DejaVideo: Mac App als „Dashcam“ für den Bildschirm

DejaVideo ist eine praktische kleine Mac App vom Entwickler Jasper Hartong. Die kostenlose Software nimmt den Bildschirm unter macOS auf und gibt auf Anfrage des Users die letzten 60 Sekunden sofort aus. Auch der Rest kann ausgegeben werden, das dauert dann nur entsprechend länger. Um den Prozess zu beschleunigen, werden 3 fps und ein 50% kleiner skaliertes Bild genutzt. Darauf können aber bspw. Entwickler sehen, wo sie bei Programmen einen Fehler gemacht haben. Oder man kann das abgestürzte Word-Dokument nachstellen. Auch beim Arbeiten unter WordPress, dem Schreiben von Skripten und Verwenden von Plugins kann DejaVideo nützlich sein.

Die DejaVideo App für den Apple Mac zeichnet des Bildschirm platz- und energiesparend auf, um Fehler nachvollziehen zu können.

Die DejaVideo App für den Apple Mac zeichnet des Bildschirm platz- und energiesparend auf, um Fehler nachvollziehen zu können.

DejaVideo mit sicherer, lokaler Anwendung

Der Entwickler verspricht auf der Download-Webseite, dass das Programm unter keinen Umständen mit dem Internet interagiert. Er gibt eine 100%-Offline-Garantie; nicht einmal Updates für die App werden automatisch abgefragt. Es werden auch keine Nutzungsstatistiken erhoben oder andere Nutzerdaten gespeichert, weitergegeben und / oder verarbeitet. Der Nutzer kann selbst entscheiden, ob und wann er seine Bildschirmaufnahme startet und beendet. Nach der Ausgabe der letzten Session kann man das Video dann in Apple Quicktime nach Belieben zurechtschneiden. So könnte man auch dem Support zuarbeiten, wenn man seinen Fehler aufgezeichnet hat.

Bildschirmaufnahme in voller Qualität: Movavi Screen Recorder 10

Meine Meinung zur praktischen App

Ich würde mir DejaVideo installieren, um Texte, die wegen irgendwelchen Abstürzen oder fehlerhaften WordPress-Sessions verloren gehen, wiederherstellen zu können. Bei vielen „Ich hab nichts gemacht!“-Support-Problemen würde es auch helfen, um zu schauen, was die betroffene Person gemacht hat. Aber meistens liegen die Ursachen ja Tage zurück und die Anfrage kommt erst dann, wenn der Fehler gar nicht mehr nachvollziehbar ist. Davon abgesehen ist es ein ziemlicher Eingriff in die Privatsphäre, wenn man sich längere Zeit anschaut, was auf dem Desktop einer fremden Person passiert ist. Dann lieber AnyDesk nutzen und versuchen, das Problem per Fernwartung zu lösen 😉

Was meint ihr dazu? Für welche Arbeiten und Projekte würdet ihr DejaVideo anwenden? Lasst gern einen Kommentar zum Thema da!

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.