Arc Pulse – eine außergewöhnliche iPhone-Hülle im Test

Arc Pulse Design Hülle iPhone Test

Ich hatte vor längerer Zeit schon einmal einen Beitrag zum Crowdfunding des Arc Pulse im Blog gehabt. Damals stand noch nicht ganz fest, ob das Projekt tatsächlich genug Unterstützer findet, damit es produziert werden kann. Diese Hürde hat Arc Pulse mittlerweile problemlos genommen und ist nun online bestellbar.

Das Team von Arc hat mir freundlicherweise ein Exemplar des Arc Pulse für das iPhone 12 Pro Max gratis zur Verfügung gestellt. Ich habe die schwarze Aluminium-Variante erhalten. Danke dafür!

Update 14.10.2021: Drop-Test, Fit-Test und mattes Alu-Design

Ich habe als Reaktion auf meinen Artikel gerade eine Rückmeldung von Arc erhalten. Sie haben mir ein paar interessante Infos gegeben:

  1. Es gibt auf deren YouTube Kanal ein Video mit einem Drop-Test.
  2. Ein weiteres Video zeigt, wie fest der Arc Pulse am iPhone sitzt.
  3. Und es gibt für das iPhone 13 in Kürze ein Modell schwarzem, mattem Alu – wie ich es mir unten im Testbericht gewünscht hat. Yes!

Gewinnspiel: Hole dir meinen Arc Pulse!

Ich stelle mein Exemplar des Arc Pulse für eine Verlosung zur Verfügung. Wenn du an der Verlosung teilnehmen möchtest, trägst du dich einfach in meinen Newsletter ein und innerhalb der nächsten paar Wochen findet dann im Newsletter die Verlosung statt.

Die Packung des Arc Pulse stellt mich vor Rätsel: Wenn man unten an der Schlaufe zieht, öffnet sich das untere UND das obere Schubfach. Ich habe keine Ahnung, wie das technisch gelöst ist, aber ich will die Packung auch nicht auseinander nehmen (Fotos: Sir Apfelot).

Die Packung des Arc Pulse stellt mich vor Rätsel: Wenn man unten an der Schlaufe zieht, öffnet sich das untere UND das obere Schubfach. Ich habe keine Ahnung, wie das technisch gelöst ist, aber ich will die Packung auch nicht auseinander nehmen (Fotos: Sir Apfelot).

Gutscheincode für Sir Apfelot-Leser

Die Macher des Arc Pulse haben mir noch einen Gutscheincode für euch geschickt. Mit "SIRAPFELOT" könnt ihr an der Kasse bei Arc einen 10 Dollar Rabatt für den Kauf von einem Arc Pulse einheimsen.

Arc Pulse – eine minimalistische Design-iPhone-Hülle

Schaut man sich den Arc Pulse an, so stellt man schnell fest, dass diese „Hülle“ alles andere als normal ist. Im Prinzip ist der Arc Pulse eine Design-Hülle für das iPhone, welche dazu absolut minimalistisch, aber trotzdem elegant ist.

Die Macher des Arc Pulse schreiben es so:

Wie fühlt es sich an, das iPhone ohne Hülle zu halten? Mit Arc Pulse können Sie endlich das iPhone-Erlebnis genießen und es gleichzeitig schützen – ohne Kompromisse. Bei Arc stehen Sie im Mittelpunkt unserer Entwicklungsbemühungen.

Arc Pulse ist also im Prinzip eine iPhone-Hülle für Leute, die keine Hülle möchten, weil jedes Case das schöne Gefühl versaut, das man hat, wenn man ein iPhone ohne Hülle in der Hand hat.

Von vorne ist die Arc Pulse Hülle fast unsichtbar. Nur an den Ecken des iPhone sieht man die schwarzen Elemente des Arc Pulse (Fotos: Sir Apfelot).

Von vorne ist die Arc Pulse Hülle fast unsichtbar. Nur an den Ecken des iPhone sieht man die schwarzen Elemente des Arc Pulse (Fotos: Sir Apfelot).

Die Materialien: Aluminium und Titan

Bei der Produktion des Arc Pulse wurde definitiv nicht gespart. Man kann das Design-Case nämlich aus Alu und Titan erhalten, wobei bei beiden Modellen noch eine dünne Gummieinlage vorhanden ist, welche Kratzer am iPhone verhindert.

Die Verarbeitung ist ebenfalls einwandfrei – was man bei dem Preis des Arc Pulse auch erwarten kann: Die Aluminium-Variante kostet immerhin 99 Euro und die Titan-Variante ist für 189 Euro zu haben. Man findet keine scharfen Kanten oder andere unsauber gearbeiteten Bereiche.

Für die Titanium-Variante musste ich leider das Foto von der Webseite von Arc mopsen, da ich nur die Aluminium-Variante habe (Foto: Arc)

Für die Titanium-Variante musste ich leider das Foto von der Webseite von Arc mopsen, da ich nur die Aluminium-Variante habe (Foto: Arc)

Zuverlässiger Halt am iPhone

Auch der Sitz ist ziemlich clever gelöst, denn man schiebt die zwei Arc Pulse Elemente nur über das iPhone und sie sind so genau gearbeitet, dass sie sicher sitzen. Der gute Sitz wird natürlich auch durch die Gummielemente erzeugt, die innen am Arc Pulse angebracht sind. Auf jeden Fall kann man sicher sein, dass sich hier nichts verschiebt oder wackelt.

Hier sieht man die dünne Gummischicht, welche im Arc Pulse eingearbeitet ist und das iPhone mit ordentlich Grip festhält.

Hier sieht man die dünne Gummischicht, welche im Arc Pulse eingearbeitet ist und das iPhone mit ordentlich Grip festhält.

Unterstützte iPhone-Modelle

Auf der Webseite von Arc findet man eine Auswahl der iPhone-Modelle, für welche es aktuell einen Arc Pulse zu bestellen gibt:

  • iPhone 13 Pro Max
  • iPhone 13 Pro
  • iPhone 13
  • iPhone 13 mini
  • iPhone 12 Pro Max
  • iPhone 12 Pro
  • iPhone 12

Für jedes Modell gibt es den Arc Pulse aus Alu oder Titan. Die Alu-Variante ist glänzend schwarz lackiert, während die Titan-Variante wie verchromt aussieht.

Wenig Material und möglichst viel iPhone-Feeling – das ist das Ziel des Arc Pulse.

Wenig Material und möglichst viel iPhone-Feeling – das ist das Ziel des Arc Pulse.

Lesetipp zwischendurch:

Und übrigens hat der Arc Pulse nichts mit HDMI ARC zu tun.

Die Schutzwirkung des Arc Pulse

Ich habe das Modell für das iPhone 12 Pro Max ausprobiert und muss sagen, dass ich immer noch finde, dass sich mein iPhone mit dem Arc Pulse zu „nackt“ anfühlt. Dabei ist durch die minimalistische Hülle alles geschützt. – sogar um das Kameramodul ist ein Rahmen, welcher weiter absteht als der Kamerabuckel. Bei einem Sturz des iPhone auf einen flachen Boden muss es zwangsläufig mit dem Arc Pulse aufschlagen und ist damit geschützt.

Einzig ein Sturz auf einem felsigen Untergrund, bei welchem Steine herausstehen, dürfte beim Arc Pulse zu Schäden am iPhone führen, welcher die Hülle nicht verhindern kann – aber da hilft auch keine normale Hülle, sondern nur Panzerglas auf dem iPhone-Display.

Sicher ist auch das Design des Arc Pulse für manche „hässlicher“ als eine durchsichtige Kunststoffhülle, aber bei diesen hat man eben auch kein iPhone in der Hand, sondern nur Silikon, TPU oder eben das Material, aus dem die Hülle gemacht wurde.

Hier sieht man mein iPhone 12 Pro Max von der Rückseite. Die Arc Pulse Hülle ist nicht unsichtbar oder transparent, aber definitiv eine Design-Schutzhülle.

Hier sieht man mein iPhone 12 Pro Max von der Rückseite. Die Arc Pulse Hülle ist nicht unsichtbar oder transparent, aber definitiv eine Design-Schutzhülle.

Mein Fazit zum Arc Pulse

Was ich bei meinem Test mit dem Arc Pulse richtig nett fand, war das Gefühl ein iPhone ohne „Kondom“ in der Hand zu haben. Seit Jahren habe ich keinen direkten Kontakt mehr mit dem Metall-Rahmen meiner iPhone-Modelle gehabt und irgendwie fühlt es sich schon netter an, als eine TPU- oder Silikon-Hülle.

Ich denke, aufgrund des Preises ist die Arc Pulse Hülle sicher nichts für jedermann. Wer aber das iPhone-Design mag und es am liebsten ohne Hülle nutzen würde, es sich aufgrund der eigenen Tapsigkeit jedoch nicht traut, der dürfte in die Zielgruppe des Arc Pulse fallen.

Mich hat die Arc Pulse Hülle irgendwie überzeugt. Man hat wirklich wenig Zusatzmaterial am iPhone und trotzdem einen guten Schutz. Es gibt nur eine Kleinigkeit, die ich kritisieren möchte: Die Alu-Version sieht durch die Lackierung irgendwie aus, als wäre sie aus Kunststoff. Hier wäre eine Variante aus gebürstetem Aluminium irgendwie passender für das iPhone gewesen – aber vielleicht kommt das ja noch?!

Wenn ihr euch die Hülle mal ansehen möchtet, könnt ihr dies hier auf der Webseite von Arc machen.

Dank iPhone 13 Pro Max Makromodus konnte ich diese Ecke fotografieren und euch zeigen, dass die dünne Gummischicht zwischen dem Alu und dem iPhone ist.

Dank iPhone 13 Pro Max Makromodus konnte ich diese Ecke fotografieren und euch zeigen, dass die dünne Gummischicht zwischen dem Alu und dem iPhone ist.


 

7 Kommentare

  1. LutzS sagt:

    Interessant, nicht ganz günstig, aber wer es mag. Habe für mein 13er MaxPro eine Hülle spendiert. Finde das doch sicherer, als Techniker habe ich das Teil in der Arbeitshose, ab u. zu noch ein zweites Handy.

  2. Chartie sagt:

    Ganz hübsch, aber die im Droptest gezeigten Stürze genau auf das Eck sind schon eher im wahrsten Sinne des Wortes der Idealfall.
    Vor spitzen Steinen hätte ich weniger Furcht, mehr vor Bordsteinkanten, Türschwellen, Treppenabsätzen oder wenn irgendwas am Boden liegt.

  3. kein wort sagt:

    Hab selbst das Arc Pulse in Titan für ein 12 Pro Max gekauft.
    Eigentlich benötige ich den Schutz NICHT, da meine Telefone immer NICHT herunterfallen(kein Scherz).
    Das Beste am Arc pulse ist, Mensch hat das iPhone direkt in der Hand und es wackelt nicht mehr auf dem Tisch liegend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.