Apple veröffentlicht Freeform – Digitales Whiteboard für iPad, iPhone und Mac

Mit den neuen Update-Versionen von iPadOS, iOS und macOS kommt neben weiteren neuen Funktionen sowie Anpassungen für bekannte Features die Freeform App auf kompatible Geräte. Diese neue App aus dem Hause Apple bietet die Geräte- und Nutzer/innen-übergreifende Arbeit an einem digitalen Whiteboard, auf dem Notizen, handschriftliche Eintragungen, Skizzen, Textblöcke, Bilder, Links und vieles mehr gesammelt werden kann. So lassen sich Projekte planen, Konzepte ausarbeiten und weitere Aufgaben erledigen. Auch Designs für Veröffentlichungen oder die Organisation von Events können darin realisiert werden. Nach einem Systemupdate steht Freeform zur Verfügung.

Nach dem Update auf iOS 16.2, iPadOS 16.2 oder macOS Ventura 13.1 könnt ihr die neue Apple Freeform App auf dem iPhone, iPad und Mac nutzen.
Nach dem Update auf iOS 16.2, iPadOS 16.2 oder macOS Ventura 13.1 könnt ihr die neue Apple Freeform App auf dem iPhone, iPad und Mac nutzen.

Freeform als freie Gestaltungsfläche für die Ideensammlung

Apple selber bezeichnet die neue Freeform App für Mac, iPhone und iPad als flexible Arbeitsfläche, die es ermöglicht, alle mit einer Sache zusammenhängenden Inhalte zentral an einem Ort zu sehen. Neben eigenen Kreationen in Text und Bild können auch Links, kopierte Inhalte, Videos und Dateien eingefügt werden. Eine integrierte Vorschau-Funktion sorgt dafür, dass man die Dateien direkt ansehen kann, ohne dass man sie erst herunterladen und nach dem passenden Programm suchen muss. Die einzelnen Arbeitsflächen von Freeform werden in der iCloud gespeichert, sodass man sie von verschiedenen Geräten aus aufrufen sowie mit anderen teilen kann. Weitere Infos gibt’s in der offiziellen Pressemitteilung.

Freeform eröffnet Nutzer:innen von iPhone, iPad und Mac unendliche Möglichkeiten der visuellen Zusammenarbeit“, sagt Bob Borchers, Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. „Mit einer unendlichen Arbeitsfläche, der Unterstützung für das Hochladen einer Vielzahl von Dateien, der iCloud-Integration und den Funktionen für die Zusammenarbeit schafft Freeform einen gemeinsamen Ort zum Brainstorming, den die Nutzer:innen überallhin mitnehmen können.“ Die neue Apple-App für das gemeinsame Arbeiten an verschiedensten Geräten ist kostenlos und kann mit Diensten wie iMessage verbunden werden, um Kontakte zur Mitarbeit einzuladen. Dazu kommt das aus anderen Apps bekannte Teilen-Feature zum Einsatz. Noch mehr Funktionen im Video:

Verfügbar ab den Systemversionen iOS 16.2, iPadOS 16.2 und macOS Ventura 13.1

Um Freeform nutzen zu können, müsst ihr euer dafür auserkorenes Endgerät aktualisieren. Auf dem iPhone und iPad kommt mit iOS 16.2 sowie iPadOS 16.2 auch das neue Apple Music Sing auf die Geräte. Wer ein Apple Music Abo nutzt, kann damit nach der Aktualisierung eine Karaoke-Funktion in der Musik App verwenden. Allerdings gibt es noch eine andere Anpassung am iPhone: der AirDrop-Empfang „Für jeden“ ist dann nicht mehr zeitlich unbegrenzt nutzbar, sondern wird auf 10 Minuten begrenzt. Gründe dafür findet ihr im verlinkten Beitrag. Das Update auf iOS 16.2, iPadOS 16.2 und macOS Ventura 13.1 findet ihr in den jeweiligen Einstellungen der Geräte unter Allgemein -> Softwareupdate.

Update-Hinweise auf dem Mac (MacBook Pro von 2021 mit macOS Ventura) und auf dem iPhone (iPhone 12 Pro mit iOS 16.1.2).
Update-Hinweise auf dem Mac (MacBook Pro von 2021 mit macOS Ventura) und auf dem iPhone (iPhone 12 Pro mit iOS 16.1.2).

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials