Swift Student Challenge – Programmierwettbewerb läuft bis 25. April 2022

Gestern hat Apple den Termin der WWDC 2022 bekanntgegeben und im gleichen Atemzug auch die mittlerweile dritte Swift Student Challenge eingeleitet. Der Wettbewerb richtet sich an Schüler/innen auf der ganzen Welt, die mit der Swift Playgrounds App programmieren lernen sowie fertige Apps kreieren. Vor allem gemeinnützige Anwendungen und anderweitig hilfreiche Kreationen konnten in den letzten Jahren bei Apple für Aufsehen sorgen. Entsprechend sollten auch beim diesjährigen Programmierwettbewerb mit der Deadline 25. April 2022 vor allem Apps eingereicht werden, die das Potenzial haben, die Welt ein bisschen besser zu machen.

TL;DR: Offizielle Apple-Webseite zum Thema

Neben dem Termin der WWDC22 hat Apple auch die Deadline für die Swift Student Challenge herausgegeben: 25. April 2022. Hier findet ihr Details zum Programmier-Wettbewerb sowie nützliche Links für die Bewerbung und den Download der Swift Playgrounds App.

Neben dem Termin der WWDC22 hat Apple auch die Deadline für die Swift Student Challenge herausgegeben: 25. April 2022. Hier findet ihr Details zum Programmier-Wettbewerb sowie nützliche Links für die Bewerbung und den Download der Swift Playgrounds App.

Swift Student Challenge 2022 – Voraussetzungen für den Wettbewerb

Um an der Swift Student Challenge 2022 teilnehmen zu können, gibt es für Schüler/innen einige Voraussetzungen und Einschränkungen. Damit Apple die Bewerbung annimmt, müssen z. B. neben dem App-Projekt, das mit der Swift Playgrounds App geschaffen wurde, ein paar schriftlich beantwortete Fragen sowie eine Dokumentation zur App eingereicht werden. Zudem gibt es auf der oben verlinkten Seite folgende Hinweise (frei übersetzt):

  • Teilnehmende müssen in den Vereinigten Staaten mindestens 13 Jahre alt sein oder das entsprechende Mindestalter in der jeweiligen Gerichtsbarkeit haben (z. B. 16 Jahre in der Europäischen Union)
  • Teilnehmende müssen kostenlos bei Apple als Entwickler/in registriert sein oder am Apple Developer Program teilnehmen

Zudem muss eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Teilnehmende müssen an einer akkreditierten akademischen Einrichtung eingeschrieben sein oder ein offizielles Äquivalent fürs Home Schooling haben
  • Teilnehmende sind in einem MINT-Lehrplan einer Organisation eingeschrieben
  • Es gibt eine Einschreibung in eine Apple Developer Academy
  • Teilnehmende haben innerhalb der letzten 6 Monate die High School oder eine gleichwertige Schule abgeschlossen und warten auf die Aufnahme in eine akkreditierte akademische Einrichtung oder haben die Aufnahme in eine solche erhalten

Weiterhin gilt zu beachten: Die Swift Student Challenge richtet sich an Entwickler/innen, die ihre Fähigkeiten in der Softwareentwicklung ausbauen möchten. Schüler/innen können bis zu viermal einen Swift Student Challenge-Preis oder ein WWDC-Stipendium erhalten. Da die Swift Student Challenge im Vorfeld der Apple WWDC 2022 aber erst die dritte ihrer Art ist, muss man sich hier wahrscheinlich keine Gedanken machen.

Details zur App-Entwicklung und zum Einreichen des Projekts

Wenn ihr oder Schüler/innen aus eurem Umfeld an dem Wettbewerb teilnehmen wollt, dann empfehle ich den Besuch der eingangs verlinkten Apple-Webseite. Denn dort gibt es neben den oben frei übersetzt aufgezeigten Voraussetzungen noch weitere Informationen für die Bewerbung. Hinzu kommen Details für das Projekt und dessen Einreichung, eine Anleitung für den Prozess der Einreichung des Projekts inklusive maximaler Dateigröße der genauen Deadline sowie Angaben zur Bewertung. Wer sich der Aufgabe stellen und in den kommenden 20 Tagen eine innovative App mit der Programmiersprache Swift schreiben will, kann sich die Swift Playgrounds App gratis im App Store für Mac oder für iPad herunterladen.



Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.