Sir Apfelot Wochenschau KW 11, 2022

Ab heute könnt ihr alle vor zehn Tagen vorgestellten Apple-Geräte kaufen. Aber das sind nicht die einzigen Nachrichten, die ihr hier lesen werdet. Denn mit dem heutigen Freitag ist es Zeit für die Sir Apfelot Wochenschau für die Kalenderwoche 11 im Jahre 2022. Welche Apple- und Tech-News mir diese Woche besonders aufgefallen sind, das könnt ihr im Folgenden lesen. Mit dabei sind unter anderem diese Meldungen: BSI warnt vor Kaspersky-Software, Mission des Mars-Helikopters Ingenuity verlängert, wichtiges Update für das Dell-BIOS, United Internet mit eigenem Mobilfunknetz, zahlreiche Updates für Apple-Geräte und -Apps sowie ein paar weitere News.

In der Sir Apfelot Wochenschau zur Kalenderwoche 11 in 2022 findet ihr u. a. diese Apple- und Tech-News: BSI warnt vor Kaspersky-Software, Ingenuity fliegt weiter auf dem Mars, BIOS-Update bei Dell, wichtige Updates bei Apple, und mehr.

In der Sir Apfelot Wochenschau zur Kalenderwoche 11 in 2022 findet ihr u. a. diese Apple- und Tech-News: BSI warnt vor Kaspersky-Software, Ingenuity fliegt weiter auf dem Mars, BIOS-Update bei Dell, wichtige Updates bei Apple, und mehr.

Bundesamt für IT-Sicherheit warnt vor Kaspersky

Aktuell geht vielleicht noch keine Bedrohung von installierten Kaspersky-Antivirenprogrammen oder anderen Apps des russischen Softwarestudios aus. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt dennoch vorsorglich, da es gut möglich ist, dass sich die Kriegsgebaren Russlands neben dem Überfall der Ukraine vor allem im Cyber-Bereich auch auf andere Länder ausbreiten. Russische Softwarefirmen könnten dazu gezwungen oder sogar unwissentlich benutzt werden, um IT-Angriffe zu starten. Deshalb wird empfohlen, Kaspersky-Software auf Mac, PC und anderen Geräten zu deinstallieren. Weitere Details zum Thema findet ihr in diesem Beitrag.

Wäre Deutschland gegen großflächige Cyberangriffe gerüstet?

Diese Frage stellt t3n in einem Interview mit Manuel Atug, einem IT-Experten und Sprecher der AG Kritis. Letztere stellt mehrere politische Forderungen, u. a. die Schaffung eines Cyber-Hilfswerks, das bei IT-Angriffen so ähnlich hilft wie das THW bei Naturkatastrophen oder Großunfällen. Auch wird eine bessere Prophylaxe gegen Cyberangriffe gefordert. Aktuell stünden zu wenige Expert/innen auf Abruf und die kritische Infrastruktur bzw. Versorgung in Deutschland sei auch zu wenig abgesichert. Aktuelle Kritis-Maßnahmen würden bei Kraft- und Wasserwerken z. B. erst dann greifen, wenn sie mehr als 500.000 Personen versorgen. Weitere Details, Einschätzungen und Zahlen im verlinkten Interview.

Er fliegt, und fliegt, und fliegt: Ingenuity auf dem Mars

Wie heise online in einem Artikel aufzeigt, so hat die NASA den Einsatz des Mars-Helikopters Ingenuity abermals verlängert. Die Mission war eigentlich nur auf fünf Flüge ausgelegt, mittlerweile hob die Drohne aber schon 21-mal ab. Nun sollen weitere Flüge folgen. Als Zeitraum wird „mindestens bis September“ angegeben. Das Ziel der kommenden Flüge ist dabei erst einmal, die Region „Séítah“ zu überfliegen. Der Mars-Rover Perseverance folgt dann auf einem Umweg. Die neuen Einsätze werden durchgeführt, weil der Mars-Hubschrauber, der eigentlich nur eine Tech-Demo sein sollte, die Erwartungen an seine Einsatzfähigkeit übertreffen konnte. Weitere Details in der verlinkten Quelle.

