Triumphale Erfolgsgeschichten aus der Welt des Glücksspiels (Sponsor)

Wordle Clones sind zurück

Viele Glücksspieler behaupten, sie würden ausschließlich aus Spaß spielen. So soll es sein, so ist es vernünftig. Sind wir aber einmal ganz ehrlich: Wer träumt nicht insgeheim gelegentlich auch von den richtig dicken Online Casino Echtgeld Gewinnen? Wer sich nun ertappt fühlt, muss sich wirklich nicht schämen. Das liegt in der Natur der Sache. Außerdem werden die Wünsche und Träume ja auch immer wieder durch wahre Gewinner-Geschichten angeheizt. In diesem Beitrag wird es einige davon geben. Aber Achtung: Anstatt Hals über Kopf den Vorbildern nachzueifern, sollte man sich Ratschläge holen. Eine seriöse Expertenseite ist deshalb hier auch extra direkt verlinkt.

Foto: Michal Dolnik/Unsplash
Foto: Michal Dolnik/Unsplash

Der Antrieb hinter dem Spieltrieb

Geld gewinnen, geht es bei Glücksspielen etwa nur darum? Macht sich jeder Spieler nur selbst etwas vor, wenn er behauptet, er spielt um des Spielens willen? Weder die eine, noch die andere These trifft hundertprozentig zu. Ein gesunder Spieltrieb besteht vielleicht aus beiden Komponenten. Wie wir alle wissen, ist der Spieltrieb sozusagen angeboren. Die Intention beim Spielen ist:

  • Lernen
  • Entdecken
  • Die eigenen Grenzen erfahren
  • Über sich hinauswachsen
  • Erfahrungen sammeln
  • Abenteuer erleben

Die Liste könnte natürlich noch fortgesetzt werden. Das ist aber gar nicht notwendig, denn bestimmt fallen jedem Leser noch eigene Aspekte ein, die das Spielen so interessant und irgendwie sogar lebensnotwendig machen. Wir bleiben nicht ewig Kinder, aber es ist gut und richtig, dass uns das Verlangen nach Spielen auch im Erwachsenenalter erhalten bleibt. Viele Erwachsene sehnen sich nach Spielen und finden genau aus diesem Grund Glücksspiel als Hobby. Manche schieben das leider auf und meinen, dass sie erst “später” Zeit dafür finden – vielleicht, wenn sie das Rentenalter erreicht haben. Das ist eigentlich schade, denn wie der verlinkte Beitrag am Artikel-Ende beweist, lassen sich ausgerechnet Glücksspiele auch in einen stressigen Alltag einbauen.

casino-foto-5

Was ist nun mit dem Gewinnen als Antrieb von Spielern?

Diese Frage ist bisher unbeantwortet geblieben. Es darf behauptet werden: Natürlich ist das Gewinnen eine sehr starke Motivation zum Spielen. Viele Spiele sind eindeutig Wettbewerbe. Sie erfordern besondere Fähigkeiten wie zum Beispiel:

  • Intelligenz
  • Logisches Denkvermögen
  • Reaktionsvermögen
  • Strategisches Denken
  • Fein- oder grobmotorisches Geschick
  • Körperliche Stärke

Beim Glücksspiel sind solche Fähigkeiten teilweise, aber nicht immer gefragt. Es kommt darauf an, für welches Spiel man sich entscheidet. Es gibt Arten von Glücksspielen, bei denen man kaum eigene Stärken einbringen muss oder kann. Stattdessen kommt es nur darauf an, zur richtigen Zeit die richtige Taste zu drücken, auf die richtige Zahl zu setzen oder das richtige Los zu ziehen. Man muss also gar nichts beweisen, außer der Tatsache, dass man eben ein glückliches Händchen hat. Genau das gibt den Glücksspielen noch einmal die richtige “Würze” und verursacht einen angenehmen Nervenkitzel.

Diese Glückspilze haben es geschafft

Nachdem für diesen Beitrag positive Beispiele angekündigt wurden, sollten diese nun endlich genannt werden. Es ist so aufregend, die Geschichten zu lesen und sich vorzustellen, man könnte es selbst einmal im Leben schaffen. Bei solchen Themen fahren doch die Emotionen Achterbahn, oder? Man freut sich mit, muss aber vielleicht eine kleine Prise Neid unterdrücken. Schon überlegt man auch wieder: “Was wäre, wenn ich der Gewinner wäre?”. Also, viel Spaß beim Anteil-Nehmen an den Glückspilz-Geschichten!

1. Gut gepokert

Poker ist ein Spiel, das sowohl Glück als auch Geschicklichkeit erfordert. Darum sagt man ihm nach, gar kein hundertprozentiges Glücksspiel zu sein. Einer der bekanntesten Online Pokergewinner ist Chris Moneymaker. Der Name ist Programm: Er gewann 2003 das Main Event der World Series of Poker und sicherte sich dadurch 2,5 Millionen Dollar. Seine Strategie bestand darin, das Spiel und die Gegner genau zu studieren. Die analytischen Fähigkeiten halfen seinem Glück dann auf die Sprünge.

2. Online Lotto kann Leben verändern

Online Lotto ist eine der beliebtesten Formen des Glücksspiels. Oft erfahren wir nur ganz kurz und oberflächlich davon, wenn jemand einen riesigen Gewinn landet. Das soll die Gewinner schützen – so wie eine gewisse Mandy, eine alleinerziehende Mutter aus Deutschland. Sie knackte den Jackpot in Höhe von 10 Millionen Euro. Über ihre Gewinnstrategie ist bekannt, dass sie regelmäßig Lose kaufte und Zahlen wählte, die für sie eine besondere Bedeutung hatten. Dazu sollen die Geburtsdaten ihrer Kinder und weitere Glückszahlen gehört haben. Also, irgendwo in Deutschland läuft eine Mandy herum, die vielleicht durch ihr besonders strahlendes Gewinnerlächeln auffällt.

Lottoschein (Foto: Waldemar/Unsplash)
Lottoschein (Foto: Waldemar/Unsplash)

3. Noch ein Online Slot-Gewinner

Jon Heywood aus Großbritannien ist eine lebende Legende unter den Slot-Gewinnern. Im Jahr 2015 gelang ihm das Unglaubliche: Er knackte den Weltrekord für den größten jemals an Online Slotmaschinen gewonnenen Jackpot. Er spielte das berühmte Spiel Mega Moolah im Betway Casino und gewann prompt 17,8 Millionen Pfund.

4. Millionen gescheffelt mit Blackjack

Don Johnson ist ein legendärer Name in der Welt des Online Glücksspiels. Er ist am besten für seine beeindruckenden Erfolge beim Blackjack bekannt. Im Jahre 2011 gelang es ihm, mehrere Casinos in Atlantic City zu schlagen und Millionen von Dollar zu gewinnen. Er setzte auf eine komplexe Strategie. Diese umfasste das Kartenzählen, aber auch Verhandlungsgeschick. Johnson wusste, wie er die Regeln des Spiels zu seinen Gunsten nutzen konnte und verhandelte mit den Casinos, um die bestmöglichen Konditionen zu erhalten. Seine Geschichte zeigt, dass Blackjack nicht nur ein Glücksspiel ist, sondern auch eine strategische Herangehensweise erfordert.

5. Nochmal Lotto, nochmal Glück pur

Mavis Wanczyk ist eine Frau aus den USA, die das Glück wirklich in geballter Form auf ihrer Seite hatte. Im Jahr 2017 gewann sie den größten Einzel-Lotteriejackpot in der Geschichte der Vereinigten Staaten. Der Powerball-Jackpot belief sich auf unglaubliche 758,7 Millionen US-Dollar. Sie kaufte einfach häufig Lose und drückte die Daumen, ganz so, wie es wohl jeder Lottospieler macht. Die unfassbar hohe Summe lässt natürlich sofort den Gedanken aufkommen, dass es doch kaum auffallen würde, wenn man selbst das eine oder andere Milliönchen abbekommen würde.

Glück ist eine Sache, die man leider nur schwer planen kann (Foto: Cristian Escobar/Unsplash).
Glück ist eine Sache, die man leider nur schwer planen kann (Foto: Cristian Escobar/Unsplash).

Kann man selbst seinem Glück auf die Sprünge helfen?

Das sollte an Geschichten über die glücklichen Neu-Reichen genügen. Ein wenig muss man sich schon erholen, wenn man sich die Mega-Gewinne vor Augen führt. So heißt es: Erst einmal tief durchatmen und auf den Boden der Realität zurückkommen. Zuerst sollte man sich wieder bewusst machen, dass solche Gewinne tatsächlich Einzelfälle sind. Jeder von uns wäre wahrscheinlich ebenfalls solch ein Einzelfall! Die Meisten werden aber wohl nie in den Genuss eines ähnlich stattlichen Gewinns kommen. Trotzdem kann man es ja versuchen:

  1. Geduld mitbringen und beharrlich spielen, ohne es zu übertreiben: Bei den meisten Geschichten fällt auf, dass die Gewinner nicht beim ersten Mal gewonnen haben.
  2. Ein Glücksspiel lernen: Bei Spielen wie Poker oder Blackjack ist nicht nur reines Glück, sondern auch die Strategie entscheidend. So kann es nicht schaden, ein solches Spiel intensiv zu lernen und oft (am besten im Gratismodus) zu trainieren.
  3. Absolute Selbstdisziplin, wenn es um Finanzen geht: Einer der Schlüssel zum Erfolg ist es, seine Finanzen zu beherrschen. Man muss dazu in der Lage sein, sein Budget jederzeit einzuteilen und sich nicht von Emotionen überwältigen zu lassen.

Sind Glücksspiele gefährlich?

Das ist eine berechtigte Frage. Leider ist es auch so, dass Glücksspiele tatsächlich unter Umständen gefährlich sein können. Hier gibt es nun einen Beitrag über Menschen, die mutmaßlich sehr glücklich durch Lotto und Casino geworden sind. Es könnte aber auch sicherlich ein Beitrag darüber verfasst werden, der sich mit den Menschen befasst, denen genau das Gegenteil widerfahren ist. Es gibt Spieler, die wahnhaft das finanzielle Glück gesucht, aber den Ruin gefunden haben. Sie haben sich verschuldet oder sind schier verrückt und krank geworden, da der Spieltrieb und der Wunsch nach dem Mega-Gewinn zum Wahn wurde. Das ist die traurige Schattenseite – zum Glück steuert die iGaming Branche aktiv dagegen an und hilft bei der Suchtprävention und beim verantwortungsvollen Spielen.

Für einen Gewinner müssen tausende Spieler verlieren?

Diese These ist gewagt und auch nur eine Schätzung. In der Tat ist sie aber nicht weit von der Wahrheit entfernt. So funktioniert die Glücksspiel-Industrie, denn anders könnte sie gar nicht existieren! Viele Lottospieler müssen ihre Scheine kaufen und “falsch” tippen, damit das Unternehmen einen Gewinn erwirtschaften kann. Die Auszahlung an den “6er-im-Lotto-Gewinner mit Superzahl” ist nur ein Teil des Geldes, was bereits in die Betreiberkasse geflossen ist.

Ähnlich ist es in einem Casino: Dieses muss einen Hausvorteil haben und insgesamt mehr Geld einnehmen, als es auszahlt. Es stehen also immer viele Spieler auf der Schattenseite und ganz wenige auf der Sonnenseite. Dann wären da noch die Spieler, bei denen sich Gewinne und Verluste in etwa die Waage halten: 5 Euro gewinnen, 7 wieder verlieren, noch zwei Euro gewinnen und so weiter.

Foto: Barbara Krysztofiak/Unsplash
Foto: Barbara Krysztofiak/Unsplash

Sind Gewinner immer glücklich?

Manche Leser haben vielleicht schon darüber nachgedacht, ob ein Riesengewinn überhaupt glücklich macht. Das darf nämlich angezweifelt werden. Es gibt sogar online Geschichten über Lottogewinner, die einst Millionäre und jetzt absolut pleite sind. Diese berichten sehr offen darüber, was sie gelernt haben: Glück und finanzieller Reichtum sind zwei unterschiedliche Dinge. Geld macht nicht glücklich. Ganz oft wird das Problem genannt, dass nach einem Lottogewinn plötzlich die “Freunde” in Scharen zum Gewinner pilgern und ihren Teil vom Kuchen haben möchten. Dann tauchen auch noch windige Finanzberater auf. Das Geld soll sich noch weiter vermehren. Gier, Neid und Missgunst vergiften das Leben. Das führt manche Betroffenen in die Isolation.

Glücksspiel: Träumen ja, aber bitte die Bodenhaftung behalten

Die beste Strategie ist somit: Man sollte Geldgewinne nicht verherrlichen, Glücksspiel als Hobby betrachten, weiter insgeheim von Gewinnen träumen – aber auch die guten Seiten sehen, wenn dieser Fall nicht eintritt.

Meine Tipps & Tricks rund um Technik & Apple

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials
Shopping
  •  
  •