Test: Meizu EP52 Lite Bluetooth-Sportkopfhörer

Die Sportkopfhörer Meizu EP52 Lite habe ich euch kurz nach deren Release bereits mit diesem Beitrag kurz vorgestellt. Die nach IPX5 wasserfesten Bluetooth 4.2 Kopfhörer mit In-Ear-Bauweise und bis zu 8 Stunden Akkulaufzeit hatte ich als gutes Modell eingeschätzt, das durch Bauweise und Materialien überzeugen sollte. Nach einem umfangreichen Test mit längeren Nutzungsphasen kann ich nun ein praktisches Urteil abgeben, das mehr Substanz hat als die Einschätzung der technischen Daten und bloßen Bilder vom Produkt. Im Folgenden findet ihr meine Erfahrungen aus dem Meizu EP52 Lite Test sowie mein Fazit zu den Kopfhörern des Smartphone- und Zubehör-Herstellers aus China.

Hier findet ihr meine Erfahrungen aus dem Meizu EP52 Lite Test. Darin: Technische Daten der Bluetooth-Kopfhörer sowie Details zu Passform, Tragekomfort und Audio-Qualität.

Hier findet ihr meine Erfahrungen aus dem Meizu EP52 Lite Test. Darin: Technische Daten der Bluetooth-Kopfhörer sowie Details zu Passform, Tragekomfort und Audio-Qualität.

Meizu EP52 Lite Test

Meizu EP52 Lite – Technische Daten

  • Hersteller / Marke: Meizu
  • Modell: EP52 Lite
  • Typ: In-Ear Bluetooth 4.2 Kopfhörer
  • Gewicht: 16 g
  • Bluetooth-Protokolle: A2DP, AVRCP, HFP, HSP
  • Nackenband: ja
  • Funktionen: Wiedergabe von Audio (Musik, Hörbücher, Podcasts, etc.), Telefonie und Steuerung von Telefonfunktionen vom verbunden Smartphone, Lautstärke-Regelung
  • Kompatibilität: Apple iPhone, iPad und iPod Touch, Apple Mac, Android Smartphone und Tablet, Windows PC
  • Akku Nennleistung: 100 mAh
  • Akku-Ladezeit: 1,5 bis 2 Stunden
  • Akku-Laufzeit: bis zu 8 Stunden mit Musik, bis zu 6 Stunden bei Telefonie
  • Standby-Zeit: bis zu 200 Stunden 
  • Treiber: 10 mm
  • Widerstand: 32 Ohm
  • Frequenz: 20 bis 20.000 Hz
  • Lieferumfang: Kopfhörer mit Ohrstöpsel Größe M, Austausch-Ohrstöpsel in S und L, Ladekabel, Handbuch

Passform und Halt

Ich glaube, ich habe recht mittelmäßige Ohren, da bei so ziemlich allen In-Ear-Kopfhörern die vorinstallieren M-Stöpsel passen. Auch im Meizu EP52 Lite Test war das so. Wer kleinere Ohren und Gehörgänge hat, kann die S-Stöpsel nutzen; für große Lauscher gibt es die L-Variante. Schon beim Einstecken der In-Ear-Kopfhörer habe ich persönlich das Material als angenehm wahrgenommen. 

Es gab auch keinen unangenehmen Druck oder aufliegende Stellen des Gehäuses, das auf Dauer unangenehm an der Ohrmuschel hätte schubbern können. Die Passform kann ich also als ideal bezeichnen. Das gilt auch für den Halt – weder beim normalen Gehen noch beim Laufen, Rennen oder Fahrradfahren sind die Bluetooth 4.2 Kopfhörer verrutscht oder herausgefallen.

Guter Aufbau für angenehmes Tragegefühl

Das Nackenband ist nicht rund und dünn, sondern flach – deshalb liegt es im Nacken oder auf der entsprechend getragenen Kleidung auf. Ein Verrutschen wird zudem durch die zwei Kapseln verhindert, in der einerseits der Akku und andererseits die Bedieneinheiten sowie die Ladebuchse (Micro-USB) sitzen. 

Beide sind ausbalanciert und sorgen für einen guten Halt ohne dass das Kabel an einer Seite runtergezogen wird, sodass an der anderen Seite Zug am Ohr herrscht. Das nervt mich teilweise an anderen Nackenband-Kopfhörern, die nur eine Kapsel für Akku und Bedieneinheiten haben. Nimmt man die Ohrstöpsel raus, kann man sie bei den Meizu EP52 Lite Kopfhörern durch Magneten verbinden, sodass sie um den Hals hängend nicht verloren gehen.

Klang-Qualität – Musik gut, Telefonie befriedigend

Beim Hören von Musik, Podcasts und anderen über Bluetooth vom Smartphone, Mac oder einer anderen Quelle gestreamten Inhalten habe ich die Audio-Qualität als gut bis sehr gut empfunden. Die Höhen quietschen nicht, die Tiefen liefern einen sauberen, mittelstarken Bass und die Mitten sind ausbalanciert. Bei wechselnder Musikart, Tempo und Genre konnte ich keine größeren Qualitätsschwankungen wahrnehmen. Anpassungen kann man meist an der Quelle mit einem Equalizer vornehmen.

Beim Telefonieren, also der Nutzung der Meizu EP52 Lite als Headset, empfand ich die Klang-Qualität als nicht besonders gut. Man versteht die Person am anderen Ende zwar, aber alles klingt ein bisschen flach und nicht „glasklar“. Die eigene Stimme, welche durch das Mikrofon der Meizu EP52 Lite Kopfhörer sowie über Bluetooth zum Handy gebracht wird, kommt klar und verständlich an. Von meinen Gesprächspartnern wurde mir für die EP52 Lite Kopfhörer ausreichend Sprachqualität attestiert.

Meizu EP52 Lite Test – Hinweise und Anmerkungen

Aus dem Meizu EP52 Lite Test geht für mich hervor, dass es sich bei den günstigen In-Ear-Kopfhörern vom chinesischen Technik-Hersteller um ein gelungenes Bluetooth 4.2 Headset handelt. Für Musik beim Sport, beim Einkaufen, beim Spazieren oder auch beim Arbeiten an Mac, iMac oder MacBook kann ich die Ohrhörer empfehlen. 

Für Telefonate mit dem Handy, bei dem die Stimmen per Funk übermittelt werden, ist die Klang-Qualität meiner Meinung nach ausreichend, aber kratzt nicht am Pro-Level. Alles in allem gebe ich eine Empfehlung für die Meizu EP52 Lite ab, da ich – besonders bei einem Preis von ca. 20 Euro – durchaus positiv überrascht wurde.

Die Meizu EP52 Lite Kopfhörer kaufen

Bei Amazon gibt es zwar die Meizu EP52 in der (durchaus edlen) Standard-Version für 69,90 Euro, die Lite-Edition zum kleinen Preis sucht man jedoch vergebens. Deshalb lohnt sich ein Blick rüber zu GearBest. Dort gibt es die Meizu EP52 Lite für aktuell 21,72 Euro (Stand: 23. Oktober 2018). Seit dem Launch im September gibt es auch immer wieder Aktionen und Rabatte, dank derer man immer mal wieder einen Preis von unter 20 Euro bekommt wenn man die Meizu EP52 Lite Kopfhörer kaufen möchte. Ich denke, dass man aber auch für einen Preis von 21,72 Euro mit dem Modell zufrieden sein kann 😉

Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.