Sicherheitslücke bei Dell: BIOS-Update sollte installiert werden

Ebenfalls bei heise online ging es diese Woche in einer Meldung um ein ganz anderes Thema. Demnach soll sich im BIOS von Dell-Computern eine Sicherheitslücke befinden, durch die Hacker/innen im schlimmsten Fall die komplette Kontrolle über den PC erlangen können. Dabei bezieht man sich unter anderem auf die offizielle Warnmeldung vom Hersteller Dell. Darin werden auch die betroffenen Computer-Modelle genau aufgelistet. Es handelt sich um PCs der Reihen Vostro, Inspirion, Alienware und weitere. Wer sich nicht sicher ist, ob bereits ein Patch auf dem Rechner vorhanden ist, kann die in der Liste aufgeführte BIOS-Version mit der eigenen abgleichen.

Mobilfunk von United Internet schon ab 2022

Wer auf Konkurrenz für Telekom, Vodafone und Telefónica gewartet hat, kann sich bald die Mobilfunk-Angebote von United Internet anschauen. Denn wie z. B. der iPhone-Ticker in einem Artikel aufzeigt, will der Unternehmensverbund (u. a. 1&1, GMX, Web.de, Strato, IONOS, etc.) noch in diesem Jahr ins Geschäft einsteigen. Vorerst soll es 5G-Mobilfunk für entsprechend ausgestattete Router geben. Ab 2023 wird dann wohl auch Mobilfunk für Smartphones feilgeboten. „Ob sich das Vorhandensein eines vierten Mobilfunknetzes positiv auf die hiesigen Mobilfunktarife auswirken wird, bleibt abzuwarten“, heißt es in der verlinkten Quelle.

Apple-Updates für Systeme und Apps: Neue Features und mehr Sicherheit

Für neue wie auch alte Systeme bzw. Geräte hat Apple kürzlich Updates herausgegeben. Zudem gab es neue Versionen für einige Programme aus Cupertino. Neben neuen Funktionen, wie etwa „Universal Control“ für Mac und iPad, sind darin auch Patches gegen Sicherheitslücken enthalten. Deshalb wird klar empfohlen, sich die einzelnen Updates anzuschauen und sie zeitnah zu installieren. Was neu in macOS 12.3 und iPadOS 15.4 ist, das hat iFun in einem übersichtlichen Artikel zusammengefasst. Welche Sicherheitsupdates es gibt, steht ebenfalls auf dieser Seite – in diesem Beitrag. Zusammengefasst: macOS Catalina, Big Sur und Monterey, iOS und iPadOS, watchOS, tvOS, Apple TV Software, GarageBand, Logic Pro X und Xcode.

Apple iPhone 14: „Insider“-Renderbilder zeigen Ähnlichkeit zum iPhone 13

Zwischen den regulären und den Pro-Modellen des Apple iPhone soll es ab diesem Jahr noch größere Unterschiede geben als bisher. So sollen beim iPhone 14 lediglich die Pro-Modelle den neuen A16 Bionic Chip als SoC bekommen. Das iPhone 14 und das iPhone 14 Max sollen noch einmal mit dem A15 Bionic Chip auskommen (Infos dazu hier). Weiterhin sollen die Pro-Modelle, wie in den letzten Wochen von mehreren Quellen aufgezeigt, keine Notch mehr haben, sondern einzelne Aussparungen für Kamera und Lautsprecher. Dass das bei den Standard-Versionen nicht so sein soll, das zeigen nun Renderbilder, die auf Insider-Infos fußen sollen. Gezeigt werden diese u. a. in einem Artikel von MacRumors.

Habt ihr diese Woche noch etwas Interessantes aus den Bereichen Apple und Technik gelesen? Dann lasst gern einen Kommentar zum Thema da! :)


Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert