SpyBuster: App erkennt Datenverkehr nach Russland und Belarus

MacPaw, das Software-Studio hinter CleanMyMac und Setapp, hat eine neue App veröffentlicht. Mit der SpyBuster Mac App könnt ihr ab macOS 10.15 sehen, welche Apps, Dienste und Webseiten mit Servern in Russland und / oder Belarus kommunizieren. Es wird zudem angezeigt, welche Apps sich in einer „Russian ownership“ befinden, also zu einem russischen Unternehmen gehören. Dafür muss das fragliche Programm gar nicht ausgeführt werden, es wird einfach eine Datenbank abgefragt, die von MacPaw selbst zusammengestellt wurde. Ein Werkzeug von SpyBuster ist zudem die dynamische Analyse („Dynamic Analysis“), welche den Datenverkehr einzelner Angebote sowie die dafür genutzten Serverstandorte aufzeigt.

Abkürzung: Neue App kostenlos herunterladen

Die SpyBuster App von MacPaw erkennt, welche Apps, Dienste und Webseiten mit Servern in Russland und Belarus kommunizieren. Hier findet ihr Infos zur App, den Download-Link, den MacPaw-Blogbeitrag zum Thema sowie Infos zu Setapp.

Die SpyBuster App von MacPaw erkennt, welche Apps, Dienste und Webseiten mit Servern in Russland und Belarus kommunizieren. Hier findet ihr Infos zur App, den Download-Link, den MacPaw-Blogbeitrag zum Thema sowie Infos zu Setapp.

Wie SpyBuster den Anwender/innen helfen soll

SpyBuster von MacPaw soll für mehr Online-Sicherheit sorgen. Wenn die App auf dem Apple Mac, iMac, MacBook oder anderem Apple-Computer installiert ist, dann lässt sich darüber feststellen, welche Apps, Services und Webseiten mit Servern in Russland und Belarus kommunizieren. Auch wer eine Webseite betreibt oder anderweitig Daten im Internet bereitstellt, kann mit der Software schauen, ob die eigenen Angebote über einen Server in den genannten Ländern laufen. Noch mehr Informationen zur App, zu ihrer Entstehung sowie zu ihrer Nutzung findet ihr im offiziellen Blogbeitrag von MacPaw. Dort findet ihr den Hinweis, dass Download und Nutzung gratis sind, sowie die Info, dass die Daten nur lokal verarbeitet werden.

Schaut euch auch mal Setapp an!

Wenn wir gerade bei MacPaw sind, dann hier noch einmal der Hinweis auf das extrem hilfreiche App-Abo Setapp. Dieses bringt euch für nur 9,99 Euro im Monat über 230 werbefreie App-Vollversionen auf den Mac. Natürlich müsst ihr sie nicht alle gleichzeitig installieren. Ihr könnt euch nach der Buchung genau die Programme heraussuchen, die zu euch und den an eurem Mac zu bearbeitenden Aufgaben passen. Dabei gibt es Software aus den unterschiedlichsten Bereichen: Lifestyle, Produktivität, Mac Hacks, Entwickler-Tools, Aufgabenverwaltung, Schreiben & Bloggen, Bildung, Kreativität und mehr. CleanMyMac X ist genauso dabei wie VPN-, News-, Grafik-, Video-, Text-, Multimedia- und weitere Lösungen. Alle Apps durchstöbern könnt ihr mit diesem Link.


Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

2 Kommentare

  1. Stefan sagt:

    Die Wahl des App-Namens fiel eventuell unglücklich: Spybuster war eine relativ bekannte Ransomware.

  2. Beatrix Willius sagt:

    Ich habe das Programm gleich ausprobiert.

    Es hat mir gesagt, daß Acronis russische Besitzer hat. Ich habe ein wenig gegoggelt. Acronis hat den Hauptsitz in der Schweiz und die zwei russischen "Founder" haben noch 70% Anteile. Die Firma hat aber alle Aktivitäten in Rußland eingestellt.

    Ansonsten funktioniert das Programm ähnlich wie LittleSnitch.

    Warum kontaktiert SpyBuster clearvpn?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert