Test: dodocool DA109 Bluetooth-Kopfhörer

Der Hersteller dodocool ist noch kein großer Name unter den Technik-Anbietern, nach dem Test der kabellosen Bluetooth-Kopfhörer DA109 mit magnetischer Rückseite bin ich mir aber sicher, dass sich das ändern wird. Denn diese als Sport-Kopfhörer mit In-Ear-Aufbau und Geräusch-Abschottung vermarkteten Kopfhörer haben eine sehr gute Qualität, bieten einen wunderbaren Klang und dazu satten Bass. Nach einigen Wochen im Test möchte ich euch nun einen Bericht zu den dodocool DA109 Kopfhörern liefern.

Die dodocool DA109 Bluetooth-Kopfhörer im Test. Wie die Sportkopfhörer abgeschnitten haben, lest ihr hier.

Die dodocool DA109 Bluetooth-Kopfhörer im Test. Wie die Sportkopfhörer abgeschnitten haben, lest ihr hier.

Bluetooth-Kopfhörer dodocool DA109 Test

Die Sportkopfhörer DA109 von dodocool könnt ihr ganz einfach bei Amazon bestellen und habt sie entsprechend schon nach kurzer Zeit selbst in Gebrauch. Ideal für alle Ohrgrößen und -formen sind dabei die Ohrstöpsel und Halterungen für die Ohrmuschel – beides in den Größen S, M und L im Lieferumfang enthalten. Zudem finde ich die magnetischen Rückseiten der Ohrstöpsel ganz praktisch. Nimmt man die In-Ears unterwegs mal aus den Ohren, kann man sie sicher zusammenstecken, sodass sie einem nicht vom Hals rutschen. Geliefert werden Kopfhörer, Stöpsel, Ohrmuschel-Bügel, USB-Ladekabel und Bedienungsanleitung übrigens in einer praktischen und stabilen Hülle.

Eine stabiles und ansehnliches Case schützt eure neuen Headphones nicht nur bei der Lieferung, sondern auch wenn ihr sie transportiert / aufbewahrt.

Eine stabiles und ansehnliches Case schützt eure neuen Headphones nicht nur bei der Lieferung, sondern auch wenn ihr sie transportiert / aufbewahrt.

Sportkopfhörer bei Amazon bestellen

Die dodocool DA109 Bluetooth-Kopfhörer mit aptX HD-Funkübertragung gibt es bei Amazon; dort könnt ihr sie auch per Amazon Prime bestellen, sodass sie schon am nächsten Tag bei euch sind. Das gute Preis-Leistungs-Verhältnis, der wunderbare Klang, der Tragekomfort, die Laufzeit und nicht zuletzt die Optik haben mich persönlich überzeugt. An dieser Stelle gibt’s von mir eine klare Kaufempfehlung!

5,00 EUR
Bluetooth Sport-Kopfhörer
51 Bewertungen
Bluetooth Sport-Kopfhörer
dodocool DA109 Bluetooth-Kopfhörer mit aptX HD-Funkübertragung mit Kabel in Rot oder Schwarz. Bis zu 8 Stunden Übertragung von Musik, Telefonaten, Podcasts, Hörbüchern und Co. Steuerung über drei Tasten, Spracheingabe per HD Mikrofon mit CVC 6.0 Noise Cancellation.

Einschub – weitere interessante Beiträge im Blog:

Testbericht zu dodocool DA109 Kopfhörern

Kommen wir nun aber zum Test der dodocool DA109 Bluetooth-Kopfhörer. Nach dem Auspacken und Aufladen musste ich mich erst einmal an die Kopfhörer gewöhnen, da ich eher selten In-Ears benutze. Allerdings war die Gewöhnungsphase sehr kurz und bald schon wollte ich die Kopfhörer nicht mehr missen. Wenn ich einkaufen gegangen, Bus oder Zug gefahren oder laufen gegangen bin waren sie stets dabei. Durch ihren Aufbau und den satten Klang hört man so gut wie nichts außer Musik; und die Umgebung nur gedämpft. Deshalb Achtung: diese Kopfhörer solltet ihr im Straßenverkehr nicht nutzen – weder als Fahrradfahrer noch als Autofahrer oder Fußgänger!

Test im Außenbereich: Die dodocool DA109 hemmen Umgebungsgeräusche, sodass ihr euch komplett auf die Musik / das Hörbuch / den Podcast konzentrieren könnt. (Zum Glück kam auf dem Feldweg kein Traktor :D )

Test im Außenbereich: Die dodocool DA109 hemmen Umgebungsgeräusche, sodass ihr euch komplett auf die Musik / das Hörbuch / den Podcast konzentrieren könnt. (Zum Glück kam auf dem Feldweg kein Traktor 😀 )

Pairing: Super-einfach!

Um das Pairing mit euren Audio-Quellen müsst ihr euch übrigens keine Sorgen machen. Während meines Tests hat die Kopplung von Smartphone und Kopfhörern immer auf Anhieb geklappt und es gab auch keine Aussetzer. Beim ersten Pairing müsst ihr die Kopfhörer auslassen und die Multifunktionstaste dann solange drücken bis ihr „Connecting“ hört; nicht nur das „Power on“ 😉 Zudem hält die Verbindung noch über eine größere Entfernung (bis ca. 10 Meter), sodass ihr beispielsweise beim Training zuhause oder im Fitnessstudio das Smartphone, den iPod oder ähnliches an einem Ort lassen und trotzdem herumturnen könnt. Verwendet wird übrigens Bluetooth 4.1 als Übertragungstechnologie.

Für das Pairing drückt ihr mehrere Sekunden lang die Multifunktionstaste. Sind die Sportkopfhörer dann einmal mit einem Gerät gekoppelt, werden sie nach dem Aus- und Einschalten automatisch verbunden.

Für das Pairing drückt ihr mehrere Sekunden lang die Multifunktionstaste. Sind die Sportkopfhörer dann einmal mit einem Gerät gekoppelt, werden sie nach dem Aus- und Einschalten automatisch verbunden.

AUKEY Bluetooth Lautsprecher SK-M30 und SK-M31 im Vergleich

Im Test: Audio

Von der Audioqualität bin ich vollends überzeugt. Bei einem Preis von knapp 25 Euro kann man nicht mehr erwarten – muss man aber auch nicht. Denn egal ob Pop, Rock, Metal oder Hip Hop… der Klang hat mich immer überzeugen können. Je nach Quelle (iPhone, iPad, Android-Gerät, Mac, PC, iPod oder MP3-Player) könnt ihr zudem noch per Equalizer Anpassungen vornehmen, wenn nötig. Ich habe es allerdings nicht für nötig erachtet, auch nicht im Hinblick auf den Bass. Dieser war und ist satt und bei entsprechenden Tracks auch wuchtig. Egal ob „Plansch“ von Bilderbuch, „Hengstin“ von Jennifer Rostock oder „Dragula“ von Rob Zombie – ich hab’s mit den dodocool DA109 Kopfhörern genossen. Dabei war es auch fast egal, ob die Quelle nun Festplatte, Spotify, YouTube oder etwas anderes war.

Der Aufbau der dodocool Kopfhörer, welcher für den super-guten Klang sorgt. Neben der Audio-Qualität überzeugen mich auch die Magneten zum Zusammenstecken. Bild: dodocool.com

Der Aufbau der dodocool Kopfhörer, welcher für den super-guten Klang sorgt. Neben der Audio-Qualität überzeugen mich auch die Magneten zum Zusammenstecken. Bild: dodocool.com (Klicken zum Vergrößern)

Im Test: Multifunktionstaste

Neben der guten Audioqualität möchte ich auch noch die Bedienung der Kopfhörer über die drei Tasten, welche am Kabel angebracht sind, hervorheben. Zwei davon sind die Lauter- und Leiser-Tasten, mit denen man bei längerem Drücken auch den Titel wechseln kann (vor- und zurück-schalten). Die dritte Taste ist die Multifunktionstaste. Nach kurzer Eingewöhnung kann man diese effizient für verschiedene Funktionen nutzen:

  • Langes Drücken: Einschalten (+ Pairing) / Ausschalten
  • Kurzes Drücken: Musik starten / pausieren bzw. Anruf annehmen / beenden
  • Lange Drücken bei eingehendem Anruf: Anruf ablehnen
  • Für ca. 1 Sekunde drücken: Sprachsteuerung aktivieren (Google Assistant, Siri, etc.)
  • „Doppelklick“: Wahlwiederholung der zuletzt angerufenen Nummer

Im Test haben alle Funktionen der dodocool DA109 Bluetooth-Kopfhörer wunderbar funktioniert. Man kann im Grunde auch nichts falsch machen. Zwischen der Dauer, die man für die Sprachsteuerung drücken muss, und der Drück-Dauer, mit der man die Kopfhörer ausschaltet, gibt es einen großen Unterschied. Mit ein bisschen Übung hat man schnell raus, wie man Anrufe, die Sprachassistenz und die Musik nur über diese Taste steuert, sodass man das Smartphone in der Tasche lassen kann.

Gute Akkulaufzeit

Falls ihr die Kopfhörer mal nicht ausschaltet, dann keine Angst: laut Hersteller haben sie eine Standby-Laufzeit von 360 Stunden. Getestet habe ich das nicht, weil es schon eine ziemlich lange Zeit ist, über die ich die Kopfhörer sicher vergessen und irgendwo liegen gelassen hätte… mehr als 360 Stunden 😀 Dafür kann ich die aktive Laufzeit von rund 8 Stunden bestätigen. Je nach Lautstärke und Nutzung kommt ihr sogar länger als 8 Stunden hin. Damit seid ihr den ganzen Tag versorgt – bzw. mehrere Tage, wenn ihr jeweils nur einen Bruchteil der Zeit (Training, Jogging, Weg zur Arbeit, etc.) nutzt. Übrigens: wenn die Kopfhörer angeschaltet sind, blinkt eine blaue LED. Dank dieser LED sollte man also gar nicht vergessen können, sie auszuschalten.

Fazit

Mein Fazit zum Test der dodocool DA109 Bluetooth-Kopfhörer ist, dass ich sie euch guten Gewissens empfehlen kann. Tragekomfort, Audioqualität, Bedienung und Akkulaufzeit haben mich überzeugt. Für alle, die eine Menge Geräte haben und unter den vielen Kabeln die Bluetooth-Kopfhörer dodocool DA109 nicht verlieren wollen, empfehle ich natürlich die Version mit dem roten Kabel. Auf der Amazon-Produktseite könnt ihr aber neben der Version in Rot auch eine unauffälligere Version in Schwarz bestellen. Wie ihr euch auch entscheidet, lasst gern einen Kommentar mit eurer Meinung zu den dodocool DA109 Bluetooth-Kopfhörern da!

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

4 Kommentare

  1. Michael sagt:

    Vielen Dank für das tolle Review. Kannst du was zum Vergleich zu den Airpods von Apple sagen?

    • Johannes Domke sagt:

      Hallo Michael,
      nach Rücksprache mit Jens (“Sir Apfelot”) kann ich dir sagen, dass es einige Unterschiede zwischen den dodocool Bluetooth-Kopfhörern und den Apple AirPods gibt. Die auffälligsten sind natürlich, dass die AirPods komplett kabellos und nicht “In-Ear” sind. Sie schließen den Gehörgang also nicht so gut gegen Umgebungsgeräusche ab. Der Vorteil der AirPods ist natürlich die Integration in die Apple-Welt. Wenn man einen Mac, ein iPhone und ein iPad hat, kann man diese schnell mit den AirPods wechselweise nutzen, da man keinen Umweg über die Bluetooth-Einstellungen machen muss, um die Audioquelle zu ändern. Das ist der hauptsächliche Vorteil der AirPods. Dafür kosten die dodocool-Kopfhörer weniger 😉
      Ich hoffe, wir konnten dir eine zufriedenstellende Antwort geben.
      MfG
      Johannes

  2. Michael sagt:

    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Was mich interessieren würde, wäre ob der Klang der Airpods besser ist? Diese BT Kopfhörer hier im Test, scheinen ja vom Klang wirklich gut zu sein, wenn ich das richtig verstehe?

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Michael! Ich habe die AirPods und die sind vom Klang her so, wie die kabelgebundenen Kopfhörer, die es sonst von Apple beim iPhone dazu gibt. Wenn du die hast, dann weisst du, wie diese klingen. Ich denke, die In-Ears haben immer einen voluminöseren Klang als Kopfhörer, die nicht komplett abschließen. Ich würde überlegen, was du möchtest. Wenn du den Kopplungsstutzen-Schnickschnack der AirPods nicht brauchst und auch damit leben kannst, dass die Kopfhörer noch ein Kabel haben, dann sind die Dodocool DA109 sicher eine gute Alternative. Schlechter als die AirPods klingen sie sicher nicht… die hauen einen jetzt vom Klang nicht um, sondern sind einfach gut… 2+ würde ich sagen. 🙂
      Ich kann nur In-Ear-Kopfhörer nicht so leiden, darum bin ich mit den AirPods total happy… LG Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.