Gegen Kurzsichtigkeit: Bildschirmentfernung am iPhone und iPad aktivieren

Nach dem Upgrade auf iOS 17 am iPhone und iPadOS 17 am iPad kann an Geräten mit Face ID die neue Funktion „Bildschirmentfernung“ genutzt werden. Diese misst den Abstand des Geräts zu den Augen und warnt, wenn dieser über längere Zeit zu niedrig ist. Wie ihr die Bildschirmentfernung-Funktion aktiviert, um euch oder eure Kinder vor Kurzsichtigkeit zu schützen, das erfahrt ihr hier. Screenshots der Warnung zeigen euch auf, wie das Display bei deren Einblendung aussieht. Zudem findet ihr in diesem Ratgeber zwei Listen mit jeweils den kompatiblen iPhone- und iPad-Modellen.

Bildschirmentfernung aktivieren: Schutz der Augen unter iOS / iPadOS einrichten

Die Einrichtung der neuen Schutzfunktion ist denkbar einfach. Der Weg führt euch mal wieder über die Einstellungen des iPhones oder iPads. Benötigt werden iOS 17 oder iPadOS 17. Wenn ihr das Gerät darauf oder eine neuere Version des Betriebssystems aktualisiert habt, geht ihr folgendermaßen vor:

  1. Öffnet die Einstellungen des Geräts
  2. Wählt darin Bildschirmzeit aus
  3. Tippt unter „Nutzung einschränken“ den Punkt Bildschirmentfernung an
  4. Falls ihr dies das erste Mal tut, lest euch die Einführungsbildschirme durch
  5. Aktuell könnt ihr lediglich einen Schalter nutzen, um die Funktion zu aktivieren / deaktivieren; individuelle Feineinstellungen sind nicht möglich
Um den Augenschutz am iPhone und iPad mit Face ID zu aktivieren, steuert ihr sie über Einstellungen -> Bildschirmzeit -> Bildschirmentfernung an. Dort gibt es dann eine Erklärung des Features und anschließend den Schalter zum Aktivieren und Deaktivieren.
Um den Augenschutz am iPhone und iPad mit Face ID zu aktivieren, steuert ihr sie über Einstellungen -> Bildschirmzeit -> Bildschirmentfernung an. Dort gibt es dann eine Erklärung des Features und anschließend den Schalter zum Aktivieren und Deaktivieren.

Das passiert, wenn ihr das iPhone zu nah an die Augen haltet

Ich habe keine Mühen gescheut, um euch aufzuzeigen, wie die Bildschirmentfernung-Funktion am Apple iPhone dafür sorgen soll, dass man das Gerät nicht zu nah an die Augen hält. Dafür habe ich mein iPhone 12 Pro zum Lesen sehr nah ans Gesicht gehalten (etwa 15 cm) und auf die Meldung gewartet. Diese kam nach ein paar Minuten und hat das Display komplett beansprucht.

Wird erkannt, dass ihr das Gerät zu lange zu nah an den Augen haltet, wird die Displayanzeige von einem "Schild" überdeckt. Dieses lässt sich erst entfernen, wenn die Entfernung vergrößert wird.
Wird erkannt, dass ihr das Gerät zu lange zu nah an den Augen haltet, wird die Displayanzeige von einem “Schild” überdeckt. Dieses lässt sich erst entfernen, wenn die Entfernung vergrößert wird.

Wie auf dem Bildschirm angedeutet, so soll man das iPhone weiter weg halten. Der „Fortfahren“-Button wird erst dann blau und nutzbar, wenn man das Gerät vom Gesicht wegbewegt hat. Bei mir war es aber keine Armlänge, sondern etwa 30 bis 40 cm – also eine Kinderarmlänge vielleicht. Aber da das Feature vor allem Kinder vor Kurzsichtigkeit schützen soll, ist das wahrscheinlich richtig so.

Wird über den Abstandsmesser des Geräts festgestellt, dass ein geeigneter Abstand von Augen zum Display eingehalten wird, darf man das "Schild" über den Fortfahren-Button entfernen.
Wird über den Abstandsmesser des Geräts festgestellt, dass ein geeigneter Abstand von Augen zum Display eingehalten wird, darf man das “Schild” über den Fortfahren-Button entfernen.

Diese iPhone-Modelle sind mit Bildschirmentfernung kompatibel

Mit Ausnahme von zwei Modellen kann das neue Feature an allen Apple-Smartphones, die mit iOS 17 kompatibel sind, genutzt werden. Wie eingangs schon erwähnt, so muss das Smartphone über Face ID verfügen – und damit auch über den Abstandsmesser in der Notch oder Dynamic Island. Da das iPhone SE (2. Gen) und iPhone SE (3. Gen) stattdessen immer noch Touch ID über einen Home Button nutzen, fallen sie raus. Mit Bildschirmentfernung kompatibel sind also diese Smartphones:

  • Apple iPhone XR (2018)
  • Apple iPhone XS / XS Max (2018)
  • Apple iPhone 11 / 11 Pro / 11 Pro Max (2019)
  • Apple iPhone 12 / 12 mini / 12 Pro / 12 Pro Max (2020)
  • Apple iPhone 13 / 13 mini / 13 Pro / 13 Pro Max (2021)
  • Apple iPhone 14 / 14 Plus / 14 Pro / 14 Pro Max (2022)
  • Apple iPhone 15 / 15 Plus / 15 Pro / 15 Pro Max (2023)

Diese iPad-Modelle sind mit Bildschirmentfernung kompatibel

Während das iPad ab der 6. Generation, das iPad mini ab der 5. Generation, das iPad Air ab der 3. Generation und das iPad Pro ab der 2. Generation mit iPadOS 17 kompatibel sind, lassen sich nicht alle diese Geräte auch mit der Bildschirmentfernung-Funktion nutzen. Denn hier muss ebenfalls Face ID als Entsperrmechanismus genutzt werden können, weil die dafür verwendete Technik die Grundlage für den neuen Augenschutz bildet. Entsprechend lassen sich nur diese Geräte verwenden (Stand: 20. September 2023):

  • iPad Pro mit 12,9-Zoll-Display ab der 3. Gen (2018)
  • iPad Pro mit 11-Zoll-Display ab der 2. Gen (2020)

Tipps für mehr Augengesundheit: Pomodoro-Technik und 20-20-20-Regel

Wenn ihr über längere Zeit das iPhone, das iPad oder auch den Mac nutzt, solltet ihr ab und zu Pausen machen. Zudem solltet ihr euren Augen eine Abwechslung bieten, z. B. indem ihr etwas weiter weg schaut und ein weiter entferntes Objekt fokussiert. Dafür könnt ihr eine Mischung aus der Pomodoro-Technik und der 20-20-20-Regel nutzen.

Denn die Pomodoro-Technik ist eine Arbeitsweise, bei der man nach bestimmten Arbeitsabschnitten eine Pause macht (hier mehr Infos dazu). Und die 20-20-20-Regel besagt, dass man nach 20 Minuten Bildschirmnutzung für 20 Sekunden ein 20 Meter entferntes Objekt anschauen und fokussieren soll. Noch besser ist natürlich ein Umschauen in der Umgebung mit verschieden weit entfernten Fokuspunkten. Mit diesem Mix sorgt ihr also dafür, dass eure Augen sich nicht zu sehr an nahe Objekte gewöhnen.

Meine Tipps & Tricks rund um Technik & Apple

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials
Shopping
  •  
  •