus-Programmen noch nicht erkannt, allerdings kann die dadurch installierte Spionage-Malware namens „EggShell“ erkannt werden. Im entsprechenden Patreon-Post findet ihr detailliertere Angaben sowie kostenlose Tools, mit denen ihr den Schädling aufspüren könnt. Weitere Informationen gibt es zudem in einem Beitrag von Ars Technica.

Deutschlands iOS App-Economy unterstützt mehr als eine Viertelmillion Arbeitsplätze

Das titelt Apple in einer aktuellen Pressemitteilung. „Während die Pandemie in ganz Deutschland Menschen dazu gezwungen hat, jeden Aspekt ihres Lebens anzupassen und der stationäre Handel sich mehr und mehr ins Internet verlagert hat, war die iOS App-Economy eine widerstandsfähige Quelle für Chancen, Innovation und Wirtschaftswachstum“, heißt es unter anderem. Und: „Entwickler in ganz Deutschland haben bis heute mehr als zwei Milliarden Euro an Gesamteinnahmen generiert – mit einem Wachstum von 21 Prozent im Jahr 2020 gegenüber dem Vorjahr.“ Weitere Informationen, Zahlen und Daten zum Thema findet ihr mit dem Link zur Meldung.

Weitere Apple-Pressemitteilungen dieser Woche:

Xcode Crash Log leakt womöglich den ersten ARM-iMac

Unter anderem hier bei MacRumors findet ihr eine Meldung, die sich auf einen Fund des Entwicklers Dennis Oberhoff bezieht. Dieser hat in einem Crash Log von Apples Entwickler/innen-Tool Xcode einen Hinweis auf den wahrscheinlich noch dieses Jahr erscheinenden iMac mit „Apple Silicon“ gefunden. Bei der Arbeit an seiner App DaftCloud erschien die entsprechende Meldung und zeigte als Device einen iMac an, und dazu als Code Type ARM-64 (native). Dass diese Meldung zustande kam, bedeutet wahrscheinlich, dass Apple das Entwickler/innen-Tool Xcode womöglich schon vor der iMac-Veröffentlichung auf das Gerät vorbereitet hat.

Doch kein Apple Event am 23. März 2021(?)

Falls Apple nicht noch ganz kurzfristig zur Teilnahme an einer für Dienstag geplanten Online-Keynote lädt, dann kann selbige als abgesagt bzw. verschoben gelten. Denn noch Anfang März galt der 23.03.2021 als sicheres Datum für ein Apple Event rund um die AirTags, neue AirPods, iPads und ein neues Modell des Apple TV. Jedoch fehlt bisher eine offizielle Bestätigung des Termins. Nun wird gemunkelt, dass er im April stattfinden bzw. nachgeholt werden soll. Es bleibt also spannend :D

iPad-Gerüchte von Ming-Chi Kuo und Mark Gurman

Dazu passend gibt es bei 9to5Mac diese Woche zwei Artikel rund um neue iPad-News bzw. -Gerüchte. Diese fußen mal wieder auf Aussagen der Analysten Ming-Chi Kuo und Mark Gurman. So soll im April ein iPad Pro mit Mini-LEDs erscheinen. Weitere Mini-LED-Displays sollen zum Beispiel im MacBook Air verbaut werden – aber erst in 2022. Das 2022er iPad Air soll allerdings einen OLED-Bildschirm haben. OLEDs sind günstiger als Mini-LEDs, weswegen sie eher in die Budget-Modelle von Apples Geräten passen. Weiterhin soll das kommende iPad Pro nicht nur einen USB-C-Anschluss mitbringen, sondern damit auch Thunderbolt-Spezifikationen. Das würde eine höhere Kompatibilität mit Zubehör bedeuten. Weitere Details gibt es hier und hier.

Age of Empires IV – Fan Preview am 10. April 2021

Fans des von Microsoft angebotenen RTS-Spiels „Age of Empires“ (zu denen ich mich zähle) warten nun schon seit 2017 geduldig auf neue News rund um Age of Empires IV. Der vierte Teil der traditionsreichen Videospielreihe wurde damals auf der Gamescom angekündigt; danach wurde es extrem still um den Titel. Zwischendurch kamen z. B. Age of Empires II und III als Definitive Edition heraus, aber zu AoE IV hörte man nichts mehr. Nun bin ich über eine Meldung gestolpert, nach der es am 10. April 2021 um 18:00 Uhr eine Fan Preview geben soll. Alle Details und einen Countdown zum Stream findet ihr auf ageofempires.com. 

Neue Karte für Among Us: Ab dem 31. März 2021 spielbar

Nicht nur zähle ich mich zu den AoE-Fans, sondern auch zur Fangemeinde rund um Among Us. Letztes Jahr, als das Spiel (nicht zuletzt wegen der weltweiten Lockdown-Situation) komplett durch die Decke ging, wurde eine neue Karte mit neuen Funktionen und Aufgaben angekündigt. Nun gab es auf Twitter die offizielle Ankündigung der Entwickler/innen, dass die Map „The Airship“ ab dem 31. März 2021 spielbar sein wird. Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden an dem Tag die Server ins Schwitzen geraten, da sich neben privaten Spieler/innen auch wieder viele Streamer/innen inkl. Publikum drauf stürzen werden. Ich bin gespannt, wann ich mit meiner Discord-Runde ein Spiel realisieren kann :D


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.