Mac: AT-Zeichen (Klammeraffe) auf der Tastatur von Apple Rechnern finden

AT-Zeichen auf der Mac Tastatur

Wer vom Windows PC zum Apple Mac kommt, der wird sicher versuchen mit der gewohnten Tastenkombination [AltGR] + [Q] ein @-Zeichen zu machen. Der Klammeraffe, wie man das AT-Zeichen (gesprochen "ät Zeichen") auch nennt, erscheint bei Macs aber mit einer anderen Kombination. Auf alten Mac-Tastaturen musste man noch grübeln, welche Tasten das Klammeraffen-Symbol zaubern, aber mittlerweile ist es schon seit Jahren fest auf der Tastatur eingebaut:

AT-Zeichen auf der Mac Tastatur

Das @-Zeichen ist schon lange auf jeder Mac-Tastatur zu finden.

Anleitung: at-Zeichen (@) am Mac

Grundsätzlich bekommt man das ÄT bzw. AT-Zeichen (@) an jedem Mac mit der gleichen Tastenkombination. Dazu nutzt man die Tasten ALT + L. Das @-Symbol ist auch auf der L-Taste eingedruckt, damit man schneller weiß, wie man das Zeichen findet.

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen
Mac ALT und L

Am Mac drückt man die ALT und die L-Taste für das @-Zeichen (engl. "at", gesprochen "ät" für "in, an, bei").

Auf Macs mit alten Betriebssystemen ist manchmal noch die Tastenkombination [Umschalten] + [ALT] + [L] in Verwendung um in den Genuß des at-Zeichens zu kommen. Ich habe allerdings schon seit Jahren keines dieser Modelle in die Finger gekommen…

Verwendung des at-Zeichens unter Mac OS X Bootcamp

Wer Bootcamp nutzt und darunter ein Windows Betriebssystem laufen hat, der  muss eventuell mit [CRTL] + [ALT] + [Q] arbeiten. Dies funktioniert allerdings nur, wenn man in der Systemsteuerung in den Ländereinstellungen/Region und Sprache die deutsche Tastatur ausgewählt hat.

@-Zeichen unter Parallels Desktop

Unter dem [PC-Emulator Parallels Desktop->parallels-desktop] hat man in der Regel ein Windows laufen. Ist man im Windows und benötigt ein @-Zeichen, kann man es auch mit [ALT] + [L] erreichen. Unter einem "richtigen" Windows an einem PC mit entsprechend anderer Tastaturbelegung benötigt man übrigens AltGr + Q.

Und ein Tipp für die ganz Verzweifelten: Wenn nichts geht und man einfach keinen Klammeraffen über die Tastatur bekommt, dann gehe ich einfach in eine eMail oder einen Text und kopiere mir ein @ raus. Ich denke in dieser Anleitung sind auf jeden Fall genügend dafür vorhanden. :)

at-Zeichen unter Microsoft Office

Tippt man in Excel oder Word eine E-Mail-Adresse mit Benutzernamen@Domain.de, dann wird diese gleich automatisch in eine anklickbare Mail-Adresse verwandelt. Wem dieses Vorgehen nervt, der kann es in den Einstellungen der Office-Programme abschalten.

 

 

Merken


Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

7 Kommentare

  1. norbat sagt:

    … und zur Vervollständigung noch das Tastenkürzel für VMWare Fusion auf dem Mac mit Windows [CRTL] + [ALT] + [L]
    Die Kopiervariante ist aber auch hochgradig kreativ :)

    • Sir Apfelot sagt:

      Ja, danke, die Kopiervariante habe ich früher tatsächlich hin und wieder genutzt, wenn ich mal wieder ein verstelltes Tastaturlayout am alten Mac unter irgendwelchen dubiosen Bedingungen hatte. Ist einfach und klappt immer. :) Aber danke auch für deinen Tipp!

  2. senioret sagt:

    Bei mir war es unter Parallels und Windows ALT GR + L, um den Klammeraffen @ zu bekommen.

  3. Batacuda sagt:

    Tja, auf der ’normalen' Tastatur liegt der Klammeraffe @ auf der Taste L. Auf der kleinen Bluetooth-Tastatur, die ich jetzt an meinem ’neuen' Mac Mini betreibe, liegt der aber nicht dort, sondern auf der Taste Q. Das Zeichen @ ist zwar noch auf der Taste L wie üblich zusätzlich aufgedruckt, funktioniert aber nicht als solches, auf der Taste Q findet sich dagegen kein solcher Hinweis, was etwas irreführend ist. Und jetzt meine Frage: Gibt es einen Hack, um den Klammeraffen @ wieder wirksam mit der Taste L zu verbinden?

    • Jens Kleinholz sagt:

      Hallo Batacuda! Ich habe mal nachgeschaut. Mit Bordmitteln von macOS kommt man da leider nicht weit. Aber du kannst dir eigene Keyboard-Layouts mit der App Ukelele erstellen. Aber keine Garantie. Ich habe die App nicht ausprobiert. Würde mich aber freuen, wenn du kurz berichtest, ob dir das geholfen hat. 😊

    • F sagt:

      Das passiert, wenn du "Deutsch – Standard" statt "Deutsch" als Tastaturlayout ausgewählt hast. Du kannst es einfach unter "Tastatur" -> "Eingabequellen" ändern.

  4. Peter Burkhalter sagt:

    @ = Alt G auf Logitech Tastaturen
    Habe ich jetzt gerade damit geschrieben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.